Gewerbestrompreis

Gewerbestrompreise und Industriestrompreise

Kraftwerk mit Strommasten

Von Dr. Jörg Heidjann

Was kostet Gewerbe- und Industriestrom?

Der durchschnittliche Strompreis für kleine bis mittlere Industriebetriebe (ohne Stromsteuer) lag in Neuverträgen zum Jahresbeginn 2023 im Durchschnitt bei 40,11 Cent pro kWh. Im Vergleich zum Höchststand in der zweiten Jahreshälfte 2022 sind die Kosten um 26 Prozent bzw. 13,3 ct/kWh gesunken.

Aber: Im Vergleich zum Jahr 2021 hat sich der Industriestrompreis nahezu verdoppelt. Grund sind vor allem die infolge des Ukraine-Kriegs stark gestiegenen Beschaffungskosten der Versorger. Diese lagen von 2012 bis 2020 dauerhaft unter 10 ct/kWh und erreichten im Zuge der Energiekrise 2022 mit über 50 ct/kWh das bisherige Maximum. 

Preisentwicklung Industriestrom seit 2012

Jahr Strompreis Anteil Beschaffung, Netzentgelt, Vertrieb
2023 40,11 Cent pro kWh 37,25 Cent pro kWh
2. Halbjahr 2022 53,38 Cent pro kWh 50,66 Cent pro kWh
1. Halbjahr 2022 33,02 Cent pro kWh 26,58 Cent pro kWh
2021 21,38 Cent pro kWh 12,30 Cent pro kWh
2020 17,76 Cent pro kWh 17,76 Cent pro kWh
2019 18,43 Cent pro kWh 9,48 Cent pro kWh
2018 17,96 Cent pro kWh 8,97 Cent pro kWh
2017 17,09 Cent pro kWh 8,02 Cent pro kWh
2016 15,55 Cent pro kWh 7,00 Cent pro kWh
2015 15,23 Cent pro kWh 7,19 Cent pro kWh
2014 15,32 Cent pro kWh 6,95 Cent pro kWh
2013 15,11 Cent pro kWh 7,85 Cent pro kWh
2012 14,44 Cent pro kWh 8,98 Cent pro kWh

Tabelle "Durchschnittlicher Strompreise für Neuabschlüsse in der Industrie in ct/kWh (inkl. Stromsteuer),
Jahresverbrauch 160.000 bis 20 Mio. kWh, mittelspannungsseitige Versorgung". Quelle: BDEW

Unser Ratschlag für Unternehmen

Die Energiepreise haben massiv angezogen und belasten die Wettbewerbsfähigkeit vieler deutscher Betriebe. Insofern ist es für Unternehmen besonders wichtig, günstigen Gewerbestrom zu bekommen. Gewerbekunden, deren aktuelle Lieferverträge auslaufen, stehen jedoch vor einer großen Herausforderung: In der Regel müssen sie zu schlechteren Konditionen neu abschließen.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Preisvergleich für Gewerbekunden. Wenn Sie mehr als 100.000 kWh Strom oder Gas im Jahr verbrauchen, dann holen wir für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Angebote ein. Sie können dann in Ruhe die Preise vergleichen und beim günstigsten Anbieter abschließen.

Kein bundesweit einheitlicher Preis für Gewerbestrom

kosten

Einen einheitlichen Strompreis für Gewerbetreibende und industrielle Abnehmer gibt es in Deutschland nicht, da sich die einzelnen Preisbestandteile je nach Anbieter, Region und Vertragsbedingungen stark unterscheiden. Allein bei den Netzentgelten, die rund 20 Prozent des Gewerbestrompreises ausmachen, ist bundesweit ein hohes Gefälle zu beobachten. Weitere preisbildende Faktoren sind die Strombezugsmenge, die Lieferdauer, die genutzte Spannungsebene sowie die etwaige Inanspruchnahme von Ausnahmeregelungen.

Der Markt für Gewerbestrom ist vielfältig: Nach Angaben der Bundesnetzagentur können Betriebe bundesweit unter mehr als 900 Stromanbietern wählen. Die diesbezügliche Wechselquote liegt seit Jahren konstant bei etwa 12 Prozent, wobei insbesondere Industrie- und Gewerbekunden mit besonders hohen Stromverbräuchen häufiger zum Anbieterwechsel tendieren als kleinere Unternehmen. Insgesamt bietet der Markt für Gewerbestrom jedoch hohe Einsparpotenziale für Abnehmer aller Größen.

  • In der Regel gilt: Je mehr Strom Sie beziehen, desto günstiger ist Ihr Tarif.

Kleine und mittlere Industriebetriebe profitieren in Deutschland im Vergleich zu Haushalten von deutlich geringeren Umlagen, Steuern und Netzentgelten auf den Strompreis. Besonders energieintensive Branchen zahlen im Idealfall nur einen Bruchteil des haushaltsüblichen Strompreises, da sie von den meisten staatlich beeinflussten Strompreisbestandteilen befreit werden.

Strompreise für Haushalte, Gewerbe und Industrie

Haushaltsstrompreis: 45,19 ct/kWh

Gewerbestrompreis: 33,06 ct/kWh

Industriestrompreis: 23,26 ct/kWh

(Quelle: Bundesnetzagentur, Monitoringbericht 2023)

Warum ist Industrie- und Gewerbestrom günstiger als Haushaltsstrom?

Gewerbliche Stromverbraucher sind in Deutschland gegenüber Haushaltskunden spürbar begünstigt, da der Gewerbestrompreis grundsätzlich anders gewichtet ist. Unternehmen zahlen in der Regel einen ermäßigten Satz an Steuern und Abgaben, zudem werden die Netznutzungskosten dieser Kundengruppe differenzierter berechnet.

Der niedrigere Strompreis für Industrie und Gewerbe rechtfertigt sich auch durch die vergleichsweise hohe Strombezugsmenge, die sich generell in verbesserten Konditionen seitens der Versorger niederschlägt. Ein weiterer preisdämpfender Faktor: Der Anschluss an das Hoch- bzw. Mittelspannungsnetz ist kostengünstiger als das für Privathaushalte bereitgestellte Niederspannungsnetz. Zudem benötigen Gewerbekunden je nach Branche auch nachts und zu anderen Nebenzeiten eine konstante oder gar erhöhte Strommenge, die dann zu entsprechend günstigeren Tarifen abgerechnet wird. Dies betrifft vor allem Gewerbetreibende, die ihren Strom nicht über eine monatlich gleichbleibende Pauschale beziehen, sondern per verbrauchsabhängigem Preis oder gleich über ein individuell maßgeschneidertes Tarifmodell.

Wie haben sich die Strompreise für Industrie und Gewerbe entwickelt?

Während die Strompreise für Privathaushalte in der 2000er und 2010er Jahren kontinuierlich und erheblich gestiegen sind, zeigte der Preistrend bei Gewerbe- und Industriestrom lange Zeit in die entgegengesetzte Richtung. Mittelständische Unternehmen und insbesondere energieintensive Industriebetriebe profitierten von staatlichen Strompreisprivilegien und zahlten zum Teil nur einen Bruchteil des Haushaltsstrompreises.

Aber: In der jüngeren Vergangenheit haben sich auch die Kosten für Gewerbe- und Industriestrom deutlich erhöht - zunächst durch neu geschaffene staatliche Umlagen, steigende Netzentgelte und den Wegfall bestimmter Ausnahmeregelungen. Insbesondere die Energiepreiskrise des Jahres 2022 dramatisierte diese Entwicklung nochmals erheblich. Die Folge: Zahlreiche Unternehmen beklagen Wettbewerbsnachteile durch das hohe Energiepreisniveau am Wirtschaftsstandort Deutschland.

Gewerbestromkosten optimieren

Ihr Stromverbrauch liegt bei über 100.000 kWh pro Jahr? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen Preisvergleich für Gewerbekunden. Aus einem Pool von über 1.000 Versorgern finden wir den für Sie passenden Anbieter mit den besten Strom- und Gaseinkaufskonditionen.

FAQ Gewerbestrom

Wie viel kann ich beim Gewerbestrom sparen?

Die Kosten für Gewerbestrom lassen sich durch Tarifvergleich und Anbieterwechsel erheblich reduzieren. Je nach Region, Branche und Verbrauch können zwischen mehreren Hundert und mehreren Tausend Euro pro Jahr eingespart werden. Hohe Sparpotenziale beim Gewerbestrom Die Stromkosten sind für ...

weiterlesen

Wer ist der günstigste Gewerbestromanbieter?

Die Frage nach dem günstigsten Gewerbestromanbieter lässt sich nicht pauschal beantworten. Je nach Region und Verbrauchsgröße bieten verschiedene Energieversorger spezielle und günstige Stromtarife für Gewerbekunden an. Welche davon die günstigsten Konditionen beinhalten, lässt sich schnell ...

weiterlesen

Wie vergleiche ich Gewerbestrompreise?

Viele Energieversorger in Deutschland bieten spezielle Stromtarife für Unternehmen und Betriebe an. Der Gewerbstromvergleich im Internet ist simpel, schnell und zuverlässig - und offenbart in vielen Fällen eine hohe Wechselersparnis. Günstige Preise und Tarife für Gewerbestrom finden Kunden ...

weiterlesen

Was ist günstiger: Gewerbestrom oder Haushaltsstrom?

Der Preis für Gewerbestrom liegt in der Regel deutlich unter den Kosten für Haushaltsstrom. Der konkrete Preisvorteil hängt im Wesentlichen von der Abnahmemenge und dem örtlichen Anbieter- und Tarifmarkt ab. Darum ist Gewerbestrom günstiger Gewerbliche Stromverbraucher sind gegenüber ...

weiterlesen

Was kostet Gewerbestrom?

Für Gewerbestrom gilt dasselbe wie für Haushaltsstrom: Es gibt keinen deutschlandweit einheitlichen Preis. Die konkreten Stromkosten hängen maßgeblich vom Verbrauch und dem örtlichen Preisniveau ab. Faktoren im Gewerbestrompreis Zudem wird der Gewerbestrompreis von verschiedenen ...

weiterlesen

Was kostet eine Kilowattstunde Gewerbestrom?

Der Preis für eine Kilowattstunde Gewerbestrom variiert je nach Anbieter, Region und Größe des Unternehmens. Laut Zahlen der Bundesnetzagentur (Monitoringbericht 2020, Stand 2021) ergeben sich für Gewerbe- und Industriekunden die folgenden durchschnittlichen Strompreise. Gewerbe- und ...

weiterlesen

Aktuelle Nachrichten zum Thema Gewerbestrom

14.11.2023
Die Bundesregierung will die Stromkosten für Unternehmen senken. Statt eines staatlich gedeckelten Industriestrompreise...
17.10.2023
Seit Monaten wird in der Ampelkoalition darüber diskutiert, ob energieintensive Branchen durch einen staatlich vergüns...
11.10.2023
Die drastischen Energiepreiserhöhungen infolge des Ukraine-Kriegs haben viele kleine und mittlere Unternehmen in Deutsc...
22.09.2023
Industrieunternehmen beklagen das hohe Energiekostenniveau am Wirtschaftsstandort Deutschland und sehen sich im internat...

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 247 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild