Mein Konto | Samstag, 23. September 2017
1.147 Stromanbieter und 0 Stromtarife - im Vergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Strompreise 2016

Autor: Dr. Jörg Heidjann

In Deutschland kostet eine Kilowattstunde Strom für Haushalte im Jahr 2016 28,69 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Im Jahr davor betrug der Preis 28,8 Cent pro kWh. Der Anteil für Stromerzeugung, Transport, Vertrieb beträgt davon 13,9 Cent/kW und die Abgaben an den Staat liegen bei 14,9 Cent / kWh. Insofern beträgt die Quote der Abgaben für den Staat 51,8%.

In der folgenden Tabelle zeigen wir die Preisentwicklung der Stromkosten pro Kilowattstunde Strom (1 kWh). Die Preise sind Durchschnittspreise und gelten für Haushaltskunden in Deutschland. In der Grafik zeigen wir die Preise in Cent / kWh sowie den staatlichen Anteil an den Endkundenpreisen in % seit der Liberalisierung der Preise im Jahr 1998. Man sieht deutlich, dass die Preise zunächst stark gestiegen sind, sich der Anstieg aber dann deutlich abgeschwächt hat. Der staatliche Anteil hingegen ist sehr stark gestiegen und beträgt nun schon über 50 % vom Endkundenpreis.

Einheit Jahr Kosten in Cent
1 kWh 2016 28,7
1 kWh 2015 28,8
1 kWh 2014 29,1
1 kWh 2013 28,8
1 kWh 2012 25,9
1 kWh 2011 25,2
1 kWh 2010 23,7
1 kWh 2009 23,2
1 kWh 2008 21,7
1 kWh 2007 20,6
1 kWh 2006 19,5
1 kWh 2005 18,7
1 kWh 2004 18,0
1 kWh 2003 17,2
1 kWh 2002 16,1

 

Der durchschnittliche Strompreis für Privathaushalte ist zwischen 1998 und 2014 von 17,11 auf 29,13 Cent/kWh gestiegen. Dies entspricht einer Steigerung von etwa 70 % bzw. durchschnittlich 3,4 % pro Jahr.  Im Jahr 2015 ist dieser dann zum ersten Mal gesunken und liegt bei 28,81 Cent / kWh. Hauptursache dafür waren deutlich günstigere Einkaufspreise für Großhändler an der Leipziger Strombörse sowie die Senkung der EEG – Umlage um 0,07 Cent pro kWh. Für die Strompreise im Jahr 2016 wird derzeit eine durchschnittliche Erhöhung von 2,9 % angenommen.

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"

Gasvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Testsieger
Sehr gut
Tarife werden berechnet...

Entwicklung der Strompreise für Gewerbekunden

Die Strompreise für mittlere Gewerbebetriebe mit einem Verbrauch von 2 bis 20 Mio. kWh / Jahr liegen im Schnitt bei 15,6 Cent / kWh. Diese Betriebe profitieren vor allem von deutlich geringeren Umlagen, Steuern und Netzentgelten. Privilegierte, stromintensive Industriebetriebe zahlen im Idealfall bestenfalls 4,7 Cent / kWh.

Gewerbekunden mit einem Verbrauch von mindestens 50.000 kWh und einem Lastgangzähler (RLM) profitieren von geringeren Steuern und Abgaben. Hier empfiehlt es sich, ein individuelles Angebot anzufordern.

Individuelles Angebot anfordern

Große regionale Strompreis Unterschiede

Strompreise Deutschland

Die Strompreise in Deutschland sind regional sehr unterschiedlich. Ursache hierfür sind u.a. die Netzentgelte und der lokale Wettbewerb der Stromanbieter am Wohnort der Verbraucher. Dieses wird eindrucksvoll sichtbar mit dem Atlas für Strompreise in Deutschland. Der große Strompreis Atlas für Deutschand zeigt deutschlandweit die aktuellen monatlichen Strompreise für alle Städte, Landkreise und kreisfreie Städte an. Die Strompreise sind farblich unterschiedlich dargestellt (rot = teuer, grün = günstig), so dass die Karte auf einen Blick zeigt, wo der Strom für Verbraucher in Deutschland günstig oder teuer ist.

Auch die nachfolgende Tabelle, in der die durchschnittlichen Strompreise nach Bundelsland aufgeführt sind, zeigt deutlich die regionalen Strompreisunterschiede in Deutschland. Grundlage für die Berechnung der durchschnittlichen Strompreise ist ein Jahresverbrauch von 3500 kWh.

Stromkosten für alle Bundesländer in Deutschland

Bundesland Strompreis
Lokaler
Versorger
Strompreis
Ökostrom
Strompreis
Alle Tarife
Deutschland gesamt 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Baden-Württemberg 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Bayern 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Berlin 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Brandenburg 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Bremen 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Hamburg 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Hessen 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Niedersachsen 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Nordrhein-Westfalen 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Rheinland-Pfalz 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Saarland 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Sachsen 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Sachsen-Anhalt 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Schleswig-Holstein 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Thüringen 0,00 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Stand: 23.09.2017 09:30 Uhr

Hinweis zur Berechnung der Ersparnis
Die mögliche Ersparnis wird in Bezug zu dem Tarif des lokalen Anbieters berechnet. Falls es sich bei dem Vergleichstarif um einen Grundversorgungstarif handelt, wird Ihnen gesetzlich für diesen Tarif eine Kündigungsfrist von 2 Wochen garantiert.

Strompreise in Deutschland

Stromkunden in Deutschland wechseln eher sehr selten den Anbieter, obwohl sich der Anbietwechsel durchaus lohnt. Denn wer noch in der Grundversorgung ist, der kann bei einem Wechsel zu einem günstigen Stromanbieter im Schnitt 361 Euro pro Jahr sparen. (Quelle: StromAuskunft.de, Stand August 2015, Verbrauch 3500 kWh)


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
4.7 / 5 (15 Bewertungen)

Alles über Strom