Mein Konto | Freitag, 21. September 2018
1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Tarife werden berechnet...

Neu eingezogen? Was ist beim Strom zu beachten?

Ein Umzug bringt viele Veränderungen mit. Dies fängt bei der neuen Wohngegend an und hört beim neuen Strom und/oder Gaslieferanten auf. Gerade in diesem Bereich gibt es sehr viele Dinge, die man beachten sollte. Dazu gehört auch die Frage nach dem Stromanbieter.

Gesetzlich ist festgelegt, dass schon die erste Nutzung von Energie in einer neuen Wohnung, ein sogenannter Energieliefervertrag zustande kommt. Dies passiert z.B., wenn man das Licht zum ersten Mal anmacht. In der Fachsprache nennt man dies auch konkludentes Verhalten. Darüber hinaus muss der Wohnungsbesitzer oder Mieter dem Grundversorger in Schriftform mitteilen, dass er von nun an Energie (z.B. Strom, Gas, Fernwärme) bezieht. Dabei müssen folgende Infos übermittelt werden:

  • Angaben zum Kunden (Firma, Registergericht, Registernummer, Familienname, Vorname, Geburtstag, Adresse, Kundennummer),
  • Anlagenadresse und Bezeichnung des Zählers oder des Aufstellungsorts des Zählers,
  • Angaben zum Grundversorger (Firma, Registergericht, Registernummer und Adresse) und
  • Angaben zum Netzbetreiber, in dessen Netzgebiet die Grundversorgung durchgeführt wird (Firma, Registergericht, Registernummer und Adresse).

Als Mieter übernimmt der Vermieter diesen Vorgang oftmals automatisch. Im Gegenzug wird der Energieliefervertrag wiederum in Schriftform vom Grundversorger bestätigt. Wie man seinen Grundversorger findet, erfahren Sie hier.

Welche Regeln gelten hier im Bereich der Grundversorgung vor allem wenn ich schnell wechseln will?

Wenn man nicht vom Grundversorger mit Strom, Gas oder Fernwärme versorgt werden möchte, muss man dieses dem Grundversorger mitteilen und den Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen (seit dem 1.April 2012) kündigen. Wenn man schon sehr früh weiß, dass man einen anderen Energielieferanten als den Grundversorger haben möchte, muss man dies vorab dem Grundversorger mitteilen. Auf unserer Seite Stromanbieter Wechseln beim Umzug haben wir die wesentlichen Dinge für Sie zusammengefasst.

Zurück

Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
3.8 / 5 (33 Bewertungen)

Alles über Strom