Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Russland und China vereinbaren Gas-Deal

Russland und China vereinbaren Gas-Deal

22.05.2014 | Energienachrichten

Russland und China haben einen Vertrag über Gaslieferungen für die kommenden 30 Jahre unterzeichnet. Die staatlichen Energiekonzerne beider Länder - Gazprom auf russischer und CNPC auf chinesischer Seite - einigten sich am gestrigen Mittwoch nach jahrelangen Verhandlungen auf einen entsprechenden Gasliefervertrag. Das Gas soll künftig über eine neue östliche Pipeline, in die beide Länder Milliardenbeträge investieren wollen, von Russland in die Volksrepublik gebracht werden.

Die Höhe des ausgehandelten Preises, den China in den kommenden Jahrzehnten für russisches Gas bezahlt, bezeichneten die beteiligten Konzerne als Geschäftsgeheimnis. Experten gehen allerdings davon aus, dass der aktuelle Ukraine-Konflikt Russland zu weitreichenden Zugeständnissen veranlasst haben könnte, denn angesichts der Spannungen zwischen Moskau und dem Westen ist Präsident Putin auf der Suche nach neuen Erdgas-Abnehmern.

Die Ukraine hat im Konflikt um die Halbinsel Krim und die östlichen Landesteile ihre Zahlungen für russisches Gas mittlerweile eingestellt und dem Staatskonzern Gazprom überhöhte Preise vorgeworfen. Russland beziffert die ukrainischen Gasschulden inzwischen auf 2,6 Milliarden Euro und hat angedroht, seine Gaslieferungen an den Nachbarstaat ab kommendem Monat einzustellen. Eine solche Unterbrechung könnte auch Abnehmer im übrigen Europa treffen, die über die Pipelines in der Ukraine beliefert werden.

© 2014 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft

Gaspreise

Ähnliche Energienachrichten