Mein Konto | Sonntag, 16. Dezember 2018
1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Tarife werden berechnet...

Strompreise in Deutschland

Das kostet Strom in Deutschland - Fakten zum Strompreis pro kWh für Verbraucher

Der aktuelle durchschnittliche Strompreis für Verbraucher in Deutschland liegt bei 29,4 Cent pro kWh. Der Anteil an Steuern und Abgaben beträgt 54,3 %, der Anteil der Netzentgelte beträgt 24,7%. Die Stromerzeugung hat einen Anteil von 21% am Gesamtstrompreis.

Die Strompreise sind in den letzten vier Jahren kaum gestiegen

In Deutschland kostet eine Kilowattstunde Strom für Haushalte im Jahr 2018 knapp 29,4 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Das ist nur eine ganz geringe Veränderung gegenüber 2017, wo der Preis bei 29,2 Cent pro kWh lag. 2016 lag der Preis pro kWh bei 28,69 Cent und im Jahr davor betrug der Preis 28,8 Cent.

Die Preise sind in den letzten 5 Jahren kaum gestiegen, obwohl sich der Anteil des Staates sich deutlich vergrößert hat. Gleichzeitig waren aber die Beschaffungspreise für die Versorger an der Strombörse in Leipzig recht günstig. Seit 2017 müssen die Energieversorger wieder deutlich mehr für den Einkauf von Strom auf dem Großhandelsmarkt bezahlen. Bezahlten die Unternehmen im Jahr 2016 für das Lieferjahr 2017 für eine Megawattstunde Strom durchschnittlich noch 33,51 Euro, mussten sie in diesem Jahr für Lieferungen 2019 bereits 50,56 Euro und mehr bezahlen. Die Beschaffungskosten sind für die Versorger damit im Durchschnitt um mehr als die Hälfte gestiegen. Die Strompreisen für das Jahr 2019 steigen daher um 4 bis 5 Prozent.

Betrachtet man die letzten 15 Jahre, so ist der Strompreis um 81 % gestiegen.

Studie: "Strompreise Deutschland" herunterladen

Preise: Grundgebühr und Steuern mit eingerechnet, Basis Jahresverbrauch von 3500 kWh, Quelle BDEW, BMWi, Veriox, eigene Berechnungen

Download  |  Embed  |  Teilen:
Strompreise für Haushalte
Preisentwicklung der Stromkosten pro Kilowattstunde Strom

Strompreise für Haushalte

In der folgenden Tabelle zeigen wir die Preisentwicklung der Stromkosten pro Kilowattstunde Strom (1 kWh). Die Preise sind Durchschnittspreise und gelten für Haushaltskunden in Deutschland. In der Grafik zeigen wir die Preise in Cent / kWh sowie den staatlichen Anteil an den Endkundenpreisen in % seit der Liberalisierung der Preise im Jahr 1998. Man sieht deutlich, dass die Preise zunächst stark gestiegen sind, sich der Anstieg aber dann deutlich abgeschwächt hat. Der staatliche Anteil hingegen ist sehr stark gestiegen und beträgt nun schon über 50 % vom Endkundenpreis.

Jahr Strompreis in Cent / kWh
2018 29,4
2017 29,2
2016 28,7
2015 28,8
2014 29,1
2013 28,8
2012 25,9
2011 25,2
2010 23,7
2009 23,2
2008 21,7
2007 20,6
2006 19,5
2005 18,7
2004 18,0
2003 17,2
2002 16,1

Zusammensetzung der Strompreise in Deutschland

Die Strompreiszusammensetzung für Verbraucher in Deutschland ist abhängig vom Wohnort und vom Stromanbieter. Je nach Wohnort schwanken die staatlich regulierten Netznutzungsentgelte deutlich. Bei den hier dargestellten Strompreiskomponenten handelt es sich um Durchschnittsangaben für Deutschland.

Der größte Posten sind mit 25,6 % die Netzentgelte inkl. Messung und Abrechnung. Danach folgt schon dei EEG Umlage, die auf dem Erneuerbare-Energien-Gesetz beruhende Ökostromumlage mit 23,6 %. Erzeugung und Vertrieb machen 19,3 % aus und die Umsatzsteuer 16 % des Strompreises. Die Umlagen, Abgaben und Steuern machen in der Summe einen Anteil von 52,3 % in Bezug auf die Zusammensetzung des Strompreises aus.

Strompreis Zusammensetzung


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
4.6 / 5 (45 Bewertungen)

Das kostet Strom in Deutschland - Regionale Preisunterschiede: In Ostdeutschland ist Strom teurer als in Westdeutschland

Was kostet Strom in Deutschland? Wie haben sich die Preise in den letzten Jahren entwickelt? Kostet Strom in Ostdeutschland mehr als im Westen? Ist Strom in München billiger als in Leipzig? Wir analysieren die Strompreise für 6400 Städte in Deutschland und stellen die Ergebnisse auf dieser Seite in tabellarischer sowie grafischer Auswertung vor.

Der Strompreis - Atlas visualisiert deutschlandweit die aktuellen monatlichen Strompreise für alle Städte, Landkreise und kreisfreie Städte an. Die Strompreise sind farblich unterschiedlich dargestellt (rot = teuer, grün = günstig), so dass die Karte auf einen Blick zeigt, wo Strom in Deutschland eher günstig oder teurer ist. Ein Blick auf die Karte reicht und man sieht deutlich, dass die Strompreise in Ostdeutschland generell höher als im Westen sind

Hauptursache für die regionalen Preisunterschiede sind unterschiedlich hohe Netzentgelte. Diese machen rund ein Viertel des Strompreises aus und liegen im Osten Deutschlands sowie in ländlichen Gegenden deutlich höher als im Westen sowie in Metropolregionen. Das liegt an den Investitionen, die in den Netzausbau getätigt wurde. Zudem spielt auch der lokale Wettbewerb eine Rolle bei der Preisgestaltung der Versorger.

Den Strompreis Atlas gibt es auch in einer Flash Version als interaktive Karte. Dort kann jeder sich bis in seinen Wohnort hereinklicken und vergleichen.

Download  |  Embed  |  Teilen:
Strompreis-Atlas - Strompreisvergleich für Deutschland
Regionale Unterschiede des Strompreises in Euro / Monat

Strompreise in Deutschland, Strompreise nach Bundesländern

Durch unsere regelmäßige Analyse der Strompreise für 6400 Städte in Deutschland können wir auch sehr genau die durchschnittlichen Strompreise für Deutschland sowie die Strompreise für jedes Bundesland ermitteln.

Insgesamt werden dadurch die große regionale Unterschiede bei den Strompreisen in Deutschland beobachtet. Die folgende Tabelle und die darauffolgende Grafik zeigt die durchschnittlichen jährlichen Stromkosten für einen Musterhaushalt in Deutschland sowie für das jeweilige Bundesland bei einem Jahresverbrauch von 3500 kWh. Dabei werden jeweils die Preise für den lokalen Anbieter (Grundversorger), für den günstigsten Anbieter sowie für den günstigsten Ökostromtarif ermittelt.

Grundlage für die Berechnung der Strompreise ist ein Jahresverbrauch von 3500 kWh. Stromtarife mit Kaution und/oder Vorauskasse werden nicht berücksichtigt.

Weitere Kriterien für die Preisberechnung:

- Vertragslaufzeit: bis 12 Monate

- Preisgarantie: mind. 12 Monate

- Kündigungsfrist: max. 6 Wochen

Stromkosten für alle Bundesländer in Deutschland

Bundesland Strompreis
Lokaler
Versorger
Strompreis
Ökostrom
Strompreis
Alle Tarife
Deutschland gesamt 1.119,98 EUR 901,64 EUR 880,64 EUR
Baden-Württemberg 1.142,20 EUR 889,94 EUR 869,61 EUR
Bayern 1.107,57 EUR 890,90 EUR 870,89 EUR
Berlin 1.141,05 EUR 854,54 EUR 803,40 EUR
Brandenburg 1.164,66 EUR 947,81 EUR 927,41 EUR
Bremen 1.020,06 EUR 847,93 EUR 825,56 EUR
Hamburg 1.122,00 EUR 940,64 EUR 843,25 EUR
Hessen 1.117,13 EUR 881,30 EUR 863,95 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 1.183,62 EUR 959,39 EUR 938,52 EUR
Niedersachsen 1.079,38 EUR 882,18 EUR 865,80 EUR
Nordrhein-Westfalen 1.088,40 EUR 871,04 EUR 856,24 EUR
Rheinland-Pfalz 1.100,79 EUR 862,83 EUR 849,94 EUR
Saarland 1.133,72 EUR 878,81 EUR 864,51 EUR
Sachsen 1.097,42 EUR 893,61 EUR 881,52 EUR
Sachsen-Anhalt 1.141,15 EUR 901,49 EUR 885,44 EUR
Schleswig-Holstein 1.207,50 EUR 995,43 EUR 945,26 EUR
Thüringen 1.135,19 EUR 904,47 EUR 887,92 EUR
Stand: 15.12.2018 09:30 Uhr

Hinweis zur Berechnung der Ersparnis
Die mögliche Ersparnis wird in Bezug zu dem Tarif des lokalen Anbieters berechnet. Falls es sich bei dem Vergleichstarif um einen Grundversorgungstarif handelt, wird Ihnen gesetzlich für diesen Tarif eine Kündigungsfrist von 2 Wochen garantiert.
Download  |  Embed  |  Teilen:
Stromkosten in Deutschland gesamt und nach Bundesländern
Stromkosten pro Jahr für Haushalte in Deutschland bei einem Jahresverbrauch von 3500 kWh

Stromanbieterwechsel - Das können Verbraucher in Deutschland sparen

Unsere Strompreisanalyse ermöglicht auch die Berechnung der Ersparnis für Verbraucher bei einem Anbieterwechsel vom Grundversorger zum günstigsten Alternativanbieter. Diese möglich Ersparnis berechnen wir für 6400 Städte in Deutschland um ermitteln daraus auch Durchschnittswerte für Kreise, Bundesländer sowie Deutschland insgesamt.

Unsere Auswertung zeigt, dass sich der Stromanbieterwechsel für Verbraucher lohnt. Verbraucher, die noch nie den Stromanbieter gewechselt habne und daher Strom über den Grundversorgungstarif des lokalen Versorgers beziehen, sparen je nach Wohnort mehrere hunder Euro.

Die hohe Ersparnis liegt aber nicht am günstigen Strompreis alleine. Versorger zahlen Neukunden häufig einen Neukunden- und /oder Willkommensbonus, wenn sie den Anbieter wechseln. Damit ist die Ersparnis insbesondere im ersten Vertragsjahr besonders hoch. Regelmäßige Wechsler sind im Vorteil.

Das sagt auch Stiftung Warentest: "Raus aus den teuren Tarifen und Hunderte Euro sparen!"

Machen Sie keine weiteren Geschenke und nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Wechselservice für Strom & Gas.

Wir wechseln, Sie sparen!

Hinweis zur Berechnung der Ersparnis

Die mögliche Ersparnis wird in Bezug zu dem Tarif des lokalen Anbieters berechnet. Falls es sich bei dem Vergleichstarif um einen Grundversorgungstarif handelt, wird Ihnen gesetzlich für diesen Tarif eine Kündigungsfrist von 2 Wochen garantiert.

Zeige die [min: 2, max: 20] größten Städte

Download  |  Embed  |  Teilen:
Strompreisvergleich für Großstädte
Strompreise für die 20 größten Städte in Deutschland

Grafik: Strompreisvergleich für Großstädte in Deutschland

Wie viel Geld man für Strom in Deutschland zahlt, hängt auch davon ab, wo man wohnt. Strom kostet z.B in München weniger als in Berlin, in Köln weniger als in Hamburg und in Stuttgart mehr als in Hannover. In der Grafik "Strompreisvergleich für Großstädte" sehen Sie die Strompreise für den lokalen Versorger sowie den günstigsten Alternativanbieter für die größten Städte in Deutschland.

In der folgenden Tabelle Stromkosten in Deutschland zeigen wir die Strompreise in Ihrer Stadt. Dort sind die Strompreise für Tarife des lokalen Versorgers, für Ökostrom und für den günstigsten Stromanbieter in Ihrer Stadt aufgelistet. Zudem wird die Ersparnis bei einem Anbieterwechsel vom Grundversorger zum günstigsten Stromanbieter angezeigt und eine Platzierung in Deutschland. Damit können Sie die Strompreise in Ihrer Stadt einordnen und mit anderen Städten vergleichen.

Ranking Stromkosten in Deutschland

Platz Ort
Landkreis
Strompreis
Bester Stromtarif
Lokaler Versorger
Strompreis
Bester Ökostromtarif
Versorger
Strompreis
Alle Tarife
1. Eriskirch
Landkreis Bodenseekreis
622. Platz
1.176,73 EUR
EnBW
11. Platz
795,89 EUR
EBLD Schweiz Strom
380,84 EUR / Jahr
1. Platz
736,30 EUR
E.ON
440,43 EUR / Jahr
2. Ilvesheim
Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
622. Platz
1.176,73 EUR
EnBW
13. Platz
798,76 EUR
eins energie
377,97 EUR / Jahr
2. Platz
746,75 EUR
E.ON
429,98 EUR / Jahr
3. Metzingen
Landkreis Reutlingen
622. Platz
1.176,73 EUR
EnBW
3. Platz
778,66 EUR
eins energie
398,07 EUR / Jahr
3. Platz
749,30 EUR
E.ON
427,43 EUR / Jahr
4. Heddesheim (Baden)
Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
622. Platz
1.176,73 EUR
EnBW
36. Platz
811,68 EUR
EBLD Schweiz Strom
365,05 EUR / Jahr
4. Platz
749,35 EUR
E.ON
427,38 EUR / Jahr
5. Ketsch (Rhein)
Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
622. Platz
1.176,73 EUR
EnBW
13. Platz
798,76 EUR
eins energie
377,97 EUR / Jahr
5. Platz
759,75 EUR
E.ON
416,98 EUR / Jahr
6. Mannheim
Kreisfreie Stadt Mannheim
529. Platz
1.143,73 EUR
MVV Energie
81. Platz
826,67 EUR
eins energie
317,06 EUR / Jahr
6. Platz
761,15 EUR
MVV Energie
382,58 EUR / Jahr
7. Hirschberg an der Bergstraße
Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
622. Platz
1.176,73 EUR
EnBW
36. Platz
811,68 EUR
EBLD Schweiz Strom
365,05 EUR / Jahr
7. Platz
763,35 EUR
E.ON
413,38 EUR / Jahr
8. Haibach, Unterfranken
Landkreis Aschaffenburg
6. Platz
969,95 EUR
AVG
6. Platz
790,67 EUR
eins energie
179,28 EUR / Jahr
8. Platz
763,99 EUR
Billig? Will ich!
205,96 EUR / Jahr
9. Niedernberg, Unterfranken
Landkreis Miltenberg
6. Platz
969,95 EUR
AVG
6. Platz
790,67 EUR
eins energie
179,28 EUR / Jahr
9. Platz
764,99 EUR
Billig? Will ich!
204,96 EUR / Jahr
10. Rohr, Mittelfranken
Landkreis Roth
298. Platz
1.092,27 EUR
N-ERGIE
1. Platz
768,93 EUR
eins energie
323,34 EUR / Jahr
10. Platz
768,93 EUR
eins energie
323,34 EUR / Jahr
» Alle anzeigen
Stand: 15.12.2018 09:30 Uhr

Hinweis zur Berechnung der Ersparnis
Die mögliche Ersparnis wird in Bezug zu dem Tarif des lokalen Anbieters berechnet. Falls es sich bei dem Vergleichstarif um einen Grundversorgungstarif handelt, wird Ihnen gesetzlich für diesen Tarif eine Kündigungsfrist von 2 Wochen garantiert.

Nachrichten zum Thema Strompreise

19.11.2018
Zahlreiche Stromkunden in Deutschland müssen im kommenden Jahr mit höheren Kosten rechnen. Bundesweit haben be...
16.11.2018
Der Stromeinkauf auf dem Großhandelsmarkt hat sich erheblich verteuert. In den zurückliegenden zwei Jahren si...
14.11.2018
Im Oktober 2018 hat die Inflation in Deutschland ein Zehn-Jahres-Hoch erreicht. Wie das Statistische Bundesamt am gestri...
29.10.2018
Strompreise: Um 110 Prozent sind die Steuern, Abgaben und Umlagen seit 2006 gestiegen...
15.10.2018
Deutschlands Haushalte zahlen immer mehr Geld für das Stromnetz. Während die EEG-Umlage zur Finanzierung der E...
15.10.2018
Die EEG - Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) für nicht privilegierten Letztverbraucherabsatz ...
12.10.2018
Trotz einer Entlastung bei der Ökostrom-Umlage könnten die Strompreise für Privathaushalte im kommenden J...
02.10.2018
Die im Strompreis für Verbraucher enthaltenen Netzgebühren sinken im kommenden Jahr voraussichtlich um etwa 20...
Alle Nachrichten anzeigen.

FAQ Strompreise

Alles über Strom