Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Energieagentur warnt: Atomausstieg Deutschlands kein Alleingang

Energieagentur warnt: Atomausstieg Deutschlands kein Alleingang

25.05.2011 | Energienachrichten

Die Internationale Energieagentur (IEA) warnte jetzt vor einem Alleingang Deutschlands beim Atomausstieg. Die Bundesregierung würde damit ganz Europa gefährden. Vielmehr müsse eine Entscheidung über die Abwendung von der Kernkraft gemeinsam mit der EU getroffen werden, so Nobuo Tanaka, Chef der Internationalen Energieagentur.

Gegenstimmen wiederum sehen keine Gefahr für den Ausstieg Deutschlands aus der Kernkraft. Eicke Weber, der die Ethikkommission der Bundesregierung zum Atomausstieg beraten hat, glaubt nicht, dass es zu einem Alleingang kommen werde. Zudem sei bis zu einem Ausstieg im 2020 ausreichend Zeit, die regenerativen Energien weiter auszubauen und so die Stromversorgung bis dahin umgestellt zu haben.

Hinsichtlich des viel diskutierten, möglichen Blackouts sieht Weber keine ernsthafte Gefahr. Solange nicht alle Atomkraftwerke von jetzt auf gleich vom Netz genommen werden würden, müsse Deutschland nicht mit einem Stromausfall rechnen.

Dennoch wies auch Weber darauf hin, dass die Bundesregierung die Nachbarländer über sein Ausstiegs-Vorhaben informieren sollte, um gegebenenfalls gemeinsam an dem Ausbau der erneuerbaren Energien arbeiten zu können.

© 2011 StromAuskunft

Jan Schäfer, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten