Dienstag, 20. Oktober 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!

Stromanbieter einfach wechseln. Wir wechseln, Sie sparen.

Anzahl Personen
  • TÜV geprüft
  • Testsieger
  • bester Preis
  • bester Service

Kostenloser Wechselservice - Rundum-Kümmer Service - Persönliche Tarifempfehlung - Tarifaufpasser - beste Ersparnis

Stadtwerke als Stromanbieter

Fast jede Stadt in Deutschland verfügt über ein sogenanntes Stadt-, Gemeinde- oder Kommunalwerk. Diese Unternehmen können entweder in öffentlicher Hand liegen oder privatwirtschaftlich organisiert sein. Sie übernehmen im öffentlichen Auftrag verschiedene Grundversorgungsaufgaben für die Städte und deren Einwohner. Dazu zählt in vielen Fällen auch die Energieversorgung. Eine große Zahl der Stadtwerke ist daher als lokaler oder regionaler Strom- und Gasanbieter tätig.

Stadtwerke und ihre kommunalen Aufgaben

Zu den traditionellen Aufgabenbereichen von Stadtwerken zählen die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser, die Müll- und Abwasserentsorgung, der öffentliche Nahverkehr sowie der Betrieb von Schwimmbädern. Während viele kommunale Versorger und damit auch deren Tätigkeitsfelder in den 1980er Jahren privatisiert wurden, kam es seit der Jahrtausendwende vielerorts zu Rekommunalisierungen. Dahinter steht der Gedanke, die örtliche Energieversorgung durch die öffentliche Hand sicher und bezahlbar zu gestalten.

Vom Grundversorger zum Wettbewerber

Vor dem Hintergrund der liberalisierten Energiemärkte in Deutschland mussten sich die Stadtwerke seit der Jahrtausendwende dem Wettbewerb öffnen und ihr Portfolio erweitern. Dadurch sind Energieunternehmen entstanden, die abseits der vergleichsweise starren und teuren Standardtarife zur Grundversorgung auch individuelle Sondertarife für Strom und Gas zu weitaus attraktiveren Konditionen vermarkten. Heute finden sich im Stromangebot vieler Stadtwerke Ökostrom- und Discountprodukte sowie Tarife mit Preisgarantien und Neukundenboni. Darüber hinaus sind einige große Unternehmen bzw. Stadtwerke-Kooperationen längst auch als überregionale Strom- und Gaslieferanten tätig.

Sowohl die kommunale bzw. regionale Prägung als auch die heutzutage vielfältigen Tarife machen Stadtwerke als Stromanbieter für Verbraucher interessant.

Strom vom Stadtwerk

Das örtliche Stadtwerk ist für viele Haushalte der erste Ansprechpartner, wenn es um die Anmeldung eines Stromanschlusses und die Auswahl eines passenden Stromtarifs geht. Für Verbraucher, die in eine andere Stadt, eine neue Wohnung oder ein neues Haus ziehen - oder die ihren bisherigen Stromanbieter aus Kostengründen wechseln möchten -, stellen sich die folgenden Fragen:

  • Wie melde ich meinen Stromanschluss beim örtlichen Stadtwerk an?
  • Wann bzw. wie lange im Voraus melde ich den Stromanschluss an?
  • Was benötige ich für die Anmeldung?
  • Was muss ich beachten, wenn ich meinen Stromanbieter oder -tarif wechseln möchte?

Generell gilt: Das Anmelden des Stromanschlusses ist ebenso wie der Stromanbieterwechsel ein geregelter und weitgehend unbürokratischer Vorgang. Auch die Sorge vor etwaigen Versorgungslücken ist unbegründet, denn die gesetzliche Grundversorgung sichert Haushalte jederzeit ab.

Der örtliche Grundversorger wird immer dann aktiv, wenn Haushalte noch keinen Anbieterwechsel vorgenommen haben. Auch als Ersatzversorger kann das lokale Stadtwerk tätig werden, etwa wenn der eigentlich beauftragte Stromlieferant ausfällt. In ihrer Funktion als Sicherheitsnetz für eine lückenlose Strombelieferung von Haushalten ist die Grundversorgung also sinnvoll und unerlässlich, die damit verbundenen Tarife gehören jedoch zu den teuersten am Markt.

Stromkunden sollten sich deshalb bereits im Vorfeld eines Umzugs über günstige Alternativen informieren. Aber auch nach dem Umzug ist ein schneller Wechsel möglich, denn die Tarife der Grundversorgung sind generell kurzfristig kündbar.

Wichtig: Falls Sie bei der Anbieterwahl nicht selbst aktiv werden, fallen Sie automatisch in den teuren Tarif des lokalen Grundversorgers. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit zum kostenfreien, schnellen und verlässlichen Tarifvergleich und Anbieterwechsel auf StromAuskunft.de. Noch bequemer geht es mit unserem kostenlosen Wechselservice für Strom und Gas - er verhilft Ihnen dauerhaft zu den günstigsten Tarifen.

Stadtwerke-Stromtarife - das sollten Verbraucher beachten

Stadtwerke bieten abseits der teuren Grundversorgungstarife auch preislich attraktivere Sondertarife für Haushaltskunden an. Ökostrom- und Discountprodukte gehören ebenso zum Stromangebot von Stadtwerken wie Tarife mit Preisgarantie und Neukundenbonus. Sofern Sie sich beim Strombezug für Ihr örtliches Stadtwerk entscheiden, sollten Sie die folgenden Ratschläge beherzigen:

  • Tipp 1: Vermeiden Sie die teure Grundversorgung

Strom ist in der Grundversorgung deutlich teurer. Selbst die Bundesnetzagentur weist inzwischen darauf hin, dass die Preisschere zwischen teuren Grundversorgungs- und günstigeren Alternativtarifen in Deutschland immer weiter auseinandergeht. Die Behörde fordert Verbraucher deshalb ausdrücklich zum Stromanbieterwechsel auf.

  • Tipp 2: Prüfen Sie die verfügbaren Sondertarife

Wenn Sie Strom vom örtlichen Stadtwerk beziehen möchten, sollten Sie unbedingt die angebotenen Sondertarife prüfen. Sie sind in der Regel erheblich günstiger als die Grundversorgung, lassen sich preislich besser auf den jeweiligen Verbrauch abstimmen und bieten unter Umständen Sonderkonditionen, die den individuellen Wünschen entsprechen - beispielsweise Ökostrom, Preisgarantien oder Wechselboni.

  • Tipp 3: Vergleichen Sie alternative Stromangebote

Auch wenn das lokale Stadtwerk zunächst als der logische Stromversorger erscheinen mag, gibt es für Verbraucher heutzutage eine Fülle von Alternativen. Haushaltskunden können im bundesweiten Schnitt zwischen mehr als 100 Stromanbietern wählen. Ein Tarifvergleich offenbart in Sekundenschnelle das Sparpotenzial durch einen Anbieterwechsel. Finanziell lohnt sich das fast immer.

Wie melde ich mich beim Stadtwerk an?

Die Anmeldung Ihres Strom- und/oder Gasanschlusses beim örtlichen Stadtwerkt erfolgt in Regel online, telefonisch oder postalisch. Über unseren Stromvergleich bzw. Wechselservice bieten wir Ihnen die Möglicheit, sich bei einigen Stadtwerken direkt anzumelden. Viele Stadtwerke, insbesondere die kleineren, bieten Kunden diese Option nicht an.

Für die Anmeldung beim Stadtwerk werden in der Regel die folgenden Daten benötigt:

  • Name und Anschrift
  • Zählernummer
  • Zählerstand
  • Bankverbindung

Unser Tipp: Berücksichtigen Sie Ihr lokales Stadtwerk bei der Suche nach dem passenden Stromanbieter - es kann sich lohnen. Aber Vorsicht vor den teuren Tarifen der Grundversorgung!

Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie in unserem Ratgeber Strom anmelden.

Alle Stadtwerke in Deutschland

Die folgende Tabelle bietet eine Auflistung aller Stadtwerke in Deutschland. Nutzen Sie einfach die Suchfunktion, um Ihr Stadtwerk zu finden.

536 Stromanbieter Stadtwerke

» Alle anzeigen
Stand: 19.10.2020 06:51 Uhr

Aktuelle Nachrichten zum Thema Stadtwerke

18.09.2020
Die Stadtwerke Osnabrück AG, die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG und die swb Erzeugung AG & Co. KG aus Bremen sind mit ...
19.08.2020
Immer häufiger bieten Energieversorger wechselwilligen Kunden spezielle Prämien zum Strom- oder Gastarif an. Zumeist h...
13.08.2020
Die Stadtwerke München (SWM) haben auf dem Dach des Büro- und Gewerbekomplexes "Centro Tesoro" eine rund 10.000 Quadra...
18.05.2020
In ihrem Hauptgeschäftsfeld, der Belieferung von Haushalten mit Strom und Gas, sind die Stadtwerke und kommunalen Verso...

FAQ Stadtwerke

Was bedeutet der Begriff Grundversorgung?

Im Zusammenhang mit der allgemeinen Energieversorgung (vor allem Strom und Gas) fällt oftmals der Begriff der Grundversorgung. Diese ist in Deutschland sogar gesetzlich geregelt. Damit jeder Haushalt unabhängig von seinem Standort mit Strom oder Gas versorgt werden kann, muss ein ...

weiterlesen

Wie ist die Grundversorgung in Deutschland gesetzlich geregelt?

Die Grundversorgung ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Das zentrale Gesetz ist das Energiewirtschaftsgesetz, welches bereits 1935 zum ersten Mal in Kraft trat und seither mehrmals entscheidend verändert wurde. Aus dem Energiewirtschaftsgesetz werden zahlreiche Verordnungen zur ...

weiterlesen

Wie erkenne ich, wer mein Grundversorger ist?

Die Anzahl an unterschiedlichen Stromversorgern ist sehr groß. Mittlerweile gibt es in zahlreichen Kommunen mehrere Anbieter, die ihre Kunden mit Strom versorgen können. Als Grundversorger gilt immer das Unternehmen, welches die meisten Kunden vor Ort mit Strom im öffentlichen Energienetz ...

weiterlesen

Wie finde ich meinen Grundversorger?

In der Regel ist die Suche nach dem Grundversorger vor Ort sehr einfach. Schließlich muss der Grundversorger vor Ort alle Informationen zu den allgemeinen und ergänzenden Bedingungen öffentlich machen. Sie können Ihren Grundversorger auch ganz einfach auf StromAuskunft.de finden, und zwar ...

weiterlesen

Was steckt hinter dem Begriff der Ersatzversorgung?

Im Bereich der Grundversorgung gibt es zahlreiche Begriffe, bei denen man auf den ersten Blick nicht genau sieht, was eigentlich dahintersteckt. Dazu gehört unter anderem auch der Begriff Ersatzversorgung. Diesen Begriff gibt es sowohl für die Strom- als auch für die Gasversorgung. Ziel der ...

weiterlesen

Wie kommt der Strom ins Haus?

Der größte Anteil des Stroms wird heutzutage noch in Großkraftwerken (Kohle, Kernenergie, Gas) produziert und wird von dort über Stromnetze zu den Verbrauchern übertragen. Nachdem Strom in den Kraftwerken erzeugt wurde, wird er in das Stromleitungssystem eingespeist. Zur Fernübertragung von ...

weiterlesen

Was ist ein Netzbetreiber?

Netzbetreiber sind für den ordnungsgemäßen Betrieb eines lokalen, regionalen oder überregionalen Strom- oder Gasnetzes verantwortlich. Sie gewährleisten den Anschluss der Verbrauchsstellen an das Netz, die Instandhaltung der Leitungen, den sicheren Betrieb und die Netzstabilität. Trennung: ...

weiterlesen

Wer ist mein Netzbetreiber?

Den für Ihre Region zuständigen Netzbetreiber können Sie Ihrer letzten Jahresrechnung entnehmen sowie der Kennzeichnung Ihres Strom- bzw. Gaszählers. Manchmal ist statt des Namens ein 13-stelliger Code vermerkt, der von den Dachverbänden der Energiebranche vergeben wird. In diesem Fall kann ...

weiterlesen

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 192 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild