Mein Konto | Sonntag, 26. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Stromvergleich mit dem Testsieger

  • Testsieger, Note „sehr gut“
  • TÜV Service Note „sehr gut“
  • über 10 Jahre am Markt
  • über 250.000 Kunden betreut
Testsieger
Sehr gut
TÜV geprüftes Vergleichsportal

Note 1,6 Kundenurteil
Testsieger Note "Sehr gut"
Tarife werden berechnet...

Wie kann ich meine Stromrechnung verstehen?

Viele Verbraucher empfinden ihre jährliche Stromrechnung als unverständliches und kaum nachvollziehbares Zahlenwerk und fühlen sich von technokratischen Formulierungen und Datensätzen überfordert. Die eigene Stromrechnung zu verstehen und daraus wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, ist jedoch keine Wissenschaft, sondern erfordert nur einige wenige Fingerzeige.

Die wichtigsten Angaben auf Seite 1: Kosten und Abschläge

Die für Verbraucher wichtigsten Informationen finden sich gleich auf der ersten Seite der Stromrechnung: der genaue Jahresstromverbrauch, die damit verbundenen Stromkosten sowie die bereits gezahlten Abschläge. Daraus ergibt sich der letztliche Rechnungsbetrag, aus dem wiederum eine Nachzahlungsforderung oder Gutschrift seitens des Stromanbieters erfolgt. Der konkrete Stromverbrauch bestimmt zudem die Höhe der künftigen Abschläge, die ebenfalls auf Seite 1 der Rechnung beziffert wird.

Details zu Preis und Verbrauch

Auf den folgenden Seiten der Stromrechnung wird der gemessene Jahresstromverbrauch konkretisiert. Dazu nennt der Energieversorger die Zählerstände zu Abrechnungsbeginn und -ende und ermittelt auf dieser Basis den genauen Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh). Auch der gewählte Stromtarif und der damit verbundene Preis werden aufgeführt. Ein Tarif setzt sich in der Regel aus dem Grundpreis und dem Verbrauchspreis, auch Arbeitspreis genannt, zusammen. Der Grundpreis ist eine pro Monat oder Jahr berechnete, konstante und verbrauchsunabhängige Gebühr, der Arbeitspreis wird in Cent pro Kilowattstunde (Ct/kWh) berechnet und ist direkt vom individuellen Stromverbrauch abhängig.

Weitere Pflichtangaben: Stromquellen und Vertragsbedingungen

Stromanbieter sind gesetzlich verpflichtet, im Zuge der Rechnungsstellung eine Reihe weiterer Angaben zu machen, durch die Stromkunden sowohl allgemeine Informationen als auch wichtige Erkenntnisse bezüglich ihres individuellen Verbrauchsverhaltens gewinnen können. Eine der wichtigsten Pflichtangaben auf jeder Stromrechnung ist die sogenannte Stromkennzeichnung. Sie informiert Verbraucher über die konkreten Anteile fossiler, atomarer und erneuerbarer Energieträger, die ein Versorgungsunternehmen für seinen Strommix nutzt. Darüber hinaus müssen die Anbieter Auskunft über die Umweltauswirkungen ihrer Stromlieferungen geben, beispielsweise im Hinblick auf CO2-Emissionen und radioaktive Abfälle.

Auch auf vertragliche Modalitäten müssen Energieversorger in ihren Rechnungen ausdrücklich hinweisen.  Konkret betrifft dies die Vertragsdauer, die Kündigungsfrist sowie den nächstmöglichen Kündigungstermin. Zudem muss der aktuelle Stromverbrauch in Relation sowohl zum Vorjahr als auch zu vergleichbaren Kundengruppen grafisch dargestellt werden. Auch rechtliche Informationen, beispielsweise der Hinweis auf die Schlichtungsstelle Energie, gehören zu den Pflichtangaben auf Stromrechnungen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite So verstehen und prüfen Sie Ihre Stromrechnung

Zurück

Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
3.8 / 5 (36 Bewertungen)

Alles über Strom