Freitag, 03. Dezember 2021

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » CO2-Emissionen von Haushalten seit 2000 um 14 Prozent gesunken

CO2-Emissionen von Haushalten seit 2000 um 14 Prozent gesunken

09.09.2021 | Energienachrichten

Die wohnbedingten CO2-Emissionen von Privathaushalten in Deutschland lagen im Jahr 2019 (219 Millionen Tonnen) um 14 Prozent unter dem Niveau der Jahrtausendwende (256 Millionen Tonnen). Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

Strom- und Wärmeverbrauch sind emissionsärmer geworden

Der statistische Rückgang hat verschiedene Ursachen: Zum einen wird seit Jahren immer seltener mit Öl geheizt, stattdessen setzen Haushalte verstärkt auf emissionsärmere Gas- und Fernwärmeheizungen bzw. die Nutzung erneuerbarer Energien durch Wärmepumpen, Solarthermieanlagen etc. Auch die Stromerzeugung ist insgesamt emissionsärmer geworden, weil die Ökostrom-Quote im deutschen Strommix in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich angewachsen ist.

Zum anderen ist der Energieverbrauch selbst geschrumpft: 2019 verbrauchten die privaten Haushalte im Bereich Wohnen rund sechs Prozent weniger Energie als im Jahr 2000. Aber: Nachdem der Energieverbrauch 2012 auf den niedrigsten Wert seit der Jahrtausendwende gefallen war, steigt er seit einigen Jahren tendenziell wieder an - und damit auch die Emissionen.

Heizung ist mit Abstand größter CO2-Emittent

Mehr als zwei Drittel des wohnbedingten CO2-Ausstoßes von Haushalten sind auf das Heizen zurückzuführen. Jedoch ist auch hier ein abnehmender Trend zu verzeichnen: 2019 wurden gegenüber dem Vergleichsjahr 2000 15 Prozent weniger CO2 emittiert, um Wohnräume warm zu halten.

Auch bei der Beleuchtung (- 37 Prozent) sowie beim Betrieb von Elektrogeräten (- 19 Prozent) gingen die CO2-Emissionen in den vergangenen zwei Jahrzehnten spürbar zurück. Allerdings ist der Anteil dieser Faktoren an den Emissionen von Haushalten deutlich geringer: Der Betrieb von Elektrogeräten macht 11 Prozent aus, die Beleuchtung nur etwa zwei Prozent.

Mehr zum Thema:

 

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

CO2-Emissionen

Ähnliche Energienachrichten