Mein Konto | Montag, 25. März 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Greenpeace Energy: Bürger zahlen versteckte Kosten für Atom- und Kohlestrom

21.02.2014
Greenpeace Energy: Bürger zahlen versteckte Kosten für Atom- un...

Laut einer Analyse des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Ökostromanbieters Greenpeace Energy eG verursachen Atom- und Kohlestrom versteckte Kosten jenseits der Stromrechnung, die sich für einen durchschnittlichen Haushalt in Deutschland auf rund 360 Euro im Jahr belaufen. Demgegenüber falle die vielkritisierte EEG-Umlage, die Stromkunden für den Ausbau erneuerbarer Energien zahlen, sogar um gut ein Drittel niedriger aus, behauptet die Studie.

"Die Preise am Strommarkt sind verzerrt. Während die Förderung von Wind und Sonne gut sichtbar in der Stromrechnung ausgewiesen wird, erhalten Kohle und Atom versteckte Subventionen, ohne dass die Stromkunden dies wissen", stellt Marcel Keiffenheim von Greenpeace Energy klar. Während die erneuerbaren Energien transparent über die EEG-Umlage gefördert würden, hätten die konventionellen Energien allein im Jahr 2012 versteckte Kosten in Höhe von etwa 40 Milliarden Euro verursacht. Hierbei handele es sich zum einen um staatliche Förderungen wie Finanzhilfen und Steuervergünstigungen, zum anderen um die externen Kosten der einzelnen Energieträger wie Klimaschäden oder Folgekosten eines nuklearen Unfalls. Diese Kosten, so Greenpeace Energy, würden von den Verbrauchern quasi unbemerkt unter anderem über Steuern und Abgaben gezahlt.

Würde man die von der Studie ermittelten Kosten nach Methode der EEG-Umlage transparent ausweisen, so würden auf einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden umgerechnet 360 Euro pro Jahr entfallen. Laut Greenpeace Energy haben deutsche Stromkunden im Jahr 2012 insgesamt elf Milliarden Euro an versteckten Subventionen für die Atomenergie gezahlt, 12,4 Milliarden Euro für die Steinkohle und 13,9 Milliarden Euro für die Braunkohle. Marcel Keiffenheim ist sich sicher: "Investitionen in erneuerbare Energien machen uns nicht nur unabhängiger von umwelt- und klimaschädlichen Technologien, sondern unsere Stromversorgung auf lange Sicht auch günstiger."

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

08.01.2019
Im abgelaufenen Jahr 2018 wurde in Deutschland erstmals ebenso viel Strom aus erneuerbaren Energien wie aus Kohle gewonn...
28.11.2018
Die ökologisch orientierte Energiegenossenschaft Greenpeace Energy hat Interesse am rheinischen Braunkohlegesch&aum...
24.09.2018
Der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy berichtet aktuell von einem massiv gestiegenen Kundenzulauf. Viermal mehr ...
23.11.2017
Zum Jahreswechsel bleibt der Strompreis für Kunden des Hamburger Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy stabil....
12.10.2017
Der Hamburger Ökostromanbieter Greenpeace Energy ist im Rahmen des internationalen "Charge Energy Branding Award" a...
20.09.2017
Der Hamburger Ökostromanbieter Greenpeace Energy hat am gestrigen Dienstag offiziell Beschwerde bei der Europä...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromanbieter mit Prämie gesucht?
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Günstiger Stromanbieter gesucht?
Alles über Strom