Mittwoch, 13. November 2019

1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife im Stromvergleich bei StromAuskunft.de

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Stürmisches Wetter bringt Windstrom-Rekorde

Stürmisches Wetter bringt Windstrom-Rekorde

18.03.2019 | Energienachrichten
Das stürmische Wetter im ersten Quartal 2019 bringt Deutschland neue Windstrom-Rekorde. Nach Angaben des Energiekonzerns E.ON haben die bundesweiten On- und Offshore-Windkraftanlagen seit Jahresanfang bereits 33 Milliarden Kilowattstunden Strom geliefert. Im vergangenen Jahr war dieser Wert erst Ende März erreicht worden. "Die Windkraftanlagen haben in diesem Monat schon an fünf Tagen jeweils mehr Strom produziert als am windstärksten Tag im März 2018", wird E.ON-Geschäftsführerin Victoria Ossadnik von der Deutschen Presse-Agentur zitiert. Den bislang höchsten Tageswert bei der Winsstromausbeute brachte der 8. Januar mit rund 961.000 Megawattstunden. Sturmtief "Bennet" bescherte dem Rosenmontag etwa 942.000 Megawattstunden und am zweiten Samstag im März wurden rund 920.000 Megawattstunden verzeichnet. Zur Einordnung: An windarmen Tagen werden in Deutschland zwischen 50.000 und 200.000 Megawattstunden Windstrom erzeugt. Sollten die Witterungsverhältnisse anhalten, worauf meteorologische Prognosen hindeuten, dann könnte die Windstrom-Ausbeute nach Einschätzung von E.ON bis Ende März auf 38 bis 40 Milliarden Kilowattstunden steigen. © 2019 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz
Alternative Energien