Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Strom-Apps von Energieverbrauchern kaum genutzt

Strom-Apps von Energieverbrauchern kaum genutzt

05.09.2014 | Energienachrichten

Knapp 90 Prozent der Smartphone- und Tablet-Nutzer in Deutschland haben sich noch nie mit einer App von Stromanbietern befasst. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie der international tätigen Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting. Demnach nutzen gerade einmal zwölf Prozent der Besitzer von internetfähigen Mobilgeräten spezielle Anwendungen von Energieversorgern.

Den Unternehmen entgehe damit eine immer größer werdende Gruppe von potenziellen Kunden, so das Fazit der Analysten. Zum einen würden sich immer mehr Energieverbraucher im Internet informieren und online Stromtarife vergleichen und wechseln. Zum anderen wachse die Zahl der mobilen Internetnutzer jedes Jahr in zweistelligen Prozentzahlen und liege aktuell bei über 30 Millionen Anwendern. "Damit Energieversorger ihre wegbrechenden Geschäftsfelder kompensieren können, reicht es nicht, neue Produkte und Dienste zu entwickeln. Sie müssen diese auch zeitgemäß anbieten können und dazu gehören attraktive Apps", sagt Norbert Neumann, Energieexperte bei Steria Mummert Consulting.

Laut Umfrage ist für mehr als die Hälfte der deutschen Mobilgeräte-Nutzer eine Strom-App dann attraktiv, wenn sie die Möglichkeit bietet, den Zählerstand zu erfassen und den Stromverbrauch zu berechnen. Zudem möchten die meisten Verbraucher die Möglichkeit haben, den Zählerstand per App direkt an ihren Stromanbieter übermitteln zu können. Smart-Home-Funktionen, wie das mobile Steuern von Heizung und Elektrogeräten, sind hingegen für weniger als 20 Prozent der Befragten wichtig.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ökostrom Gütesiegel

Ähnliche Energienachrichten