Montag, 09. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» WWF und LichtBlick senden Klimaschutz-Botschaft an G20-Gipfel

WWF und LichtBlick senden Klimaschutz-Botschaft an G20-Gipfel

05.07.2017 | Energienachrichten

Die Naturschutzorganisation WWF und der Ökoenergieanbieter LichtBlick haben im Vorfeld des G20-Gipfels am 7. und 8. Juli in Hamburg eine klare Botschaft an die Gipfelteilnehmer aus aller Welt gesendet. In überdimensional großen Buchstaben ist an der Fassade der Hamburger LichtBlick-Zentrale zu lesen: "THE CLIMATE CRISIS HURTS US ALL. ACT ON PARIS NOW! (Die Klimakrise schadet uns allen. Das Pariser Abkommen jetzt umsetzen!)"

WWF und LichtBlick, die sich als Energiewendepartner verstehen, fordern die führenden Industrie- und Schwellenländer unmissverständlich auf, an den Zielen des Pariser Klimaabkommens festzuhalten und deutlich mehr Anstrengungen zum Schutz des Klimas zu unternehmen als bisher.

"Wenn wir weiter das Klima anheizen, zerstören wir unsere Lebensgrundlagen. Wir müssen jetzt etwas tun, um das Schlimmste zu verhindern. Die Staatschefs der G20 dürfen sich nicht von der Kurzsichtigkeit einzelner Politiker aufhalten lassen", kommentiert Michael Schäfer, Leiter des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland. "Die G20-Staaten sind für 80 Prozent der Klimakatastrophe verantwortlich. Nicht nur die USA stehen im Fokus, auch die deutschen Klimaschutzziele drohen zu scheitern. Seit 2009 ist Deutschlands CO2-Ausstoß unverändert hoch und nicht gesunken", lautet der Appell von Gero Lücking, Geschäftsführer Energiewirtschaft bei LichtBlick.

© 2017 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Lichtblick Logo

Ähnliche Energienachrichten