Sonntag, 27. November 2022

Aktuelle Strompreise / Energiekosten reduzieren 

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Strompreis Zusammensetzung

Wie setzt sich der Strompreis im Jahr 2022 zusammen?

Im Jahr 2022 (Januar) setzt sich laut den Daten des Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V der Strompreis für den durchschnittlichen Haushalt in Deutschland folgendermassen zusammen:

Bestandteil Strompreis 2022 Anteil in % Anteil in ct/kWh
Beschaffung, Vertrieb und Marge 40 14,45
Netzentgelt inklusive Messstellenbetrieb 22 8,09
Steuern, Abgaben und Umlagen 38 13,65

Tabelle "Absolute und relative Bestandteile des Strompreises. Grundlage: Strompreis von 36,19 ct/kWh imJanuar 2022". Quelle: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V)

Strompreis Zusammensetzung
Die Komponenten des Strompreises und ihr prozentualer Anteil

Der staatliche Anteil am Strompreis liegt bei knapp 40 %, der Anteil der Energieversorger beträgt 38 %. Etwa 22 % des Gesamtpreises entfällt auf die Netznetzungsgebühren.

Die Bestandteile des Strompreises im Überblick

1. 40 % für Steuern, Abgaben und Umlagen

Die 40 % setzen sich aus den folgende Steuern, Abgaben und Umlagen zusammen:

Stromsteuer

Die Stromsteuer ist Teil der Ökosteuer und wurde 1999 zur Förderung klimapolitischer Ziele eingeführt. Dennoch fließt sie zu großen Teilen in die Finanzierung der Rentenversicherung. Die Stromsteuer beträgt aktuell (Stand 2021) 2,05 ct/kWh und entspricht 6,4 Prozent des Strompreises.

Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent entfällt auf alle Preisbestandteile, sie macht rechnerisch etwa 16 Prozent des Bruttostrompreises aus und liegt aktuell (Stand 2021) bei 5,09 ct/kWh.

Konzessionsabgabe

Die Konzessionsabgabe wird von den Energieversorgern an die Kommunen als Wegerecht für den Bau und Betrieb von Leitungen gezahlt. Sie beträgt aktuell (Stand 2021) 1,66 ct/kWh und entspricht 5,2 Prozent des Strompreises.

EEG-Umlage

Die EEG-Umlage dient zur Förderung der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Betreiber von Wind-, Solarstromanlagen etc. erhalten für jede eingespeiste Kilowattstunde eine gesetzlich festgelegte Vergütung, die über dem Marktpreis liegt. Die EEG-Umlage errechnet sich aus der Differenz zwischen dem Marktpreis und dem Vergütungspreis. Die EEG-Umlage wurde auf Grund der Energiekrise im Juli 2022 ausgesetzt und wird nicht mehr erhoben.

KWK-Umlage

Die KWK-Umlage wurde 2002 eingeführt und dient zur Förderung der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung. Sie macht aktuell (Stand 2021) 0,8 Prozent des Strompreises aus.

§19-Umlage

Die Umlage nach §19 der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) gleicht die Netzgeldbefreiung energieintensiver Industrieunternehmen aus. Sie macht aktuell (Stand 2021) 1,4 Prozent des Strompreises aus.

Offshore-Haftungsumlage

Die Offshore-Haftungsumlage wurde 2013 eingeführt und auf 0,25 ct/kWh gedeckelt. Sie dient zur Finanzierung von Schadensersatzforderungen durch Verzögerungen und Ausfälle bei der Netzanbindung von Offshore-Windparks. Die Umlage macht aktuell (Stand 2021) 1,2 Prozent des Strompreises aus.

AbLa-Umlage

Mit der Umlage für abschaltbare Lasten (AbLA) werden Vergütungen an Anbieter sogenannter Abschaltleistungen ausgeglichen. Dies sind beispielsweise Industriebetriebe, die bei Netzengpässen kurzfristig auf Stromlieferungen verzichten können. Die AbLa-Umlage macht aktuell (Stand 2021) 0,03 Prozent des Strompreises aus.

2. 22 % für Netzengelte und Zähler

Die Netzentgelte in Deutschland werden sowohl von Privathaushalten als auch von Industrie- und Gewerbekunden über den Strompreis bezahlt. Sie machen knapp ein Viertel des Strompreises für Verbraucher aus. Die Entgelte werden von den Netzbetreibern erhoben und über die Stromrechnung an die Endkunden weitergegeben.

Je nach Netzbetreiber und Region fallen die Netzentgelte sehr unterschiedlich aus. Die Ursachen dafür sind vielschichtig und hängen laut Bundesnetzagentur unter anderem von der regionalen Auslastung der Netze ab, von der jeweiligen Besiedlungsdichte, vom Alter und der Qualität der Netze sowie von unterschiedlich hohen Kosten für Einspeisemanagementmaßnahmen.

3. 40 % für Stromeinkauf Service und Vertrieb

Der größte Anteil entfällt auf den Einkauf des Stroms an der Strombörse in Leipzig. Die Preise dort sind im Jahr 2022 inf Folge des Ukraine - Krieges stark angestiegen und erreichen immer neue Rekordhöhen. Teilweise kostetet die Megawattstunde Strom über 400 Euro und lag damit um das 10 fache höher als noch im Jahr 2021. Bei den Privathaushalten in Deutschland kommen die Kostensteigerungen vorerst nur teilweise an. Ebenfalls enthalten sind die Preise für den Service, Vertrieb und Marge der Energieversorger.

Wie hat sich die Zusammensetzung des Strompreises entwickelt?

Zusammensetzung des Strompreises von 2010 bis 2022

Die folgendes Tabelle zeigt die Strompreis Zusammensetzung vom Jahr 2010 bis zum Jahr 2022 für die verschiedenen Preisbestandteile. 

Jahr 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
2021
2022
Gesamtpreis 23,42 25,45 26,06 29,24 29,53 29,11 29,80 29,86 29,88 30,85 32,05 32,63 36,19
Beschaffung, Vertrieb, Marge 8,10 8,41 8,39 8,34 7,86 7,57 7,35 6,42 6,70 7,61 7,97 8,59 13,65
Netzentgelt
5,81 5,75 6,04 6,52 6,54 6,60 6,79 7,31 7,19 7,22 7,5 7,52 8,09
Umlagen 3,71 5,18 5,42 7,66 8,37 8,25 8,86 9,31 9,17 9,04 9,41 9,26 2,9
Steuern 5,79 6,11 6,21 6,72 6,76 6,70 6,81 6,82 6,82 6,98 7,17 7,26 11,55
Tabelle: Entwicklung der Strompreis-Zusammensetzung von 2010 bis 2022
Berechnungsgrundlage: Durchschnittlicher Strompreis für einen Haushalt in ct/kWh, Jahresverbrauch 3.500 kWh, Grundpreis anteilig enthalten, Tarifprodukte und Grundversorgungstarife inkl. Neukundentarife enthalten
Quelle: bdew
 
Die Zusammensetzung des Strompreises für Verbraucher in Deutschland ist abhängig vom Wohnort und vom Stromtarif. Je nach Region schwanken die staatlich regulierten Netznutzungsentgelte und je nach Tarif die Kostenanteile der Energieversorger. Bei den obigen Werten handelt es sich um Durchschnittsangaben für Haushalte in Deutschland.

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 237 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild