Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Deutsche Windkraft für Thailand

Deutsche Windkraft für Thailand

11.02.2011 | Energienachrichten

Deutsche Unternehmen wollen künftig eine tragende Rolle bei weltweiten Investitionen in klimafreundliche Energietechnologien spielen. Ein aktuelles Beispiel ist der Windenergiesektor in Thailand. Um diesen auszubauen gründet die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG) gemeinsam mit den mittelständischen Unternehmen Energiequelle GmbH und Geo-Net Umweltconsulting GmbH die Projektentwicklungsgesellschaft WIP.

"Als Entwicklungsfinanzierer liegen uns Vorhaben im Bereich der erneuerbaren Energien besonders am Herzen. Die Zusammenarbeit mit den Klimaschutz-Experten von Energiequelle und Geo-Net ermöglicht es, unsere Kräfte zu bündeln und gemeinsam den Windenergiesektor in Thailand auszubauen", so Dr. Herbert Baumgartner, Leiter des DEG-Außenbüros in Thailand. Geo-Net-Geschäftsführer Peter Trute zu den Plänen: "Durch diese Partnerschaft sollen Windenergieprojekte von mindestens 200 MW in Zentralthailand entwickelt und mit Know-How und Technologie aus Deutschland in den nächsten Jahren umgesetzt werden."

Vorrangiges Ziel der Kooperation ist es, in Thailand geeignete Standorte für Windkraftanlagen zu finden, anschließend die benötigten Landnutzungsrechte zu erwerben und entsprechende Windstudien durchzuführen. Die geplanten Windparks sollen gezielt in bislang strukturschwachen Regionen entstehen und damit die lokale Wirtschaft stärken und neue Arbeitsplätze schaffen. Gleichzeitig soll der stetig wachsende Energiebedarf Thailands klimafreundlich gedeckt werden. Dies könnte die bisherige Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen deutlich mindern.

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten