Dienstag, 10. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

Testsieger und kostenloser Premium Wechselservice für Strom und Gas

Anzahl Personen
  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut

Strompreise in Deutschland

Mittlerweile haben wir in Deutschland die höchsten Strompreise in Europa. Der durschnittliche Strompreis für Haushaltskunden im Jahr 2019 beträgt laut Bundesnetzagentur 30,85 Cent pro kWh und ist damit ca. 1 Cent teurer als im Vorjahr 2018.

Ausblick: Die Strompreise werden im kommenden Jahr weiter steigen, viele Versorger haben Strompreiserhöhungen angekündigt.

Verantwortlich dafür sind in erster Linie die hohen Umlagen und Steuern. So addieren sich die Netzentgelte, EEG-Umlage, Steuern und Umlagen erstmals auf einen Strompreis von über 30 Cent je KilowattstundeDer Anteil der staatlichen Abgaben am Haushaltskunden-Strompreis beträgt 52 Prozent.

Tabelle: Zusammensetzung des Strompreises, Stand 2019

Komponente Anteil in % Anteil in Cent / kWh
Steuern und weitere Abgaben und Umlagen 31,15 9,61
EEG - Umlage 20.78 6,41
Beschaffung / Vertrieb / Marge 24,67 7,61
Netzentgelte inklusiv Entgeld für  Messbetrieb 23,40 7,22

Tabelle: Absolute und relative Anteile der Bestandteile des Strompreises, Grundlage: Durchschnittlicher Strompreis 2019 von 30,85 ct/kWh, Datenquelle: Bundesnetzagentur 2019

Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite "Was kostet Strom". Was die einzelnen Komponenten bedeutet sowie eine Erklärung zu den einzelnen Abgaben finden Sie auf unsere Seite "Strompreis Zusammensetzung"

Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix Deutschlands liegt im Jahr 2019 bei 46 Prozent. 

Strommarkt in Deutschland: Zahlen und Fakten

Durchschnittlicher Strompreis für Haushaltskunden: 30,85 ct/kWh

Staatlicher Anteil am Strompreis: 52 % / Kosten EEG - Umlage: 6,41 ct/kWh, Netzentgelte: 7,22 Cent pro kWh
Beschaffung/Vertrieb/Marge: 7,61 Cent pro kWh

Aktueller Strommix in Deutschland:

46% Erneuerbare Energien / 54 % konventionelle Energie

Quelle: Bundesnetzagentur

Tagesaktuelle Strompreis - Analysen von StromAuskunft

Wir analysieren im Rahmen unserer Strompreis - Studie täglich die Strompreise für 6400 Städte in Deutschland und haben dadurch nicht nur ein sehr vollständiges Bild über die Strompreise in Deutschland, sondern auch über tarifliche und regionalen Unterschiede sowie der Entwicklung der Strompreise. 

Strompreise in unterschiedlichen Stromtarifen

Aus unseren eigenen Strompreis - Analysen geht hervor, dass der aktuelle Strompreis in der Grundversorgung im November 2019 bei 32,8 Cent pro kWh liegt. Der günstigste Altenativtarif kostet 26,8 Cent pro kWh  und der günstigste Ökostromtarif bei 26,8 Cent pro kWh

Stromtarif Strompreis, November 2019
lokaler Versorger / Grundversorger 32,8 Cent pro kWh
günstigster Ökostromtarif* 26.8 Cent pro kWh
günstigster Alternativtarif* 26,8 Cent pro kWh

Tabelle: Strompreise je nach Tarifart

Durch einen Stromanbieterwechsel vom lokalen Versorger zum günstigsten Anbieter ergibt sich damit eine rechnerische Ersparnis von 211 Euro. In Wirklichkeit ist die Ersparnis bei einem Anbieterwechsel aber sehr viel größer, da Stromanbieter neuen Kunden zusätzlich einen Neukundenbonus und Wechselbonus bezahlen.

Strompreisvergleich Ersparnis
Ersparnis bei einem Stromanbieterwechsel* 211 Euro

Tabelle: Preisunterschied Grundversorgung zu Alternativtarif

Entwicklung der Strompreise für Haushalte in Deutschland von 2002 bis 2019

Nur in wenigen Lebensbereichen ist es zu einer derartigen Verteuerung des Preises gekommen wie beim Strom. In der folgenden Grafik und Tabelle zeigen wir die jährliche Entwicklung der Strompreise pro Kilowattstunde Strom (kWh) von 2002 bis 2019. Die Preise sind Durchschnittspreise in der Grundversorgung und gelten für Haushaltskunden in Deutschland. Die Preise sind in Cent pro kWh angegeben.

Betrachtet man die letzten 15 Jahre, so ist der Strompreis für Verbraucher um 81 % gestiegen.

Jahr Strompreis in Cent / kWh
2019 30,9
2018 29,4
2017 29,2
2016 28,7
2015 28,8
2014 29,1
2013 28,8
2012 25,9
2011 25,2
2010 23,7
2009 23,2
2008 21,7
2007 20,6
2006 19,5
2005 18,7
2004 18,0
2003 17,2
2002 16,1

Tabelle: Entwicklung der Strompreise in Deutschland

Regionale Strompreise in Deutschland

Durch die Analyse der Strompreise auf Städteebene können wir die regionalen Unterschiede der Strompreise in Deutschland darstellen. Dazu bieten wir für jede der 6400 Städte eine eigene Seite zum lokalen Stromangebot mit den vor Ort verfügbaren Anbietern, Preisen, der Preisentwicklung sowie der Ersparnis bei einem Anbieterwechsel an als auch Tabellen und Grafiken nach Bundesländern sowie Kreisen. 

Atlas für Strompreise zeigt regionale Preisunterschiede

Unser einzigartiger Atlas für Strompreise visualisiert die regionalen Strompreise für alle Städte, Landkreise und kreisfreie Städte in Deutschland am besten. Die Strompreise sind farblich unterschiedlich dargestellt (rot = teuer, grün = günstig), so dass die Karte auf einen Blick zeigt, wo Strom in Deutschland eher günstig oder teurer ist.

Hauptursache für die regionalen Preisunterschiede sind unterschiedlich hohe Netzentgelte. Diese machen rund ein Viertel des Strompreises aus und liegen im Osten Deutschlands sowie in ländlichen Gegenden deutlich höher als im Westen sowie in Metropolregionen.

Wie viel Geld Strom in Deutschland kostet, hängt nicht nur vom Tarif und vom Verbrauch, sondern auch vom Wohnort ab.

Stromkosten in Ihrer Stadt

Aus unseren täglichen Strompreisanalysen wird die Tabelle "Stromkosten in Deutschland" erstellt. In dieser Tabelle sind alle Städte enthalten, für die wir tagesaktuell die Strompreise erheben. Aus den Strompreisen berechnen wir auf Grund der Vergleichbarkeit die jährlichen Stromkosten bei einen Jahresverbrauch von 3500 kWh für die Tarife des lokalen Versorgers (Grundversorgung), für Ökostrom und für den günstigsten Stromanbieter. Zudem wird in der Tabelle die Ersparnis bei einem Anbieterwechsel vom Grundversorger zum günstigsten Stromanbieter angezeigt.


FAQ Strompreise

Wie setzen sich die Strom- und Gaspreise zusammen?

Generell setzen sich die Strom- und Gaspreise aus folgenden Bestandteilen zusammen. Zusammensetzung des Strompreises: Beim Strompreis zählt dazu die Energielieferung, die Netznutzung und staatliche Steuern, Abgaben bzw. Umlagen. Gerade der Bestandteil Steuern, Abgaben und Umlagen ...

weiterlesen

Welche Informationen muss die Energierechnung enthalten?

Strom und Gas kosten Geld. Die Abrechnung erfolgt in der Regel per Rechnung. Viele Haushalte erhalten einmal im Jahr eine komplette Abrechnung für einen bestimmten Zeitraum (meist 12 Monate). Für den Kunden ist es natürlich sehr wichtig, dass die Rechnung transparent gestaltet ist und er auch ...

weiterlesen

Wann muss ich als Kunde die Gas- und/oder Stromrechnung bezahlen?

Generell gelten bei Energielieferanten außerhalb des Grundversorgers diejenigen Fristen, die vertraglich festgehalten worden. Folgende Vertragsmodelle sind bei Stromtarifen mit  Sonderabkommen häufig zu finden: Vertrag mit Kaution Bei diesem Vertragsmodell muss ein zusätzlicher Sonderabschlag ...

weiterlesen

Welche Rechte habe ich, wenn ich Einspruch gegen die Rechnung einlegen will?

Wenn man Kunde bei einem Grundversorger ist und die zugesandte Rechnung merkwürdig vorkommt oder offensichtlich falsche Daten angegeben wurden, ist es das Recht des Endverbrauchers, die Rechnung anzufechten. Dazu gehört auch, einen Zahlungsaufschub oder gar eine Verweigerung der Zahlung ...

weiterlesen

Mein Energieversorger erhöht die Preise. Muss ich das akzeptieren?

Sie müssen die Preiserhöhung nicht akzeptieren und können Widerspruch dagegen einlegen oder ihr Sonderkündigungsrecht nutzen. Die Sonderkündigung gilt nur für einen bestimmten Zeitraum, zumeist 2 - 4 Wochen, und ist in der Mitteilung der Preiserhöhung genannt. Für Versorger außerhalb der ...

weiterlesen

Wie viel Strom verbrauchen 2 Personen?

Ein 2 Personenhaushalt in Deutschland verbraucht im Durchschnitt 3500 kWh Strom pro Jahr. Hierfür müssen Verbraucher rund 1120 Euro pro Jahr für Strom bezahlen (Grundversorgung, Stand Märzr 2018). Durch den Wechsel aus der Grundversorgung zu einem günstigen Stromtarif kann ein 2 Personen ...

weiterlesen

Wie spart man Strom?

Um Strom zu sparen, sollten Sie sich zuerst auf die größten Stromverbraucher im Haushalt konzentrieren. Das sind die drei größten Stromfresser im Haushalt: - Waschmaschine und Trockner benötigen ca. 20% des Jahresstromverbrauchs - Kühl & Gefriergeräte verbrauchen ca. 20 % des ...

weiterlesen

Was verbraucht am meisten Strom?

Stromverbrauch im Haushalt: Am meisten Strom im Haushalt verbrauchen TV, Audio und Bürogeräte, gefolgt von Kühlgeräten, Trockner, Waschmaschine und Beleuchtung. Fernseher, Computer, Stereoanlage & Co. TV. Audio und Bürogeräte verbrauchen bis zu 25% des Jahresstromverbrauchs. Hier lässt ...

weiterlesen

Wer legt die Strompreise fest?

Der Stromanbieter legt den Strompreis fest. Allerdings besteht ein Großteil des Stromspreises aus Steuern und Netzentgelten, die vom Staat bzw. den Netzbetreiben einmal pro Jahr festegelegt werden. Insofern ist ein Großteil des Strompreises schon durch Steuern und Abgaben festgelegt. Die ...

weiterlesen

Wer reguliert die Strompreise?

Die Strompreise setzen sich aus den Kosten für Produktion und Beschaffung, den Transport durch die Netze sowie durch Steuern und Abgaben zusammen. Steuern und Abgaben liegen in der Hand des Staates, Produktion und Beschaffung in der Hand der Versorger und die Kosten für den Transport werden durch ...

weiterlesen

Wie entstehen Strompreise?

Seit der Liberalisierung des Strommarkts im Jahr 1998 wird der Strompreis am Markt durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Der in den Kraftwerken produzierte Strom wird ganz ähnlich wie Aktien oder Rohstoffe an der Börse gehandelt. Die Strombörse ist die European Energy Exchange (kurz: EEX) in ...

weiterlesen

Wie setzen sich die Strompreise zusammen?

Im Wesentlichen setzt sich der Strompreis aus den drei Bereichen zusammen 54% des Strompreises bestimmen Steuern und Abgaben 21% des Strompreises bestimmen Strombeschaffung und Vertrieb 25% des Strompreises bestimmen regulierte Netzentgelte Für Haushaltskunden in Deutschland betrug der Anteil ...

weiterlesen

Wer senkt Strompreise?

Strompreissenkungen 2018 12 Anbieter haben zum Januar 2018 Preissenkungen von durchschnittlich 1,8% angekündigt. Das sind die folgenden Anbieter: Vorarlberger Kraftwerke AG WEMAG AG Mainova AG Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG Stadtwerke Bielefeld GmbH Gemeindewerke Budenheim Stadtwerke ...

weiterlesen

Wer erhöht die Strompreise?

Strompreiserhöhung 2018 Zum Jahreswechsel 2018 haben 42 Anbieter die Strompreise erhöht. Das sind die folgenden Anbieter: Stadtwerke Tübingen   Stadtwerke Heidelberg Energie   Stadtwerke Schorndorf   Energie Calw   Stadtwerke Bad Wildbach   Stadtwerke Fellbach   Stadtwerke ...

weiterlesen

Wie entstehen negative Strompreise?

Negative Strompreise, das klingt erstmal komisch, gibt es aber wirklich. Natürlich nicht für Endverbraucher, aber an der Strombörse in Leipzig tritt dieser Effekt mehrfach im Jahr auf. Bei negativen Strompreisen bezahlen Stromerzeuger Geld dafür, dass Verbraucher Ihren Strom ...

weiterlesen

Warum gibt es unterschiedliche Strompreise?

Neben den Kosten für die Erzeugung, Beschaffung und Vermarktung von Strom, sind der Stromtransport und der damit verbundene Betrieb der Netze sowie staatlich festgelegte Steuern, Umlagen und Abgaben die entscheidenden Bausteine für den Haushaltsstrompreis. Von den staatlichen Preisbestandteilen ...

weiterlesen

Wo kann ich Strompreise vergleichen?

Strompreise können Sie am einfachsten mit einem Stromrechner im Internet vergleichen. Denn in Deutschland stehen Verbrauchern inzwischen mehr als 1.000 Stromanbieter und ein Vielfaches dessen an Stromtarifen zur Verfügung. Mit unserem kostenlosen Tarifrechner können Sie einfach durch Eingabe von ...

weiterlesen

Warum schwanken Strompreise?

Strompreise schwanken, da sich Steuern, Umlagen und Abgaben verändern sowie Preise an der Leipziger Strombörse durch Angebot und Nachfrage verändern. In Deutschland setzen sich die Strompreise aus den Kosten für Erzeugung und Vertrieb, den Kosten für den Transport durch die Netze sowie durch ...

weiterlesen

Warum steigen Strompreise?

Seit der Jahrtausendwende ist die Kostenbelastung für Haushaltskunden kontinuierlich gestiegen. Hauptgrund für den Anstieg der Strompreise ist der Anstieg der staatlichen Strompreisbestandteile, insbesondere die EEG-Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien. Diese macht zusammen mit den ...

weiterlesen

Was ist Billigstrom?

Zunächst einmal: In Bezug auf die bloße Qualität der Ware Strom gibt es kein teuer oder billig und auch kein gut oder schlecht. Jeder Haushalt in Deutschland bezieht seine Elektrizität aus demselben bundesweiten Strommix. Die Unterschiede von Stromtarif zu Stromtarif können dennoch ...

weiterlesen

Warum sind die Strompreise in Deutschland so hoch?

Die Strompreise in Deutschland sind im Europa-Ranking ganz vorne. Grund dafür sind vor allem die hohen staatlichen Abgaben, die in Deutschland rund 52% betragen. Die Strompreise eines Landes werden von einer Reihe verschiedener Faktoren beeinflusst. Neben der konkreten Wettbewerbssituation auf ...

weiterlesen

Was ist der Grundpreis beim Stromtarif?

Der Strom Grundpreis ist der verbrauchsunabhängige Anteil des Strompreises. Der Grundpreis ist eine Grundgebühr für die Bereitstellung des Stromanschlusses, die jeden Monat in Rechnung gestellt wird, auch dann, wenn kein Strom verbraucht wurde. Stromtarife für Privathaushalte und Kleingewerbe ...

weiterlesen

Wer ist der günstigste Stromanbieter?

Die Frage "Wer ist der günstigste Stromanbieter?" lässt sich nicht pauschal beantworten. Es gibt nicht den einen günstigsten Stromanbieter. Je nach PLZ und Verbrauch bieten rund 100 Stromanbieter mehrere hundert Stromtarife an. Welcher Stromanbieter an Ihrem Wohnort den günstigste Stromtarif ...

weiterlesen

Wer muss die Stromrechnung bezahlen?

Für die monatlich anfallenden Abschläge sowie die Jahresstromrechnung hat stets der Vertragspartner aufzukommen – und zwar unabhängig davon, ob dieser Mieter, Eigentümer, privater oder gewerblicher Kunde ist. Vertragspartner zahlt die Stromrechnung Bei Stromlieferverträgen zwischen ...

weiterlesen

Wer haftet für meine Stromrechnung?

Im Regelfall lässt das Vertragsverhältnis zwischen Stromanbieter und -kunde keine Fragen offen: Der im Stromliefervertrag aufgeführte Abnehmer ist rechtlich bindender Vertragspartner und haftet demnach für die anfallenden Stromkosten. Unklarheiten bestehen allenfalls in vereinzelten ...

weiterlesen

Wo kann ich die Stromrechnung prüfen lassen?

Fehlerhafte Stromrechnungen bilden bei seriösen Energieversorgern zwar die Ausnahme, können jedoch vorkommen. Haben Verbraucher Zweifel an der Korrektheit ihrer Stromrechnung, etwa, weil diese im Vergleich zu Vorjahren ungewöhnlich hoch ausfällt, sollte neben einer eigenständigen Überprüfung ...

weiterlesen

Warum berechnen Stromanbieter mit elf Monaten?

Üblicherweise berechnen Strom- und Gasanbieter ihren Kunden elf monatliche Abschlagszahlungen pro Jahr. Im zwölften Monat erfolgt statt des üblichen Abschlags die Jahresendabrechnung. Dementsprechend wird die zuvor geschätzte Gesamtsumme auf elf Monate verteilt statt auf ein ganzes Jahr, was ...

weiterlesen

Stromrechnung zu hoch, was tun?

Es gibt viele Gründe für hohe Stromrechnungen und unliebsame Nachzahlungen: Gestiegene Strompreise, ein höherer Verbrauch im Vergleich zu Vorjahren oder schlicht und einfach Abrechnungsfehler des Anbieters. Egal, ob die jährliche Endabrechnung nun einmalig und sprunghaft oder kontinuierlich und ...

weiterlesen

Wann ist die Stromrechnung verjährt?

Im Hinblick auf die Verjährung von Stromrechnungen ist die Rechtslage nicht vollkommen eindeutig. Im Allgemeinen sieht die Gesetzgebung bei Zahlungsforderungen eine Verjährungsfrist von drei Jahren nach Erbringen der Leistung vor. Für Stromanbieter gilt jedoch eine Ausnahmeregelung: Die Frist ...

weiterlesen

Wie entstehen die Abschläge meiner Stromrechnung?

Als Abschläge werden die regelmäßigen, zumeist monatlichen Zahlungen an den Energieversorger bezeichnet. Ein solcher Abschlag dient als anteilige Vorauszahlung im Hinblick auf die Jahresendabrechnung und wird aus den aktuellen Preisen des Stromanbieters sowie dem erwartbaren Stromverbrauch des ...

weiterlesen

Wie kann ich meine Stromrechnung verstehen?

Viele Verbraucher empfinden ihre jährliche Stromrechnung als unverständliches und kaum nachvollziehbares Zahlenwerk und fühlen sich von technokratischen Formulierungen und Datensätzen überfordert. Die eigene Stromrechnung zu verstehen und daraus wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, ist jedoch ...

weiterlesen

Wie werden die monatlichen Abschläge berechnet?

Die monatlichen Abschläge dienen als anteilige Vorauszahlung auf die Jahresstromrechnung. Sie ergeben sich aus den aktuellen Preisen des Stromanbieters sowie dem erwartbaren Stromverbrauch des Kunden. Die kalkulierte Gesamtsumme wird dabei üblicherweise auf elf Abschläge in zwölf Monaten ...

weiterlesen

Wie kann ich meine Stromrechnung berechnen?

Wenn Sie die voraussichtliche Höhe Ihrer kommenden Stromrechnung ermitteln oder Ihre letzte Jahresabrechnung auf Richtigkeit überprüfen möchten, benötigen Sie lediglich zwei relativ simple Kennzahlen: Ihren Strompreis, unterteilt in Grund- und Arbeitspreis, sowie den genauen Stromverbrauch des ...

weiterlesen

Was ist der Arbeitspreis?

Der Arbeitspreis ist der von Ihrem Stromverbrauch abhängige Anteil Ihrer Stromrechnung und wird in Cent pro Kilowattstunde abgerechnet. Exakt ausgedrückt ist der Arbeitspreis das Entgelt je verbrauchter Einheit an elektrischer Arbeit – angegeben in Cent pro Kilowattstunde (ct/kWh). Die zu ...

weiterlesen

Wie lange muss ich meine Stromrechnung aufbewahren?

Für nahezu alle Arten von Rechnungen gilt eine gesetzliche Verjährungsfrist von drei Jahren – so auch im Falle von Stromrechnungen. Entsprechend lange sollte das betreffende Dokument aufbewahrt werden. Geprüfte und bezahlte Stromrechnungen können zwar prinzipiell auch vor Ablauf der ...

weiterlesen

Was ist ein Abschlag?

Was ist ein Abschlag? Was ist eine Abschlagszahlung? Laut allgemeiner Definition ist der sogenannte Abschlag eine Teilzahlung des Käufers auf eine bestimmte Geldschuld, die bei erbrachten Teilleistungen des Verkäufers zu entrichten ist. Im konkreten Fall der Stromrechnung bedeutet dies: Die ...

weiterlesen

Was muss eine Stromrechnung enthalten?

Energielieferanten sind seitens des Gesetzgebers ausdrücklich dazu angehalten, Gas- und Stromrechnungen einfach und verständlich zu gestalten. Dazu sollen einheitliche und allgemeingültige Bezeichnungen und Formulierungen verwendet werden. Zudem muss jede Stromrechnung eine Reihe von ...

weiterlesen

Wieso ist meine Stromrechnung so hoch?

Die Ursachen für hohe Stromrechnungen und unliebsame Nachzahlungen können vielfältig sein: Gestiegene Strompreise, ein erhöhter Energieverbrauch oder vielleicht sogar Abrechnungsfehler des Energieversorgers. Ob Ihre Stromrechnung nun einmalig und sprunghaft oder kontinuierlich und schleichend ...

weiterlesen

Wie viel Strom verbraucht ein Single Haushalt?

Ein Single - Haushalt in Deutschland verbraucht im Durchschnitt 2000 kWh Strom pro Jahr. Unterscheidet man den Single - Haushalt nach Wohnart sowie Art der Warmwasserzubereitung, so kann der Verbrauch auf bis zu 2800 kWh ansteigen. Stromverbrauch im Single-Haushalt - Einfamilienhaus ohne/mit ...

weiterlesen

Wie berechne ich meine Stromkosten?

Die Stromkosten hängen ab von Ihrem Stromverbrauch, Ihrem Wohnort sowie Ihrem Stromtarif. Der Stromtarif besteht meistens aus zwei Bestandteilen, der Grundgebühr und dem Arbeitspreis. Die Grundgebühr wird in der Regel monatlich fällig und enthält z.B. die Kosten für den Stromzähler. Der ...

weiterlesen

Was sind die Netzentgelte?

Netzentgelte, Netznutzungsentgelte Deutschlands Haushalte zahlen immer mehr Geld für das Stromnetz. Während die EEG-Umlage zur Finanzierung der Energiewende im Jahr 2019 auf 6,405 Cent pro Kilowattstunde sinkt, steigen 2019 die Haushaltskosten für das Stromnetz auf durchschnittlich 8 Cent ...

weiterlesen

Wie kann ich meine Stromkosten senken?

Um Ihre Stromkosten dauerhaft zu senken sollten Sie an zwei Stellen gleichzeitig ansetzen. Zum einen ist die Wahl des richtigen Stromtarifes entscheidend, denn wir oben gezeigt, sparen Sie dadurch mehrere hundert Euro pro Jahr. Zum anderen können Sie Ihren Stromverbrauch reduzieren. Stromkosten ...

weiterlesen

Berechnung der Strompreise für Haushalte in Deutschland

Täglich analysieren wir auf wissenschaftlicher Basis die Strompreise für 6400 Städte in Deutschland und veröffentlichen diese auf unsere Seite "Strompreise in Deutschland".

*So berechnen wir die Strompreise:

Grundlage für die Berechnung der Strompreise ist ein Jahresverbrauch von 3500 kWh. Stromtarife mit Kaution und/oder Vorauskasse werden nicht berücksichtigt.

Weitere Kriterien für die Preisberechnung:

- Vertragslaufzeit: bis 12 Monate
- Preisgarantie: mind. 12 Monate
- Kündigungsfrist: max. 6 Wochen

Hinweis zur Berechnung der Ersparnis
Die mögliche Ersparnis wird in Bezug zu dem Tarif des lokalen Anbieters berechnet. Falls es sich bei dem Vergleichstarif um einen Grundversorgungstarif handelt, wird Ihnen gesetzlich für diesen Tarif eine Kündigungsfrist von 2 Wochen garantiert.

Aktuelle Nachrichten zu Strompreisen

28.11.2019
Wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) aktuell mitteilt, sind die Börsenstrompreise nach 2017 u...
19.11.2019
Das Internet Portal StromAuskunft.de analysiert täglich die Strompreise für 6400 Städte in Deutschland. Daraus ergibt...
28.10.2019
Die KWK-Umlage, die alle Privathaushalte in Deutschland über die Stromrechnung für die Förderung der Kraft-Wärme-Kop...
21.10.2019
In der vergangenen Woche haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der künftigen EEG-Umlage bekanntgegeben: Sie st...