Mein Konto | Freitag, 20. Oktober 2017
1.147 Stromanbieter und 12.285 Stromtarife - im Vergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"

Gasvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Testsieger
Sehr gut
Tarife werden berechnet...

Strom anmelden - Stromanbieter anmelden

Checkliste Stromanbieterwechsel

Wie melde ich Strom an? Wo melde ich Strom an? Wann melde ich Strom an? Was muss ich beachten, wenn ich meinen Stromanbieter wechseln möchte?

Diese Fragen treten immer dann auf, wenn Sie umziehen, z.B. in eine andere Stadt, eine neue Wohnung oder ein neues Haus oder wenn Sie den Stromanbieter wechseln möchten, weil der bisherige Anbieter zu teuer ist. Leider verzichten immer noch viele Stromkunden auf den Wechsel des Stromanbieters wegen des Papierkrams. Dabei ist es ein sehr geregelter und ziemlich unbürokartischer Vorgang, den Stromanbieter zu wechseln. Strom anzumelden ist ganz einfach, sofern Sie ein paar Voraussetzungen beachten.

Strom anmelden - so geht´s

Bevor Sie in Ihrer neuen Wohnung oder im Eigenheim Strom anmelden, sollten Sie die nachfolgenden Schritte abarbeiten:

Vergleichen Sie die Stromtarife der vor Ort verfügbaren Stromversorger miteinander, um den günstigsten Stromtarif zu finden. Dazu brauchen Sie nur die PLZ Ihres neues Wohnortes sowie den ungefähren Jahresverbrauch in kWh.Wenn Sie nichts unternehmen, dann landen Sie automatisch im teuren Tarif Ihres Grundversorgers und verschenken so viel Geld. Nutzen Sie einfach Tarifrechner wie auf StromAuskunft.de oder unseren sehr beliebten Stromanbieter Wechselservice.

Wenn Sie einen passenden Stromtarif gefunden haben, dann können Sie diesen in der Regel direkt online abschlessen. Dazu benötigen Sie nur folgendes:

1. Persönliche Daten

Name, Anschrift, Geburtstadatum und Bankverbindung

2. Stromverbrauch in kWH

Stromverbrauch pro Jahr in kWH. Diesen können Sie aus Ihrer alten Abrechnung entnehmen. Ansonsten halten Sie sich an die folgnden Richtwerte.

- Singles: 1.500 kWh

- Paare: 2.800 kWh

- Familen: 4.000 kWh

- Großfamilien: 6.000 kWh

3. Zählernummer, Zählerstand, Kundennummer

Voraussetzung ist ein eigener Zähler mit einer Zählernummer. Zum Zeitpunkt des Wechsel lesen Sie bitte den Zählerstand ab und notieren Sie sich diesen.


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
4.6 / 5 (14 Bewertungen)

Strom abmelden / Strom anmelden

Wenn Sie sich für einen neuen Stromanbieter entschieden haben und sich dort angemeldet haben, dann übernimmt Ihr neuer Stromanbieter die Kündigung Ihres bisherigen Anbieters. Hier müssen natürlich die entsprechenden Kündigungsfristen eingehalten werden. Der Wechselprozess ist im Energiewirtschaftsgesetz gesetzlich geregelt. Dort ist z.B. geregelt, dass der Wechsel maximal drei Wochen dauern darf, wenn der neue Versorger den Kunden beim örtlichen Netzbetreiber angemeldet hat.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Checkliste Stromanbieter Wechsel

Stromanbieter Wechsel FAQs

 

Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung (Energiewirtschaftsgesetz - EnWG) § 20a Lieferantenwechsel

(1) Bei einem Lieferantenwechsel hat der neue Lieferant dem Letztverbraucher unverzüglich in Textform zu bestätigen, ob und zu welchem Termin er eine vom Letztverbraucher gewünschte Belieferung aufnehmen kann.

(2) Das Verfahren für den Wechsel des Lieferanten darf drei Wochen, gerechnet ab dem Zeitpunkt des Zugangs der Anmeldung zur Netznutzung durch den neuen Lieferanten bei dem Netzbetreiber, an dessen Netz die Entnahmestelle angeschlossen ist, nicht überschreiten. Der Netzbetreiber ist verpflichtet, den Zeitpunkt des Zugangs zu dokumentieren. Eine von Satz 1 abweichende längere Verfahrensdauer ist nur zulässig, soweit die Anmeldung zur Netznutzung sich auf einen weiter in der Zukunft liegenden Liefertermin bezieht.

(3) Der Lieferantenwechsel darf für den Letztverbraucher mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden sein. (4) Erfolgt der Lieferantenwechsel nicht innerhalb der in Absatz 2 vorgesehenen Frist, so kann der Letztverbraucher von dem Lieferanten oder dem Netzbetreiber, der die Verzögerung zu vertreten hat, Schadensersatz nach den §§ 249 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs verlangen. Der Lieferant oder der Netzbetreiber trägt die Beweislast, dass er die Verzögerung nicht zu vertreten hat.

Alle Fragen zu Kündigung und Wechsel

Alles über Strom