Mein Konto | Donnerstag, 20. Juni 2019
1.149 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Wie viel Strom verbraucht eine Wohnung?

wohnung.jpg

Wie viel Strom eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verbraucht, ist vor allem davon abhängig, wie viele Personen in der Wohnung leben. Denn: Grundsätzlich steigt der Stromverbrauch mit steigender Personenzahl im Haushalt an. Grundsätzlich verbraucht eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus jedoch weniger Strom als ein Einfamilienhaus. Das liegt daran, dass sich die Bewohner die Kosten für Garten, Garage und Außenbeleuchtung teilen können. Auf diese Weise liegt der Stromverbrauch rund 30 Prozent niedriger. Zur Orientierung geben wir einen Überblick über den Stromverbrauch von Wohnungen mit verschiedenen Haushaltsgrößen in einem Mehrfamilienhaus:

Stromverbrauch 1-Personen-Wohnung

Der durchschnittliche Stromverbrauch einer 1-Personen-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus liegt bei rund 1.400 Kilowattstunden (kWh), wenn das Wasser nicht über Strom erhitzt wird. Das entspricht einer Stromjahresrechnung von rund 420 Euro. Steht ein Boiler oder Durchlauferhitzer in der Wohnung, um warmes Wasser über Strom zu erhitzen, kommen Verbraucher in der Regel auf ca. 1.900 kWh im Jahr. Das sind derzeit rund 570 Euro an Stromkosten.

Stromverbrauch 2-Personen-Wohnung

Der Stromverbrauch einer 2 Personen-Wohnung – beispielsweise auf 60 qm – liegt im Schnitt bei gut 2.000 kWh. Damit muss ein Haushalt dieser Größe rund 600 Euro jährlich bzw. 50 Euro Abschlagszahlung im Monat entrichten. Mit einem Durchlauferhitzer oder Boiler kommen Verbraucher auf knapp 3.000 kWh. Pro Kopf liegt der Stromverbrauch damit niedriger als bei einer Single-Wohnung. Der Grund: Mehrere Personen teilen sich die Kosten für Stromfresser wie Kühlschrank und Waschmaschine. Leben 2 Personen in einer größeren Wohnung, beispielsweise auf 80 qm, liegen die Kosten für den Stromverbrauch etwas höher. Denn: Zusätzliche Beleuchtung und Unterhaltungselektronik wie Computer steigern den Stromverbrauch.

Stromverbrauch 3-Personen-Wohnung

Der Stromverbrauch einer 3-Personen-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus liegt zwischen 2.000 und 3.000 kWh pro Jahr, solange sie ihr Wasser nicht über einen Boiler oder Durchlauferhitzer erwärmen. Die Stromkosten fallen dann mit 600 bis 900 Euro jährlich moderat aus. Mit einer Warmwasserbereitung über Strom kommt ein 3-Personen-Haushalt auf gut 3.000 bis 4.000 kWh. Die Stromrechnung liegt so bei 900 bis 1.200 Euro.

Stromverbrauch 4-Personen-Wohnung

Im Durchschnitt kommt eine 4-Personen-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf einen Stromverbrauch von 2.300 bis 3.300 kWh pro Jahr. Erhitzt der Haushalt sein Warmwasser über einen Boiler oder Durchlauferhitzer, steht ein Energieverbrauch von 3.600 bis 4.900 kWh an. Je nach Ausstattung und Stromverbrauch kommt eine 4-Personen-Wohnung damit auf 690 bis 1.470 Euro Stromkosten pro Jahr.

Stromverbrauch für eine Wohnung berechnen

Verbraucher können den voraussichtlichen Stromverbrauch ihres Haushalts in einem Mehrfamilienhaus berechnen, indem sie diese Formel nutzen:

(Wohnfläche x 9 kWh) + (Anzahl der Personen im Haushalt x 200 kWh) + (Anzahl Elektrogeräte x 200 kWh) = Stromverbrauch

Kommt in der Wohnung ein Boiler oder Durchlauferhitzer zum Einsatz, müssen Verbraucher die Zahl 200 kWh durch 550 kWh ersetzen.

Beispiel: Stromverbrauch berechnen für 3 Personen auf 80 qm

(80 qm Wohnfläche x 9 kWh) + (3 Personen x 200 kWh) + (7 Elektrogeräte x 200 kWh)

= Stromverbrauch pro Jahr: 2.720 kWh

Ein 3-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus auf 80 qm mit insgesamt 7 Elektrogeräten kommt damit auf einen Stromverbrauch von 2.720 kWh. Das entspricht jährlichen Stromkosten in Höhe von gut 800 Euro.

Das sagen unsere Kunden


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
5 / 5 (1 Bewertungen)

Alles über Strom