Donnerstag, 21. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Ergebnisse der dritten Ausschreibungsrunde für die Onshore-Windkraft

Ergebnisse der dritten Ausschreibungsrunde für die Onshore-Windkraft

27.08.2018 | Energienachrichten

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der dritten Ausschreibungsrunde 2018 für Onshore-Windkraftprojekte bekanntgegeben. Angebot und Nachfrage hielten sich die Waage, die im Vorfeld befürchtete Unterdeckung der Ausschreibungsrunde blieb aus. Insgesamt wurden 86 Vorhaben bezuschlagt.

Der durchschnittliche Zuschlagswert der Ausschreibungsrunde lag nach Angaben der Bundesnetzagentur bei 6,16 Cent pro Kilowattstunde. Im Hinblick auf die regionale Verteilung lag Brandenburg mit 23 Zuschlägen an der Spitze, gefolgt von Schleswig-Holstein mit 16 und Nordrhein-Westfalen mit 12 Zuschlägen. Der Süden Deutschlands schnitt in dieser dritten Ausschreibungsrunde 2018 mit sechs Zuschlägen für Baden-Württemberg und drei für Bayern besser ab als zuletzt. Ein knappes Viertel der bezuschlagten Projekte lag südlich der sogenannten Mainlinie.

Der Bundesverband WindEnergie (BWE) lobt, dass die Bundesregierung im "fehlerhaften" Ausschreibungsdesign 2017 nachgesteuert habe. Allerdings herrsche durch die anhaltende Unsicherheit hinsichtlich der Umsetzung der im Koalitionsvertrag versprochenen energiepolitischen Reformen weiterhin eine spürbare Skepsis innerhalb der Windkraftbranche.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Ökostrom und Klimaschutz