Mein Konto | Donnerstag, 23. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Tarife werden berechnet...

Wie lange muss ich meine Stromrechnung aufbewahren?

Für nahezu alle Arten von Rechnungen gilt eine gesetzliche Verjährungsfrist von drei Jahren – so auch im Falle von Stromrechnungen. Entsprechend lange sollte das betreffende Dokument aufbewahrt werden. Geprüfte und bezahlte Stromrechnungen können zwar prinzipiell auch vor Ablauf der dreijährigen Frist entsorgt werden, im Hinblick auf eventuelle Rückzahlungsforderungen bei späteren Streitfällen ist das vorläufige Archivieren jedoch ratsam. Berufstätige, die ihre Stromkosten steuerlich geltend machen können, sollten die Rechnung zudem als Nachweis für ihre Steuererklärung aufbewahren.

Verjährungs- und Aufbewahrungsfrist: Drei Jahre

Wichtig: Die Verjährungs- und damit die Aufbewahrungsfrist einer Stromrechnung beginnt nicht zwingend mit dem letzten Tag des Geschäftsjahres bzw. Abrechnungszeitraums. Entscheidend ist der Tag der Rechnungsstellung und gegebenenfalls das Ende des betreffenden Kalenderjahres. Um bei der Aufbewahrung ganz sicher zu gehen, klären Sie zunächst das Datum der Rechnungsstellung. Addieren Sie dann die Aufbewahrungsfrist von drei Jahren beginnend mit dem folgenden Kalenderjahr.

Zurück

Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
3.8 / 5 (36 Bewertungen)

Alles über Strom