Sonntag, 08. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Ukraine: Mit Wasserkraft aus der Energiekrise

Ukraine: Mit Wasserkraft aus der Energiekrise

13.11.2014 | Energienachrichten

Nach Angaben ukrainischer Energieerzeuger konnte die durch fehlende Kapazitäten bei der Stromerzeugung und einen Mangel an Brennstoffen zuletzt verschärfte Energiekrise des Landes mittels der Ressource Wasserkraft in Teilen kompensiert werden. Vor Beginn des Russland-Konfliktes und der militärischen Auseinandersetzungen im Osten der Ukraine hatten die Wasserkraftwerke des Landes vor allem in Zeiten mit besonders hoher Nachfrage Strom produziert. Derzeit arbeiten 70 Prozent der Anlagen des größten ukrainischen Wasserkraftunternehmens, Ukrhydroenergo, rund um die Uhr im Normalbetrieb.

Bisher werden lediglich etwa acht Prozent des in der Ukraine erzeugten Stroms mittels Wasserkraft erzeugt. Weltweit liegt dieser Anteil bei rund 15 Prozent. Ukrainische Energieexperten sind dennoch vom großen Potenzial der Ressource überzeugt. Erst Ende Oktober wurden zwei Wasserkraftgeneratoren im Pumpspeicherwerk Dniester in Betrieb genommen, die zusammen über eine Kapazität von 648 Megawatt verfügen. Laut Angaben des Betreibers kann die Ukraine dank dieser Generatoren jährlich rund 300 Millionen US-Dollar einsparen, indem der Verbrauch von Kohle, Öl und Gas reduziert wird.

Ukrhydroenergo betreibt als größtes Wasserkraftunternehmen der Ukraine momentan neun Kraftwerke an den Flüssen Dnepr und Dniester. 2014 erreichte die installierte Gesamtkapazität der Wasserkraftgeneratoren des Unternehmens 5.401 Megawatt. Noch in diesem sowie im kommenden Jahr ist die massive Erweiterung von Erzeugungskapazitäten in bestehenden und neuen Anlagen geplant.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

wasserkraftwerk_1

Ähnliche Energienachrichten