Donnerstag, 01. Dezember 2022

Aktuelle Strompreise / Energiekosten reduzieren 

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Wie viel Strom verbraucht eine Person?

Wie viel Strom verbraucht eine Person?

In Deutschland gibt es rund 16,5 Millionen 1-Personen-Haushalte. Das entspricht etwa 40 Prozent aller Haushalte in der Bundesrepublik. Hier erfahren Sie, wie hoch der Stromverbrauch eines 1-Personen-Haushaltes in Deutschland ist, wovon dieser abhängt und welche Möglichkeiten es gibt, die Stromkosten zu reduzieren.

Der durchschnittliche Stromverbrauch eines 1-Personen-Haushalts in Deutschland liegt bei 1.300 Kilowattstunden (kWh) im Jahr. Bei einem Strompreis von aktuell 38 Cent pro Kilowattstunde (August 2022) entspricht das Stromkosten von 494 Euro.

Sparsame 1-Personen Haushalte verbrauchen dagegen nur 800 kWh Strom pro Jahr, verschwenderische Single-Haushalte liegen dageben bei mehr als 5000 kWh pro Jahr. 

Personen im Haushalt

Durchschnittlicher  Stromverbrauch
pro Jahr
Bandbreite Stromverbrauch
pro Jahr
1 Person
Stromverbrauch
Stromkosten

1.300 kWh
494 - 1.558 Euro

800 - 5.000 kWh
570 - 1.900 Euro

Tabelle: Stromverbrauch und Stromkosten in einem 1-Personen Haushalt. Durchschnitt und Bandbreite
Quelle der Verbrauchsdaten:
Stromspiegel für Deutschland 2021/22, eigene Strompreisberechnung bei einem Wert von 38 Cent pro kWh

Eine detaillierte Übersicht zum Stromverbrauch in Haushalten finden Sie auf unserer Seite:

Was beeinflusst den durchschnittlichen Stromverbrauch in einem 1-Personen-Haushalt?

Stromanbieter wechseln mit dem Laptop

In einem 1-Personen-Haushalt ist der Stromverbrauch verhältnismäßig hoch. Das liegt daran, dass Großgeräte wie Kühlschrank und Waschmaschine alleine genutzt werden und die anfallenden Stromkosten nicht geteilt werden können. In Mehr-Personen-Haushalten werden diese Kosten geteilt - und der Pro-Kopf-Verbrauch sinkt.

Je nach Wohnungstyp, Größe der Wohnung, Art der Warmwasseraufbereitung, Anzahl der Elektrogeräte und individuellem Verhalten variiert der Verbrauch zwischen 800 und 5.000 Kilowattstunden Strom im Jahr.

Laut Stromspiegel 2022 kommen sparsame Singles in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ohne elektrische Warmwasserbereitung im besten Fall auf einen Jahresverbrauch von lediglich 800 Kilowattstunden, und damit auf Stromkosten von nur 304 Euro. 1-Personen-Haushalte in einem Einfamilienhaus mit elektrischer Warmwasserbereitung verbrauchen dagegen bei weniger sparsamen Nutzungsverhalten bis zu 5.000 Kilowattstunden. Das entspricht Stromkosen in Höhe von 1.900 Euro pro Jahr.

Wie können 1-Personen-Haushalte ihren Stromverbrauch senken?

Auch wenn die Statistik für den Stromverbrauch eines Single-Haushalts hohe Werte zeigt, können Alleinlebende etwas gegen hohe Stromrechnungen unternehmen. Über diese Maßnahmen können Sie ihren Stromverbrauch senken:

  • individuelles Nutzungsverhalten
    Bin ich eher sparsam oder gehe ich großzügig mit Energie um. Durch konsequentes Ausschalten von Haushaltsgeräten, die Verwendung von energiesparenden Geräten sowie LED-Lampen anstatt Glühbirnen kann der Stromverbrauch deutlich reduziert werden.

  • Art der Warmwasserbereitung
    Wird das Warmwasser auf elektrischem Weg erzeugt? Falls ja, dann kann ich versuchen weniger Warmwasser verbrauchen. Achten Sie konsquent darauf, kein warmes Wasser laufen lassen und generell beim Waschen darauf zu achten, dass nicht unnötig viel warmes Wasser verbraucht wird.

  • Wohnungstyp
    In einem modernen oder sarnierten Mehr­familien­haus ist der Energiever­brauch für eine Person nied­riger. Auch in größeren Wohnungen ist der Stromverbrauch in der Regel höher, da es dort mehr Lampen und mehr Geräte gibt. 

  • Energieeffiziente Elektrogräte nutzen
    Veraltete Elektrogeräte benötigen mehr Strom als neuere. Denn: Hersteller verbessern immer wieder den Stromverbrauch ihrer Produkte. Verbraucher, die also beispielsweise noch einen zehn Jahre alten Kühlschrank nutzen, sollten über eine Neuanschaffung nachdenken. Achten Sie dabei vor allem auf die Energieeffizienzklasse. Diese sollte stets die aktuell höchste Stufe des Energielabels erreichen.
  • Elektrogeräte bedarfsgerecht kaufen
    Singles sollten bei Elektrogeräten die Größe wählen, die einem Ein-Personen-Haushalt entspricht. Alleinlebende benötigen beispielsweise keinen übergroßen Kühlschrank. Aber auch bei Waschmaschinen, Geschirrspülern und Bildschirmgeräten können sich kleinere Dimensionen finanziell lohnen.
  • Standby-Betrieb vermeiden
    Insbesondere bei berufstätigen Singles bleiben viele Elektrogeräte im Haushalt ungenutzt im Standby-Betrieb. Das treibt die Stromrechnung um bis zu zehn Prozent in die Höhe. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sollten Verbraucher Netzteile, Fernseher und Konsolen komplett abschalten. Besonders einfach geht das über schaltbare Steckdosen.

Weitere Ratschläge zum Stromsparen finden Sie auf unserer Seite:

Wie verändert sich der Stromverbrauch in einem 1-Personen-Haushalt mit der Wohnfläche?

Mithilfe der folgenden Tabelle können Sie auf einen Blick erkennen, wie sich der durchschnittliche Stromverbrauch eines 1-Personen-Haushalt in Abhängigikeit von der Wohnfläche verändert.

Wohnfläche durchschnittlicher Stromverbrauch pro Jahr durchschnittliche Stromkosten pro Jahr
(Strompreis 38 Cent pro kWh)
30 qm 1.270 kWh 483 Euro
40 qm 1.360 kWh 517 Euro
50 qm 1.450 kWh 551 Euro
60 qm 1.540 kWh 585 Euro
70 qm 1.630 kWh 620 Euro

Tabelle: Berechnung Stromverbrauch eines 1-Personen Haushalte in Abhängigkeit von der Wohnfläche. Keine Warmwassererzeugung, durchschnittliche Anzahl an Elektrogeräten, mehr Informationen zur Berechnung finden Sie auf unserer Seite:

Tipp: Ihre Stromkosten können Sie reduzieren, indem Sie den Stromverbrauch reduzieren und den günstigsten Stromtarif haben. Dazu haben wir unseren Stromanbieter Wechselservice entwickelt. Damit sind Sie automatisch im günstigsten Tarif. 

Wir wechseln, Sie sparen!

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 237 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild