Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Webbrowser im Test: Internet Explorer spart Strom

Webbrowser im Test: Internet Explorer spart Strom

08.11.2012 | Energienachrichten

PC-Nutzer können unabhängig von der Hardware durch den Einsatz der richtigen Software beim Internetsurfen Strom und damit Kosten sparen. Ein aktueller Test des TÜV Rheinland zeigt bei der Nutzung der drei derzeit gängigsten Webbrowser auf dem Betriebssystem Windows 8 von Microsoft erhebliche Unterschiede im Energieverbrauch. Getestet wurden der Internet Explorer 10, Googles Chrome 22 sowie Mozillas Firefox 16.

Der Internet Explorer schnitt bei den Testreihen des TÜV Rheinland im Energieverbrauch um 26 Prozent besser als die Konkurrenz ab. Alfred Richter, Fachmann für Energieeffizienz beim TÜV Rheinland: "Das Ergebnis ist ein weiterer Beleg für den großen Einfluss der Software auf den Energieverbrauch in der täglichen Nutzung unseres Computers." Nach Ansicht des Experten wäre es wünschenswert, wenn bei Software, ähnlich wie bei anderen Produkten, Verbrauchsangaben ausgewiesen werden müssten.

Für die Vergleichstests wurde ein Testszenario entwickelt, das gängige Nutzungen im Internet abbildet. Dabei wurden drei Anwendungen auf identischen Notebooks und Desktop-PCs gestartet: der Abruf von herkömmlichen HTML5-Seiten, die Navigation zu einer Auswahl der 18 beliebtesten Webseiten in Deutschland sowie das Abspielen eines Videos. Während der pro Anwendung jeweils fünf Minuten dauernden Tests wurde der Energieverbrauch gemessen.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten