Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Deutscher Erdüberlastungstag am 3. Mai

Deutscher Erdüberlastungstag am 3. Mai

03.05.2019 | Energienachrichten

Der deutsche Erdüberlastungstag markiert den Zeitpunkt im Jahr, an dem weltweit das jährliche Budget an nachhaltig nutzbaren Ressourcen und ökologisch verkraftbaren Emissionen aufgebraucht wäre, wenn die gesamte Weltbevölkerung so wie die Menschen in Deutschland leben würde. Der Tag wird regelmäßig vom Global Footprint Network errechnet und fällt in diesem Jahr auf den heutigen 3. Mai.

Der Erdüberlastungstag wird sowohl für einzelne Land ermittelt als auch als globales Datum. Im letzten Jahr markierte der 1. August die weltweite Ressourcenüberlastung. Bei der Berechnung werden zwei Größen gegenübergestellt: Auf der einen Seite die biologische Kapazität der Erde, Ressourcen aufzubauen und Abfälle sowie Emissionen aufzunehmen. Auf der anderen Seite der gesamte Bedarf an nutzbaren natürlichen Ressourcen und Flächen für die derzeitige Lebens- und Wirtschaftsweise der Menschheit.

Deutschlands Pro-Kopf-Ressourcenverbrauch und das Emissionsniveau der Bundesrepublik liegen im weltweiten Vergleich im oberen Viertel und tragen damit wesentlich zur globalen Überanspruchung bei. "Wenn alle Menschen so leben würden wie in Deutschland, dann bräuchten wir drei Erden. Diese Verschwendung unserer Ressourcen muss aufhören. Wir tragen die Verantwortung gegenüber künftigen Generationen. Ein Umdenken und eine Änderung unseres Verhaltens zu einer nachhaltigen Lebensweise muss jetzt stattfinden", kommentiert Jan Göldner von der Naturschutzjugend des NABU. Zum Vergleich: Die gesamte Weltbevölkerung benötigt rechnerisch derzeit zirka 1,7 Erden, um den durchschnittlichen globalen Bedarf an natürlichen Rohstoffen zu decken.


© 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Earth Hour 2013

Ähnliche Energienachrichten