Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Atommüll-Endlagersuche auf Neustart

Atommüll-Endlagersuche auf Neustart

10.04.2013 | Energienachrichten

Beim gestrigen Spitzentreffen von Bund- und Ländervertretern in Berlin hat die Politik einen Neustart der Suche nach einem geeigneten Atommüll-Endlager in Deutschland beschlossen. Nach dem jahrzehntelangen Streit um den Standort Gorleben scheint damit ein parteiübergreifender Konsens erzielt worden zu sein.

Wie die beteiligten Politiker im Anschluss an den Gipfel zum Ausdruck brachten, soll die Suche nach einem Endlager transparent, ergebnisoffen und unter Einbeziehung der Bürger verlaufen. Bis Anfang Mai soll ein entsprechendes Endlagersuchgesetz im Bundestag eingebracht werden. Dieses könnte bis Anfang Juli von Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden.

Die Endlagersuche soll bis zum Jahr 2031 abgeschlossen sein. Laut Bundesumweltminister Peter Altmaier sei diesbezüglich mit Kosten von rund zwei Milliarden Euro zu rechnen, die seitens der Atomindustrie getragen werden sollen. Selbige hatte bereits 1,6 Milliarden Euro in die Erkundung des Salzstocks Gorleben investiert.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten