Mein Konto | Montag, 27. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromverbrauch messen

stromzaehler_1.jpeg

Einige Stromfresser im Haushalt sind leicht auszumachen: Ein ständig laufender Fernseher, moderne Netzwerkgeräte wie WLAN-Router oder ein alter Kühlschrank mit schlechter Energieeffizienzklasse treiben die Stromrechnung in die Höhe. Auch viele Geräte im Standby sind offensichtliche Stromfresser. Dazu hat die Deutsche Energie-Agentur berechnet, dass eine vierköpfige Familie jährlich 115 Euro für den Standby-Betrieb von Geräten bezahlt.

Damit Verbraucher wissen, welche Geräte wie viele Kosten in ihrem Haushalt verursachen, können sie den Stromverbrauch selbst messen. StromAuskunft zeigt, wie das geht – und wie Sie so die Stromfresser in Wohnzimmer, Küche, Bad und Büro identifizieren.

Stromverbrauch mit Strommessgerät messen

Um den Stromverbrauch von Haushaltsgeräten zu messen, können Verbraucher auf ein Strommessgerät zurückgreifen. Das können Sie bei vielen Verbraucherzentralen sowie Klimaschutz- und Energieschutzagenturen ausleihen. Geben Sie bei der zuständigen Stelle direkt an, was genau Sie in Ihrem Haushalt messen wollen. Denn: Bestimmte Strommessgeräte zeigen erst ab einer bestimmten Watt-Zahl einen genauen, brauchbaren Wert an. Wollen Sie also zum Beispiel auch den Stromverbrauch des Standby-Betriebs von Geräten messen, sollten Sie das die Verbraucherstelle wissen lassen. Verbraucher, die nicht nur eine Messung des Stromverbrauchs vornehmen, sondern auch die Stromkosten wissen wollen, sollten ein Strommessgerät verwenden, das die Umrechnung für sie mit vornimmt.

Strommessgerät richtig verwenden

Um den Stromverbrauch zum Beispiel von Herd oder PC messen zu können, sollten Verbraucher am Strommessgerät zunächst grundlegende Einstellungen wie

  • Zeit,
  • Datum,
  • Zeitregistrierung und
  • den Energiepreis ihres Anbieters

eintragen. Dann stecken Sie das Strommessgerät zwischen Steckdose und Gerät. Nach einigen Stunden verfügen sie dann über die ersten Stromverbrauchswerte und je nach Strommessgerät über die entsprechenden Stromkosten. Damit die Werte der Messung des Stromverbrauchs möglichst genau ausfallen, sollten Sie hierauf achten:

Warmlaufphase

Einige Haushaltsgeräte benötigen in ihrer Warmlaufphase etwas mehr Strom als im Normalbetrieb. Das heißt: Schalten Sie das Gerät einige Minuten vor der Messung ein. Stiftung Warentest geht davon aus, dass Sie so sehr genaue Werte zum Stromverbrauch erhalten.

Messung über längeren Zeitraum

Wollen Verbraucher ihren Stromverbrauch im Haus möglichst genau messen, sollten sie die Geräte über einen ganzen Tag oder eine Woche messen. Denn: Geräte wie zum Beispiel

  • Fernseher,
  • Computer und
  • Kühlschrank

werden vor allem tagsüber genutzt, so dass der Stromverbrauch nachts deutlich niedriger ausfällt. Mit einer Messung über einen längeren Zeitraum stellen Sie sicher, dass Sie einen verlässlichen Wert erhalten.

Mehrmalige Messung

Bei Geräten, die unterschiedliche Programme aufweisen, sollen Sie nicht nur eine Messung vornehmen. Denn: Der Stromverbrauch von Haushaltsgeräten wie

  • Geschirrspüler,
  • Waschmaschine und
  • Trockner

kann je nach Programm (kurz, Eco, heiß oder kalt) erheblich variieren.

Stromverbrauch mit Messsteckdosen messen

Über smarte Messsteckdosen können Sie den Stromverbrauch einzelner Haushaltsgeräte dauerhaft messen. Nehmen Sie beispielsweise eine Messung des Stromverbrauchs Ihres Kühlschranks vor, schickt Ihnen die smarte Messsteckdose je nach Bedarf

  • täglich,
  • wöchentlich oder
  • monatlich

eine Übersicht zu, wie viel Strom Ihr Kühlschrank verbraucht.

Stromverbrauch über Smart Meter messen

Wollen Sie nicht nur den Strom einzelner Haushaltsgeräte, sondern auch den des ganzen Haushalts messen, können Sie auf Smart Meter zurückgreifen. Dafür ersetzen Sie Ihren konventionellen Stromzähler durch einen digitalen Stromzähler. Dieser zeigt Ihnen die Verbrauchsmengen und Verbrauchzeiten nach Intervallen an. Reguläre Stromzähler zeigen nur den Gesamtstromverbrauch an. Kurzfristige Änderungen in Ihrem Verbrauch können Sie so nicht aufdecken. Bei einem Smart Meter können Verbraucher alle Daten, die dieser sammelt, im dazugehörigen Kundenportal oder in einer App des Messdienstleisters einsehen und auswerten.

In der Praxis heißt das: Sie können über einen Smart Meter sofort erkennen, wenn sich der Stromverbrauch ändert. Das kann bereits sein, wenn Sie Ihren alten Kühlschrank durch einen neuen ersetzen. Besonders intelligente Smart Meter können einzelne Geräte unterscheiden, so dass Sie auf einen Blick sehen, welche Geräte wie viel Strom verbrauchen.

Stromverbrauch mit einer App messen

Verbraucher können ihren Stromverbrauch auch messen, ohne vorher eine Messsteckdose, ein Smart Meter oder ein Strommessgerät zu kaufen. Das Energiesparkonto beispielsweise stellt eine App zur Verfügung, über die Sie Ihren Stromverbrauch speichern und auswerten können. Lesen Sie dazu regelmäßig die Werte an Ihrem Stromzähler ab und tragen Sie diese in die App ein. Hier gilt: Je häufiger Sie die Werte in die App eintragen, desto genauere Auswertungen können Sie darüber vornehmen.

Apps wie die vom Energiesparkonto machen es möglich, Energiesparmaßnahmen – wie einen neuen, energieeffizienten Kühlschrank – zu testen und Stromfresser ausfindig zu machen. Das hilft Ihnen, auf Dauer den Stromverbrauch zu senken und Nachzahlungen zu vermeiden. Haben Sie keinen Zugang zu Ihrem Stromzähler, können Sie zumindest die jährlichen Stromrechnungen in die App eingeben. Auf diese Weise können Sie den aktuellen Stromverbrauch mit den Vorjahren vergleichen.

Stromverbrauch mit einem Smart Home System messen

Immer mehr Verbraucher integrieren in ihren Haushalt ein Smart Home System. Das ermöglicht es ihnen, beispielsweise Lampen und Heizungen zentral und ferngesteuert ein- und auszuschalten. Bei einigen Smart Home Systemen melden die eingesetzten Schalter regelmäßig den Energiefluss an die Smart Home Zentrale. Auf diese Weise sehen Sie, welche Geräte wie viel Strom verwenden – und wo Sie Strom sparen können.

Alles über Strom