Mein Konto | Montag, 16. Juli 2018
1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Erste gemeinsame Ausschreibung: Photovoltaik schlägt Windkraft

13.04.2018
Erste gemeinsame Ausschreibung: Photovoltaik schlägt Windkraft

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der ersten gemeinsamen Ausschreibung von Windkraft an Land und Photovoltaik vorgelegt. Ergebnis: Bei der Auktion sind sämtliche Zuschläge auf solare Vorhaben gefallen, die Windenergie ging komplett leer aus.

Die Zuschläge innerhalb der ersten technologieübergreifenden Ausschreibung wiesen eine Preisspanne von 3,96 bis 5,76 Cent pro Kilowattstunde auf, der durchschnittliche Gebotspreis lag bei 4,67 Cent/kWh. Insgesamt wurden 32 Solarenergieprojekte bezuschlagt.

Die Spitzenverbände der Solarwirtschaft und der Windenergiebranche lehnen nach diesem Ergebnis einmal mehr weitere gemeinsame Ausschreibungen entschieden ab. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) und der Bundesverband WindEnergie (BWE) sprechen sich ausdrücklich dagegen aus, die beiden Erzeugungstechnologien in einen Kostenwettstreit zu verwickeln. Eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende erfordere den Ausbau der Wind- und Solarkapazitäten auf Augenhöhe, gemeinsame Ausschreibungen seien diesbezüglich ungeeignet.

BWE-Präsident Hermann Albers: "Die Bundesregierung hat sich für 2030 ein ambitioniertes Ausbauziel bei den erneuerbaren Energien gesetzt. Dieses kann nur erreicht werden, wenn sowohl Windenergie als auch Solarenergie ab sofort deutlich stärker ausgebaut werden. Ein Gegeneinander der beiden wichtigsten Säulen unseres zukünftigen Energiesystems ist ineffizient und nicht zielführend. Stattdessen brauchen wir einen intelligenten Mix der beiden Technologien, da dieser Lastspitzen abfedert, zu einer Vergleichmäßigung der Netzauslastung beiträgt und die Systemdienlichkeit insgesamt erhöht. Insgesamt ist es erforderlich, die Ausbaukorridore deutlich anzuheben, um das 65 Prozent erneuerbare Energien-Ziel der Bundesregierung bis 2030 sicher zu erreichen."

BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig: "Wir freuen uns für die vielen Solargewinner, betrachten das Experiment aber dennoch als gescheitert. Die Auktionsergebnisse belegen das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis neuer Solarkraftwerke, nicht aber die Eignung gemeinsamer Ausschreibungen. Erfolgreicher Klimaschutz braucht ein Miteinander und kein Gegeneinander von Solar- und Windenergie sowie verlässliche und ambitionierte Ausbaupfade für beide Technologien."

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Ähnliche Nachrichten

Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Günstiger Stromanbieter gesucht?
Alles über Strom