Sonntag, 26. September 2021

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Rekord-Strompreise und Atomentschädigungen bringen Vattenfall Milliardengewinne

Rekord-Strompreise und Atomentschädigungen bringen Vattenfall Milliardengewinne

23.07.2021 | Energienachrichten

Hatte die Energiewende dem vor allem in der konventionellen Stromproduktion tätigen Konzern Vattenfall im vergangenen Jahr noch hohe Verluste eingebracht, so vermeldet das schwedische Unternehmen im ersten Halbjahr 2021 Gewinne in Milliardenhöhe. Ursächlich sind sowohl Entschädigungen im Zuge des Atomausstiegs als auch das anhaltend hohe Strompreisniveau.

Vattenfalls Plus belief sich zwischen Januar und Juni auf rund 2,3 Milliarden Euro, wie der Konzern aktuell mitteilt. Im ersten Halbjahr 2020 musste Vattenfall noch aufgrund von Wertminderungen scheidender Kohlekraftwerke Verluste hinnehmen.

Über eine Milliarde Euro Atomentschädigungen

Für das aktuell gute Geschäftsergebnis sorgen unter anderem Zahlungen des Bundes. So erhalten Vattenfall und weitere Energiekonzerne milliardenschwere Entschädigungen als Ausgleich für den Atomausstieg Deutschlands. Dies wirkt sich mit einer Summe von mehr als einer Milliarde Euro direkt auf Vattenfalls Bilanz für das zweite Quartal 2020 aus. Zwar werden die Entschädigungen erst im vierten Quartal überwiesen, da sie jedoch bereits gesetzlich fixiert sind, schreiben sich die betreffenden Unternehmen die Zahlungen bereits jetzt in die Bilanz.

Hohe Strompreise sorgen für klingelnde Kassen

Darüber hinaus präsentiert Vattenfall insbesondere im Bereich Stromerzeugung wachsende Zahlen. Neben steigenden Strommengen aus Kern- und Wasserkraftwerken ist dafür vor allem ein Trend ausschlaggebend: die anhaltend hohen Strompreise - sowohl in Skandinavien als auch in Deutschland. Die Rekord-Strompreise 2020 setzen sich auch im laufenden Jahr fort, und aktuell sorgen nochmals gestiegene Großhandelspreise an der Strombörse für düstere Prognosen aus Vebrauchersicht.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

vattenfall

Ähnliche Energienachrichten