Mein Konto | Dienstag, 21. November 2017
1.147 Stromanbieter und 12.263 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromanbieter und Stromversorger in Deutschland

Von: Jörg Heidjann

Seit der Liberalisierung im Jahr 1998 können Verbraucher nicht nur Strom von Ihrem regionalen Versorger beziehen, sondern aus einem Tarifangebot von über 12.000 Tarifen von über 1000 Stromanbietern (Tabelle: alle Stromanbieter in Deutschland) auswählen.

„Die Wettbewerbsbedingungen auf den Strommärkten haben sich weiter verbessert. Die Marktmacht der größten Stromerzeugungsunternehmen hat in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Im Jahr 2014 betrug der kumulierte Marktanteil der vier größten Stromerzeuger auf dem Stromerstabsatzmarkt rund 67 Prozent. Dies entspricht dem Vorjahreswert bzw. einer Verringerung um 6 Prozentpunkte gegenüber dem Jahr 2010.“ (Quelle: Bundesnetzagentur)

Laut Bundeskartellamt ist inzwischen kein Stromanbieter mehr marktbeherrschend. Der kumulierte Maktanteil der vier größten Versorger in Deutschland liegt für Haushaltskunden bei 36 % und für Gewerbekunden bei rund 33 %. 

Im Bereich der Gewerbestromkunden wechseln jährlich rund 11 % den Stromanbieter, im Bereich der Haushaltskunden liegt die Wechselquote bei ca. 9 Prozent, was 3,8 Mio. Haushalten entspricht. Haushaltskunden können im Durchschnitt zwischen 91 Stromanbietern in Ihrem Netzgebiet auswählen. 43 Prozent der Haushaltskunden haben einen Sondervertrag beim lokalen Grundversorger und 32 Prozent sind noch in der klassischen Grundversorgung. Damit werden rund 75 % der Haushaltskunden durch den lokalen Versorger mit Strom beliefert.

Die Strompreise für Haushaltskunden mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh lagen deutschlandweit im Durchschnitt bei  29,11 ct/kWh (2015). Das sind im europäischen Vergleich die zweithöchsten Strompreise. Ursache ist die mit rund 52 Prozent überdurchschnittlich hohe Belastung durch Steuern, Umlagen und Abgaben. Die Strompreise in Deutschland sind regional sehr unterschiedlich.

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"

Gasvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Testsieger
Sehr gut
Tarife werden berechnet...

Alle Stromanbieter in Ihrer Stadt

Wir haben für alle Städte, Landkreise und Bundesländer eine vollständige regionale Übersicht über die vor Ort verfügbaren Stromanbieter in Deutschland erstellt. Klicken Sie dazu einfach auf ein Bundesland und wählen Sie dann Ihren Landkreis bzw. direkt Ihre Stadt aus. Alternativ können Sie auch den Atlas für Strompreise nutzen, um sich ein Bild vom Strommarkt in Ihrer Stadt zu machen.

Über 1000 Stromanbieter in Deutschland

Verbrauchern könnte inzwischen im Durchschnitt zwischen 91 Versorgern an Ihrem Wohnort wählen. Dabei hat die Marktmacht der größten Stromerzeugungsunternehmen hat in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Der kumulierte Marktanteil der vier absatzstärksten Anbieter beträgt auf dem bundesweiten Markt für die Belieferung von leistungsgemessenen Stromkunden 33 Prozent und auf dem bundesweiten Markt für die Belieferung von nicht-leistungsgemessenen Sondervertragskunden (insb. Haushaltskunden, ohne Heizstrom) 36 Prozent.

In Deutschland kann man die Stromanbieter in folgende Gruppen unterteilen.

Die großen vier Stromriesen (E.ON, EnBW, RWE und Vattenfall) mit einem aggregierte Marktanteil auf dem Stromerstabsatzmarkt von rund 67 Prozent.

Die kommunalen (lokalen) Stromanbieter / Stadtwerke, die rund 75 % der Haushaltskunden mit Strom beliefern.

Die sogenannten Billigstromanbieter oder Discounter. Häufig sind das auch sogenannte Zweitmarken von überregionalen Versorgern oder auch großen Stadtwerken, die mit weniger Service und günstigen Preisen attraktiv für Kunden sind.

Die reinen oder echten Ökostromanbieter, die ausschließlich umweltschonend erzeugten Strom verkaufen und gleichzeitig in den Aufbau von Wind- oder Wasserkraftanlagen investieren.

Die großen 4 Anbieter beherrschen 67 % des Marktes der Stromerzeugung

In Deutschland gibt es über 1100 Stromanbieter. Die großen Player sind die Stromanbieter E.ON, RWE, EnBW und Vatttenfall Europe. Im Bereich der Stromerzeugung haben diesen vier großen Stromanbieter mit 67 Prozent Erzeugungsmengenanteil eine marktbeherrschende Stellung. Beim Stromanbsatz sieht das anders aus, wie aus dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur hervorgeht.

"Auf dem Markt für die Belieferung von Industriekunden (RLM-Kunden) setzten die vier absatzstärksten Unternehmen im Jahr 2014 insgesamt ca. 88 TWh ab. Der aggregierte Marktanteil der vier Unternehmen (CR 4) beträgt auf dem bundesweiten RLM-Kunden-Markt somit rund 33 Prozent (Vorjahreswert: 34 Prozent). Auf dem bundesweiten Markt für die Belieferung von Haushaltskunden oder Kleingewerbekunden (SLP-Sondervertragskunden (ohne Heizstrom)) betrug der kumulierte Absatz der vier absatzstärksten Unternehmen im Jahr 2014 ca. 37 TWh. Der aggregierte Marktanteil der vier Unternehmen (CR 4) beträgt auf diesem Markt somit rund 36 Prozent.

Diese Werte liegt deutlich unter den gesetzlichen Schwellen für die Vermutung einer marktbeherrschenden Stellung (§ 18 Abs. 4 und 6 GWB). Das Bundeskartellamt geht davon aus, dass auf dem Markt für die Belieferung von RLM- Kunden inzwischen kein Anbieter mehr marktbeherrschend ist." (Quelle Bundesnetzagentur)

Knapp 800 Stadtwerke agieren auf dem Strommarkt

Stadtwerk

Neben den großen 4 Versorgern gibt es die Gruppe der Stadtwerke. Fast jede Stadt verfügt über ein sogenanntes Stadt- und Gemeindewerk. Somit agieren über 1000 Stadtwerke auf dem Strommarkt in Deutschland. Diese werden in der Regel von Unternehmen geführt, die sich im mehrheitlichen Besitz einer oder mehrerer Kommunen befinden und im öffentlichen Auftrag diverse Grundversorgungsaufgaben für die Städte und deren Einwohner übernehmen. Dazu gehört meistens auch die Grundversorgung der Menschen vor Ort mit Strom und Gas. Eine große Zahl der Stadtwerke ist daher gleichzeitig auch lokaler oder regionaler Stromanbieter.

Derzeit werden noch insgesamt rund 75 Prozent aller Haushalte durch den Grundversorger beliefert. Die Zahlen sind rückläufig, aber immer noch sehr hoch. Die regionale Verbundenheit der Stromkunden ist damit nach wie vor ein großer Faktor im Strommarkt. 43 Prozent der Haushaltskunden haben mittlweilen einen Sondervertrag beim lokalen Grundversorger abgeschlossen und erhalten bessere Konditionen als die 32 Prozent, die noch in der klassischen Grundversorgung sind.

Echte und

Unter echtem Ökostrom versteht man Strom von einem unabhängigen Stromanbieter, der ausschließlich umweltschonend erzeugten Strom verkauft und gleichzeitig in den Aufbau von Wind- oder Wasserkraftanlagen investiert. Damit fallen die meisten anderen Ökostromanbieter heraus und es bleiben im Prinzip nur noch die vier unabhängigen Anbieter EWS Schönau, LichtBlick, Naturstrom und Greenpeace Energy übrig. Die Tarife dieser vier Anbieter belegen auch die ersten Plätze einer Untersuchung von Stiftung Warentest, die das Engagement von Ökostrom-Anbietern und -Tarifen überprüft hat

Billigstromanbieter und Strom - Discounter

Seit der Markliberalisierung sind zahlreiche sogenannte Billigstromanbieter entstanden, die in der Regel Kunden bundesweit mit besonders günstigen Stromtarifen locken. Es handelt sich bei den Strom - Discountern um zumeist jüngere Unternehmen, die deutlich günstigere Preise als die etablierten Anbieter anbieten. Dafür muss der Kunde in der Regel Abstriche beim Service und bei den Vertragsdetails machen. Lange Wartezeiten im Callcenter, längere Kündigungsfristen oder einmalige Bonuszahlungen sind eher Regel als Ausnahme. Hier hilft ein Blick in die Stromforen sowie Bewertungsportale. Einfach mal „Anbieternamen + Bewertung" oder „Anbietername + Erfahrung" googlen und schon kann man sich schnell einen Überblick verschaffen.

Zweitmarken und Mehrmarkenstrategie

Viele der großen Stromanbieter aber auch Discounter sind mit Zweitmarken im Markt vetreten. Bei den großen Erzeugern sind das Tochterunternehmen oder Beteiligungen, die den Strom dann häufig zu deutlich günstigeren Tarifen als Ihren eigenen Grundversorgungstarifen auf dem Strommarkt anbieten.

Prominente Beispiele sind hier die Yello Strom GmbH aus Köln, die zu EnBW AG gehört und eprimo GmbH, dessen Mutter die RWE AG ist. Aber auch Billigstromanbieter treten bereits mit mehren Marken auf dem Markt auf.  Stromio und Grünwelt Energie sowie extraenergie, HitStrom und priostom gehören ebenfalls zusammen.

Weitere Stromanbieter Übersichten

Atlas für Strompreise

Wenn Sie wissen möchten, wie hoch die Strompreise ihres Stromanbieters im überregionalen Vergleich zu anderen Städten in Deutschland sind, dann können Sie das auf einen Bilck in unserem interaktiven Strompreisatlas sowie der Stromkosten Tabelle für alle Städte in Deutschland sehen.

Stromanbieter in Deutschland, sortiert nach Städten

In der Übersicht Stromanbieter Deutschland haben wir ein Stromanbieterprofil für jede Stadt in Deutschland erstellt. Wird eine Stadt angeklickt, so gelangen Sie auf eine Seite, die alle verfügbaren Stromanbieter und Stromtarife der jeweilgen Stadt anzeigt. Neben den Stromanbietern wird zudem noch ein Preisranking für die jeweilige Stadt für den lokalen Stromanbieter, den günstigsten Alternativanbieter sowie den günstigsten Ökostromanbieter gezeigt. Gleichzeitig wird eine mögliche Ersparnis bei einem Anbieterwechsel angezeigt.


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
4.1 / 5 (19 Bewertungen)

Alles über Strom