Donnerstag, 01. Dezember 2022

Aktuelle Strompreise / Energiekosten reduzieren 

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

EEG-Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz

Stromleitung

Was ist die EEG-Umlage?

Zum 1. Juli 2022 entfiel nach Beschluss der Bundesregierung die bislang im Strompreis enthaltene EEG-Umlage. 

Die über den Strompreis von Haushalten und Gewerbetreibenden entrichtete EEG-Umlage diente viele Jahre der Förderung der Energiewende in Deutschland. Künftig soll dies auf den Bundeshaushalt verlagert werden. Laut Koalitionsvertrag der Bundesregierung sollte die Umlage eigentlich erst 2023 abgeschafft werden, aufgrund der anhaltend hohen Energiepreise wurde dies nun vorverlegt.

Die EEG-Umlage diente zur Förderung des Ausbaus erneuerbarer Energien in Deutschand und wurde von allen Verbrauchern über den Strompreis bezahlt.

Hintergrund: Das Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien (Kurztitel: Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG) regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen und garantiert den Erzeugern feste Einspeisevergütungen. Nach § 60 des EEG müssen Elektrizitätsversorgungsunternehmen für jede an Letztverbraucher gelieferte Kilowattstunde Strom eine EEG-Umlage an die Übertragungsnetzbetreiber entrichten. In § 61 des EEG ist die Höhe der Umlagepflicht für Eigenversorger geregelt.

2021 lag die EEG-Umlage bei 6,5 Cent pro Kilowattstunde, zum Jahresbeginn 2022 ist sie auf 3,723 Cent gesunken, und zum 1. Juli 2022 wird die Finanzierung der Umlage über den Strompreis komplett abgeschafft. Künftig werden die Einspeisevergütungen für erneuerbare Energien über Mittel aus dem Bundeshaushalt bereitgestellt. Der Wegfall der EEG-Umlage reduziert die Stromrechnung von Privathaushalten im Vergleich zu 2021 um rund ein Fünftel.

Wie hoch ist die EEG-Umlage?

Im ersten Halbjahr 2022 beträgt die EEG-Umlage 3,723 Cent pro Kilowattstunde. 2021 hatte sie noch bei 6,5 Cent gelegen. Zum 1. Juli 2022 wird die EEG-Umlage komplett abgeschafft.

Tabelle: Entwicklung der EEG Umlage seit 2010

 

Jahr ct/kWh
2023 0
2022 3,723
2021 6,5
2020 6,756
2019 6,405
2018 6,792
2017 6,880
2016 6,35
2015 6,17
2014 6,24
2013 5,28
2012 3,59
2011 3,53
2010 2,05
Entwicklung der EEG - Umlage
Preisentwicklung der EEG - Umlage pro Kilowattstunde Strom

Wie hat sich die EEG Umlage entwickelt?

Die EEG-Umlage hat sich von 2 Cent pro Kilowattstunde im Jahr 2010 auf ein Maximum von 6,88 Cent im Jahr 2017 mehr als verdreifacht. Zum 01.07.2022 wurde die EEG-Umlage auf Grund der Energiekriese vorzeitig abgeschafft.

Aktuelle Nachrichten zum Thema EEG-Umlage

01.07.2022
Zum heutigen 1. Juli entfällt nach Beschluss der Bundesregierung die bislang im Strompreis enthaltene EEG-Umlage. Damit...
29.04.2022
Der Bundestag hat am gestrigen Donnerstag über die Abschaffung der EEG-Umlage im Strompreis zum 1. Juli abgestimmt. Wir...
10.03.2022
Ab Juli 2022 werden Verbraucher in Deutschland keine EEG-Umlage mehr über den Strompreis bezahlen. Das Bundeskabinett b...
24.02.2022
Angesichts des anhaltend hohen Energiepreisniveaus, das sich vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs nochmals verschärfe...

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 237 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild