Dienstag, 31. Januar 2023

Aktuelle Strompreise / Energiekosten reduzieren 

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Aktuelle Strompreise in Frankfurt am Main am 31.01.2023

Frankfurt

Was kostet Strom in Frankfurt am Main?

Stromtarif Strompreis Stromkosten pro Jahr
Grundversorger Mainova AG
Tarif: Mainova Strom Classic
0,51 EUR/kWh 1.849,20 EUR
günstigster Stromanbieter Fuxx
Tarif: Spar-Fuxx optimal 123
0,36 EUR/kWh 1.311,68 EUR
günstigster Ökostromanbieter ElVeBe GmbH
Tarif: ELEKTRIZITÄT BERLIN
0,38 EUR/kWh 1.361,90 EUR

Der Grundversorger in Frankfurt am Main ist der Stromanbieter Mainova AG. Dort kostet Strom für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh 1.849,20 EUR oder umgerechnet 0,51 EUR/kWh.

Beim aktuell günstigsten Stromanbieter Fuxx kostet Strom im Tarif Spar-Fuxx optimal 123 im 1. Jahr 1.311,68 EUR oder umgerechnet 0,36 EUR/kWh.

Der günstigste Ökostromanbieter in Frankfurt am Main ist der Anbieter ElVeBe GmbH. Dort kostet Strom im Tarif ELEKTRIZITÄT BERLIN im 1. Jahr 1.361,90 EUR oder umgerechnet 0,38 EUR/kWh.

Wie viel kann ich bei einem Stromanbieterwechsel in Frankfurt am Main sparen?

Ersparnis bei einem Anbieterwechsel in Frankfurt am Main

Die durchschnittliche Ersparnis bei einem Stromanbieterwechsel in Frankfurt am Main beträgt aktuell 537,52 EUR inklusive Bonuszahlungen für Neukunden.

Die Tabelle "Stromvergleich für Frankfurt am Main" zeigt die Strompreise für den Grundversorgungstarif des lokalen Versorgers, für den günstigsten Ökostromtarif sowie für den insgesamt günstigsten Stromtarif in Frankfurt am Main an. Zusätzlich wird die Ersparnis für einen Anbieterwechsel in Frankfurt am Main dargestellt.
Grundversorgung
Lokaler Versorger
Bester Stromtarif
Ökostrom
Bester Stromtarif
Alle Tarife

Mainova AG
Mainova Strom Classic
1.849,20 EUR / Jahr

ElVeBe GmbH
ELEKTRIZITÄT BERLIN
1.361,90 EUR / Jahr
i Ersparnis: 487,30 EUR

Fuxx
Spar-Fuxx optimal 123
1.311,68 EUR / Jahr
i Ersparnis: 537,52 EUR

Tabelle: "Aktuelle Strompreise für Neuverträge in Frankfurt am Main bei einem Jahresstromverbrauch von 3.500 kWh".
Quelle: StromAuskunft.de Stand: 31. Januar 2023, Verbrauch 3500 kWh, Grundgebühren wurden verrechnet.
Die mögliche Ersparnis wird in Bezug zum Tarif des lokalen Anbieters berechnet. Falls es sich bei dem Vergleichstarif um einen Grundversorgungstarif handelt, wird Ihnen hierfür eine gesetzliche Kündigungsfrist von zwei Wochen garantiert. Die eingeführten Strompreisbremse von 40 Cent pro kWh für 80% des Vorjahresverbrauchs wird bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Weitere Informationen zur Berechnung finden Sie auf unserer Seite Strompreise.

Jetzt Strompreise in Frankfurt am Main vergleichen!

Mit unserem TÜV geprüftem Stromrechner können Sie einfach und schnell den günstigsten Stromanbieter in Frankfurt am Main finden und den Anbieter mit unserem kostenlosen Premium Wechselservice direkt online wechseln. Bitte geben Sie dazu Ihre Postleitzahl (PLZ) und Ihren Jahresstromverbrauch in Kilowattstunden in den Stromrechner ein.

Die folgende Tabelle zeigt die 3 günstigsten und bei uns abschliessbaren Stromtarife in Frankfurt am Main (PLZ 60311) bei einem Stromverbrauch von 3500 kWh pro Jahr. Die Ersparnis wird im Vergleich zum Tarif des Grundversorgers angezeigt. Durch Klick auf den Button "WEITER" können Sie den Wechsel direkt online beauftragen.

Anzahl Personen
  • TÜV geprüft
  • Testsieger
  • bester Preis
  • bester Service

Die wichtigsten Informationen zur Grundversorgung in Frankfurt am Main

Wer ist der Grundversorger in Frankfurt am Main und was kostet Strom beim Grundversorger?


Der Grundversorger in Frankfurt am Main ist der Stromanbieter Mainova AG. Im Grundversorgungstarif Mainova Strom Classic kostet Strom dort bei einem Jahresverbrauch von 3500 kWh 1.849,20 EUR pro Jahr oder umgerechnet 0,53 Euro pro kWh.


Kontaktdaten des Grundversorgers in Frankfurt am Main:

Mainova AG
Solmsstr. 38
60486 Frankfurt am Main

Die Mainova AG ist einer der größten regionalen Energieversorger in Deutschland mit Sitz in Frankfurt. Mainova entstand 1998 aus dem Zusammenschluss der Stadtwerke Frankfurt am Main GmbH und der Maingas AG. Seither versorgt Mainova eine Vielzahl von Privathaushalten in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet mit Energie und Wasser und stellt zudem bundesweit tätigen Geschäftskunden Strom- und Gasprodukte zur Verfügung. Mainova gilt heute als einer der größten regionalen Energieversorger Deutschlands.

Mainova beliefert rund eine Million Menschen in Hessen und den angrenzenden Bundesländern mit Strom, Erdgas, Wärme und Wasser. Hinzu kommen zahlreiche Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet.

Die Stadt Frankfurt am Main ist über die in kommunaler Hand liegenden Stadtwerke Hauptanteilseigner der Mainova AG. Zweitgrößter Aktionär ist die E.ON-Tochter Thüga, womit Mainova unmittelbarer Teil des größten deutschen Energiekonzerns ist. Neben der reinen Energieversorgung bildet das Thema Kundendienst einen zentralen Schwerpunkt in der Unternehmensphilosophie von Mainova. Beratungen, Vertragsabwicklungen und weitere Serviceleistungen finden online, telefonisch sowie im Kundencenter vor Ort statt. Über diverse Beteiligungen und Tochterunternehmen ist der Versorger aus der hessischen Metropole zudem für den Betrieb der betreffenden Energienetze und Erzeugungsanlagen zuständig.

 

Entwicklung der Strompreise in Frankfurt am Main

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der Strompreise in Frankfurt am Main seit dem Jahr 2017 bis heute an. Die Preise werden sind am 1. Januar des jeweiligen Jahres für den Grundversorgungstarif, den günstigsten Ökostromtarif sowie den günstigsten Tarif ausserhalb der Grundversorgung angegeben.

Grundversorger Günstigster Ökostromtarif Günstigster Alternativtarif
Heute 0,51 EUR/kWh 0,38 EUR/kWh 0,36 EUR/kWh
2023 0,53 EUR/kWH 0,47 EUR/kWH 0,45 EUR/kWH
2022 0,82 EUR/kWH 0,35 EUR/kWH 0,35 EUR/kWH
2021 0,35 EUR/kWH 0,24 EUR/kWH 0,23 EUR/kWH
2020 0,35 EUR/kWH 0,27 EUR/kWH 0,27 EUR/kWH
2019 0,34 EUR/kWH 0,27 EUR/kWH 0,27 EUR/kWH
2018 0,33 EUR/kWH 0,25 EUR/kWH 0,24 EUR/kWH
2017 0,33 EUR/kWH 0,23 EUR/kWH 0,22 EUR/kWH

Tabelle: Entwicklung der Strompreise in Frankfurt am Main seit 2017

Wie haben sich die Strompreise in Frankfurt am Main entwickelt?


Das Chart "Strompreise für Haushalte in Frankfurt am Main" zeigt die Entwicklung der Stromkosten in Frankfurt am Main für einen Stromverbrauch von 3.500 kWh.

Die blaue Kurve zeigt den Verlauf der Strompreise seit 2014 für den Grundversorgungstarif in Frankfurt am Main. Die gelbe Kurve zeigt den Verlauf der Strompreise für den günstigsten Stromtarif in Frankfurt am Main und die grüne Kurve den Verlauf für Ökostrom in Frankfurt am Main. Die Differenz zwischen der gelben und blauen Kurven zeigt die durchschnittliche Wechselersparnis für einen Verbrauch von 3500 kWh bei einem Wechsel vom Grundversorger zum günstigsten Alterantivanbieter in Frankfurt am Main. Deutlich sichtbar ist der starke Anstieg der Strompreise in Folge des Ukraine Krieges im Jahr 2022.


Strompreisentwicklung in 60311 Frankfurt am Main
Strompreise für Privathaushalte

i Stand: 2023 © StromAuskunft.de. Angezeigt werden die Stromkosten pro Jahr, ermittelt jeweils am Anfang des aktuellen Monats für einen Verbrauch von 3.500 kWh. Weitere Infos: Strompreise

Wie wechsele ich den Stromanbieter in Frankfurt?

Sie sind beim noch beim Grundversorger Mainova AG im Mainova Strom Classic?

  • Wechseln Sie zu einem günstigen Tarif außerhalb der Grundversorgung und sparen Sie 537,52 EUR. Nutzen Sie dazu unseren TÜV- geprüften Wechselservice für Strom und Gas.

  • Da Sie in der Grundversorgung sind, ist eine Kündigung Ihrerseits nicht erforderlich.

 

Sie haben lange schon lange nicht den Anbieter gewechselt oder eine Preiserhöhung erhalten?

  • Bei einer Preiserhöhung nutzen Sie bitte Ihr Sonderkündigungsrecht und bauftragen Sie uns danach mit dem Wechsel des Anbieters. Den Anbieter können Sie ganz einfach hier kündigen: Online Kündigungsservice

  • Für alle anderen Wechselvorgänge nutzen Sie einen unseren TÜV- geprüften Wechselservice für Strom und Gas.

Wir wechseln, Sie sparen!

Wie melde ich Strom in Frankfurt an?

Sie ziehen nach Frankfurt am Main oder innerhalb von Frankfurt am Main um und möchten Strom anmelden? Dann können Sie folgendermaßen vorgehen.

  • Online: Viele Stromanbieter bieten die Möglichkeit, einen Vertrag online abzuschließen. Wir bieten mit unserem TÜV geprüften Wechselservice für Strom und Gas die Möglichkeit an, Strompreise in Frankfurt zu vergleichen und im Anschluss den Stromanbieter online zu wechseln. Dafür werden nur wenige persönliche Daten benötigt, so dass der Wechsel innerhalb von 5 Minuten erledigt ist. Danach kümmern wir uns um den Vertragswechsel.

  • Telefonisch: Einige Stromanbieter bieten auch die Möglichkeit, den Vertrag telefonisch abzuschließen und den Anschluss einzurichten. Gerne können Sie die Anmeldung auch über unsere telefonische Kundenbetreuung unter der Nummer 0800 – 8374869 kostenlos durchführen. Unsere erfahrenen Berater helfen Ihnen dann gerne weiter.

Unsere Schritt für Schritt Empfehlung für die Anmeldung in Frankfurt lautet:

  1. Stromanbieter in Frankfurt vergleichen durch Eingabe von PLZ und Stromverbrauch

  2. Stromanbieter auswählen und unseren kostenlosen Wechselservice wählen

  3. Persönliche Daten in das Online Anmeldeformular eingeben. Wenn Sie die Zählernummer und den Zählerstände zur Hand haben, dann geben Sie diesen bitte mit an. Alternativ können diese auch nachgereicht werden.

  4. Datum für Umzug / Neueinzug eingeben und Anmeldung abschicken

  5. Wir kümmern uns um die Anmeldung unter Einhaltung der Fristen

Wie ist die Stromversorgung in Frankfurt am Main organisiert?

Frankfurt am Main ist die größte Stadt des Bundeslandes Hessen und die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Die größten Stromversorger in Frankfurt sind:

  • Stadtwerke Frankfurt am Main (SWF)
  • EON
  • ENBW
  • Vattenfall
  • Naturstrom

Es gibt aktuell rund 77 Stromanbieter in Frankfurt am Main. Der Grundversorger ist Mainova AG.

Wer erzeugt Strom in Frankfurt?

Die größten Stromerzeuger in Frankfurt sind:

  • Stadtwerke Frankfurt am Main (SWF), die Strom aus erneuerbaren Energien wie Solar- und Windenergie sowie aus konventionellen Quellen wie Kraft-Wärme-Kopplung erzeugen.

  • EON, ein großer Energieversorger, betreibt in Frankfurt auch Kraftwerke und erzeugt Strom aus verschiedenen Energiequellen.

Zudem gibt es zahlreiche kleinere Unternehmen und Privatpersonen, die über Photovoltaikanlagen auf ihren Dächern oder auf Freiflächen Strom erzeugen.

Wer ist Netzbetreiber in Frankfurt am Main?

Das Stromnetz in Frankfurt am Main wird von den Stadtwerke Frankfurt am Main (SWF) betrieben. SWF ist ein städtisches Unternehmen und der größte Stromversorger in Frankfurt. Sie betreiben sowohl das Niederspannungsnetz als auch das Mittelspannungsnetz innerhalb der Stadt. Das Hochspannungsnetz wird von der Deutsche Netz AG, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, betrieben. 

Was kostet Strom in der Umgebung von Frankfurt?

Strompreis-Atlas - Strompreisvergleich für Hessen
Regionale Unterschiede der Strompreise in Hessen. Angaben in Euro pro Jahr

In der obigen Darstellung des Strompreis Atlas sind die Strompreise in Hessen dargestellt. Damit erkennt man auf einen Blick, in welchen Regionen in Bayern die Stromkosten für Verbraucher hoch (rote Einfärbung) und in welchen Regionen die Stromkosten geringer (grüne Einfärbung) sind.

Die Karte ist interaktiv und um Mouse-Over werden die folgenden Werte angezeigt.

- Stadt / Landkreis
- Stromkosten / Jahr
- Kosten lokaler Versorger in Euro
- Kosten günstigster Anbieter in Euro
- Maximale Wechselersparnis in Euro

Per Klick gelangen Sie auf die zugehörige Städteseite mit weitreichenden Informationen zu der jeweiligen Stadt und können dort den Anbieter wechseln.

Was kostet Gewerbestrom und Gewerbegas in Frankfurt?

Mit der richtigen Strategie und Beratung können Handwerker, Gastronomen, Hotels, Büros, Praxen, Bäcker, Friseure, mittelständische Betriebe sowie Industriekunden in München Ihre Energiekosten deutlich reduzieren. Durch unseren kostenlosen Preisvergleich für Gewerbestrom und Gewerbegas finden Sie den optimalen Gewerbetarif in Frankfurt und reduzieren dadurch Ihre Energiekosten deutlich.

Je nach Branche und Verbrauch können Gewerbekunden in Frankfurt zwischen mehreren Hundert und mehreren Tausend Euro pro Jahr einsparen.

Unsere Empfehlung für Gewerbekunden in Frankfurt

Ob kleiner Betrieb, Einzelhandel, Gastronomie, Handwerksbetrieb, Praxis, Dienstleister, kleines Unternehmen oder mittelständischer Betrieb. Wir bieten sowohl für Unternehmen mit Verbräuchen von weniger als 10.000 Kilowattunden als auch für Unternehmen mit mehr als 1 Millionen Kilowattstunden Energieverbrauch die passende Lösung an, um Ihre Energiekosten zu reduzieren.

1. Energieverbrauch bis 100.000 kWh

Bei einem Jahresverbrauch bis 100.000 kWh nutzen Sie am besten unseren Gewerbestromrechner oder Gewerbegasrechner.

2. Energieverbrauch über 100.000 kWh

Wenn Sie mehr als 100.000 kWh Strom oder Gas im Jahr verbrauchen, dann holen wir für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Angebote von Gewerbestromanbietern und Gewerbegasanbietern ein und stellen Ihnen diese übersichtlich zusammen. Sie können dann in Ruhe die Preise vergleichen und Ihre Kosten für Gewerbestrom und Gewerbegas deutlich verringern.

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 237 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild