Donnerstag, 21. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Sechs neue Offshore-Windparks für Nord- und Ostsee

Sechs neue Offshore-Windparks für Nord- und Ostsee

03.05.2018 | Energienachrichten

Im Rahmen der zweiten Ausschreibungsrunde für Offshore-Windkraftprojekte hat die Bundesnetzagentur Zusagen für insgesamt sechs neue Windparks erteilt - jeweils drei in Nord- und Ostsee. Mit dem Zuschlag erhalten die Vorhaben einen Anspruch auf staatliche Fördermittel nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

Wie die Bundesnetzagentur mitteilt, ist der Subventionsbedarf in der aktuellen Ausschreibungsrunde deutlich gestiegen. Die bezuschlagten Projekte erhalten eine durchschnittliche Förderung von 4,66 Cent pro Kilowattstunde. Bei der ersten Auktionsrunde vor einem Jahr hatte der Förderdurchschnitt noch bei 0,44 Cent pro Kilowattstunde gelegen. Das damalige Ergebnis war allerdings auch weit unter den Erwartungen geblieben.

Bei der diesjährigen Ausschreibung seien gewisse Besonderheiten zu beachten, sagte Netzagentur-Chef Jochen Homann gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. So habe es im Vergleich zur ersten Ausschreibung weniger Gebote gegeben, da ausschließlich Projekte teilnehmen durften, die im Jahr zuvor keinen Zuschlag erhalten hatten. Zudem mussten laut Vorgabe des Gesetzgebers Gebote für Offshore-Windparks in der Ostsee bevorzugt werden.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Stromanbieter Test