Freitag, 27. November 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Strom vom Grundversorger


Die gesetzlich geregelte Grundversorgung ist eine zentrale Säule der Energieversorgung in Deutschland. Die Idee: Damit jeder Haushalt prinzipiell und zu angemessenen Preisen mit Strom versorgt werden kann, muss stets ein Energieunternehmen vor Ort als Grundversorger fungieren - selbst dann, wenn dies nicht ausdrücklich wirtschaftlich ist. Verbraucher in Deutschland können sich also darauf verlassen, unabhängig von ihrem Wohnort garantiert mit Strom beliefert zu werden.

Als Grundversorger gilt in der Regel der Energielieferant, welcher die meisten Kunden vor Ort mit Strom über das öffentliche Netz versorgt. Dies wird laut Gesetzgeber alle drei Jahre neu festgelegt. Häufig, jedoch nicht zwingend, fungieren Stadtwerke als Grundversorger. Sie sind entweder privatwirtschaftlich organisiert oder liegen in öffentlicher Hand.

Das Prinzip der Grundversorgung, allen Haushalten in Deutschland flächendeckend Strom verfügbar zu machen, hat seinen Preis: Die Grundversorgung zählt zu den teuersten Tarifarten auf dem Strommarkt.

Strom ist in der Grundversorgung deutlich teurer

Aus unseren kontinuierlichen Marktanalysen geht hervor, dass der aktuelle Strompreis in der Grundversorgung im Januar 2020 bei 33,37 Cent pro kWh im bundesweiten Schnitt lag. Im günstigsten Altenativtarif kostete die Kilowattstunde Strom hingegen 26,86 Cent pro kWh. Damit ergibt sich ein Preisunterschied von 6,51 Cent pro kWh.

Hochgerechnet ergibt sich bei einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh durch einen Stromanbieterwechsel vom Grundversorger zum günstigsten Lieferanten eine mögliche Ersparnis von mehr als 200 Euro pro Jahr.  Tatsächlich ist das Sparpotenzial sogar noch deutlich höher, da Stromanbieter Neukunden in der Regel zusätzliche Wechselprämien zahlen.

Für die Grundversorgung gelten besondere gesetzliche Bestimmungen. Aus Verbrauchersicht besonders wichtig: Die Kündigungsfrist beträgt laut Grundversorgungsverordnung lediglich zwei Wochen. Damit ist für Stromkunden ein schneller und unproblematischer Wechsel möglich.

Vor dem Hintergrund ihres jährlich erscheinenden Monitoringberichts zu den Entwicklungen auf den Strom- und Gasmärkten in Deutschland, weist inzwischen auch die Bundesnetzagentur darauf hin, dass die Preisschere zwischen teuren Grundversorgungs- und günstigeren Alternativtarifen immer weiter auseinandergeht. Die Behörde fordert Verbraucher ausdrücklich zur Belebung des Wettbewerbs und damit zum Anbieterwechsel auf.

"Ein Lieferanten- oder Vertragswechsel für Haushaltskunden in der Grundversorgung lohnt fast immer. Hierzu ermuntern wir Verbraucher. (...) Der Anteil der Haushaltskunden in der Grundversorgung ist weiterhin zu hoch. (...) Durch einen Wechsel lässt sich für viele Haushalte trotz steigender Preise Geld sparen."

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur

Anbieterwechsel in der Grundversorgung

Für Verbraucher, die im Rahmen der teuren Grundversorgung mit Strom und/oder Gas beliefert werden, gilt: Ein Wechsel lohnt sich finanziell eigentlich immer. Allein durch die Wahl eines günstigeren Tarifs oder Anbieters können Haushalte in vielen Fällen mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen. Und weil die meisten Energieversorger zudem lukrative Neukundenboni bieten, zahlt sich der Wechsel gleich doppelt aus.

  • Sie haben noch nie Ihren Strom- oder Gasanbieter gewechselt? Dann werden Sie automatisch über die teure Grundversorgung beliefert. Ein Wechsel senkt Ihre Stromrechnung spürbar.

So wechseln Sie vom Grundversorger in einen günstigeren Tarif

Ein Stromanbieterwechsel lässt sich schnell und unkompliziert erledigen. Das gilt vor allem für Grundversorgungstarife: Hier schreibt der Gesetzgeber eine Kündigungsfrist von lediglich zwei Wochen vor. Zudem darf der folgende Wechsel laut Energiewirtschaftsgesetz nicht länger als drei Wochen in Anspruch nehmen, sobald der neue Versorger den Kunden beim zuständigen Netzbetreiber angemeldet hat.

Als Kunde müssen Sie den Anbieterwechsel lediglich in Auftrag geben - Ihr neuer Lieferant übernimmt für Sie alle weiteren Kündigungs- und Wechselformalitäten. Damit Sie schnell und mit minimalem Aufwand aus Ihrem Grundversorgungsvertrag in einen günstigen Stromtarif wechseln können, bieten wir Ihnen zwei Wege:

Nutzen Sie unseren Stromrechner, um in Sekundenschnelle die günstigsten verfügbaren Stromangebote von fairen Energieversorgern zu checken. Nach Eingabe von Jahresverbrauch und Postleitzahl erkennen Sie auf einen Blick das Sparpotenzial gegenüber der örtlichen Grundversorgung und können den Wechsel gleich online beauftragen.

oder

Machen Sie es sich mit unserem Premium-Wechselservice für Strom und Gas noch einfacher. Indem wir für Sie stets die besten Tarife zu den günstigsten Konditionen finden, profitieren Sie dauerhaft vom maximalen Preisvorteil.

Stromanbieter Wechselservice


Wir wechseln, Sie sparen!

Jetzt ausprobieren!


bis zu 500 € sparen

Strom-Grundversorgung in Deutschland: Zahlen und Fakten

  • In Deutschland sind knapp 1.500 Unternehmen als Stromlieferanten tätig.
  • Haushaltskunden können im Schnitt zwischen 132 Stromanbietern wählen.
  • 27 Prozent der Stromkunden befinden sich in einem Grundversorgungsvertrag.
  • 42 Prozent der Stromkunden befinden sich in einem Sondervertrag des Grundversorgers.
  • 31 Prozent der Stromkunden haben einen Vertrag bei einem alternativen Stromanbieter abgeschlossen.
  • Jährlich wechseln knapp zwei Millionen Haushalte den Stromanbieter.
  • Die Wechselquote in Deutschland stagniert derzeit.
  • Strom ist in der Grundversorgung rund 22 Prozent teurer.
  • Viele Stromkunden schöpfen ihr Sparpotenzial noch nicht aus.

(Quellen: BNetzA Monitoringbericht 2019, Strompreis-Analysen StromAuskunft.de)

Aktuelle Nachrichten zum Thema Grundversorgung

18.06.2020
Der Berliner Grundversorger Vattenfall wird zum kommenden August eine Strompreiserhöhung vornehmen. Hunderttausende Kun...
09.06.2020
Eine aktuelle Marktanalyse zeigt: Haushalte in Deutschland müssen im Jahr 2020 durchschnittlich knapp sechs Prozent meh...
16.01.2019
In der Grundversorgung mit Strom und Gas könnten die Haushalte in Deutschland um mehr als eine Milliarde Euro pro J...
03.05.2016
Der langfristige Trend steigender Strompreise ist weiterhin ungebrochen: Im zurücklliegenden April hat das durchsch...

FAQ Grundversorgung

Was bedeutet der Begriff Grundversorgung?

Im Zusammenhang mit der allgemeinen Energieversorgung (vor allem Strom und Gas) fällt oftmals der Begriff der Grundversorgung. Diese ist in Deutschland sogar gesetzlich geregelt. Damit jeder Haushalt unabhängig von seinem Standort mit Strom oder Gas versorgt werden kann, muss ein ...

weiterlesen

Wie ist die Grundversorgung in Deutschland gesetzlich geregelt?

Die Grundversorgung ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Das zentrale Gesetz ist das Energiewirtschaftsgesetz, welches bereits 1935 zum ersten Mal in Kraft trat und seither mehrmals entscheidend verändert wurde. Aus dem Energiewirtschaftsgesetz werden zahlreiche Verordnungen zur ...

weiterlesen

Wie erkenne ich, wer mein Grundversorger ist?

Die Anzahl an unterschiedlichen Stromversorgern ist sehr groß. Mittlerweile gibt es in zahlreichen Kommunen mehrere Anbieter, die ihre Kunden mit Strom versorgen können. Als Grundversorger gilt immer das Unternehmen, welches die meisten Kunden vor Ort mit Strom im öffentlichen Energienetz ...

weiterlesen

Wie finde ich meinen Grundversorger?

In der Regel ist die Suche nach dem Grundversorger vor Ort sehr einfach. Schließlich muss der Grundversorger vor Ort alle Informationen zu den allgemeinen und ergänzenden Bedingungen öffentlich machen. Sie können Ihren Grundversorger auch ganz einfach auf StromAuskunft.de finden, und zwar ...

weiterlesen

Was sind die allgemeinen Bedingungen des Grundversorgers?

Der Grundversorger vor Ort hat verschiedene Verpflichtungen, die er gegenüber seinen Kunden einhalten muss. Die Grundversorgung muss daher zu bestimmten allgemeinen Bedingungen geschehen. Dies ist im sogenannten Grundversorgungsvertrag festgehalten. Demnach muss es Bestimmungen zum Umfang bzw. der ...

weiterlesen

Was sind ergänzende Bedingungen in der Grundversorgung?

Der Grundversorger vor Ort ist dazu verpflichtet, die allgemeinen Bedingungen öffentlich zugänglich zu machen. Neben den allgemeinen Bedingungen gibt es aber noch ergänzende Bedingungen. Generell beinhalten die Allgemeinen Bedingungen die groben Rahmenrichtlinien. Dazu gehören Umfang und Art ...

weiterlesen

Wo erhalte ich die allgemeinen und ergänzenden Bedingungen?

Jeder Grundversorger ist dazu verpflichtet, die allgemeinen und ergänzenden Bedingungen öffentlich zu machen. Gesetzlich geregelt ist dies für die Stromversorgung in §2 Strom GVV und für Gas in §2GasGVV. Der Grundversorgungsvertrag muss in Textform erscheinen und an die Kunden weitergegeben ...

weiterlesen

Was kann ich machen, wenn mein Grundversorger die Bedingungen und Preise ändert?

Preise für Strom und/oder Gas können sich verändern. Dies gilt natürlich auch für andere Bereiche der allgemeinen und ergänzenden Bedingungen. In Deutschland werden Veränderungen und deren Wirksamkeit durch §5 Absatz 2 Strom GVV geregelt. Für den Energieträger Gas gilt § 5 Absatz 2 Gas ...

weiterlesen

Was steckt hinter dem Begriff der Ersatzversorgung?

Im Bereich der Grundversorgung gibt es zahlreiche Begriffe, bei denen man auf den ersten Blick nicht genau sieht, was eigentlich dahintersteckt. Dazu gehört unter anderem auch der Begriff Ersatzversorgung. Diesen Begriff gibt es sowohl für die Strom- als auch für die Gasversorgung. Ziel der ...

weiterlesen

Wer ist für die Ersatzversorgung zuständig?

Generell ist der Grundversorger, der im Netzgebiet für die Ersatzversorgung zuständig ist, der erste Ansprechpartner. Wer der Grundversorger ist, findet man dank Internet schnell und einfach heraus. Wo finde ich denjenigen, der für die Ersatzversorgung zuständig ist? Auf StromAuskunft.de ...

weiterlesen

Was ist ein Liefervertrag außerhalb der Grundversorgung?

Stromkunden, die nicht in der Grund- oder Ersatzversorgung sind, haben einen sogenannten "Liefervertrag außerhalb der Grundversorgung".  Früher - vor Inkrafttreten des neuen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) - wurden solche Stromverträge als Sonderverträge bezeichnet. Die gesetzliche Regelung ...

weiterlesen

Kann der Grundversorger die Grundversorgung kündigen?

Generell ist die Grundversorgung in Deutschland so geregelt, dass jeder Haushalt mit Strom und/oder Gas versorgt werden muss. Allerdings hat der Grundversorger in bestimmten Fällen und Situationen auch das Recht, die Versorgung zu beenden. Dazu gehört unter anderem, wenn der Endkunde sich nicht ...

weiterlesen

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 192 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild