Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Bundesregierung will transparente Energiemärkte

Bundesregierung will transparente Energiemärkte

28.03.2012 | Energienachrichten

Die Bundesregierung plant innerhalb ihres Zehn-Punkte-Plans zur Energiewende das Einrichten einer Markttransparenz-Stelle für den Strom- und Gashandel. Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde nun vom Bundeswirtschaftsministerium den einzelnen Bundesländern vorgelegt. Die Institution soll die Energiemärkte in Deutschland für die Verbraucher transparenter und nachvollziehbarer machen.

Die geplante Markttransparenz-Stelle wird Teil des Bundeskartellamtes sein und soll künftig den Großhandel mit Energie überwachen. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler: "Ziel des Gesetzes ist es, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger sowie auch der Unternehmen in die Energie-Großhandelsmärkte zu stärken." Die Markttransparenz-Stelle solle hierbei eine "laufende Auswertung aller relevanten Daten" sicherstellen und somit etwaige Manipulationen schnell und effektiv aufdecken.

© 2012 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten