Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Industriebetriebe erzeugen 11,2 Prozent des deutschen Stroms

Industriebetriebe erzeugen 11,2 Prozent des deutschen Stroms

28.09.2017 | Energienachrichten

Wie das Statistische Bundesamt aktuell mitteilt, haben deutsche Industriebetriebe im vergangenen Jahr 2016  insgesamt 54 Terawattstunden Strom erzeugt. Diese Menge entspricht einem Anteil von 11,2 Prozent an der amtlich erfassten Bruttostromerzeugung in Deutschland.

Laut statistischen Daten war der Anteil des Industriestroms an der gemeldeten Bruttostromerzeugung Deutschlands um 0,8 Prozentpunkte höher als 2015. In den vergangenen zehn Jahren ist der Industriestrom-Anteil um 2,6 Prozent gestiegen.

Industriekraftwerke dienen in erster Linie der Eigenversorgung, oftmals wird die erzeugte Elektrizität jedoch auch an andere Betriebe oder an das öffentliche Netz abgegeben. Knapp ein Drittel der von der Industrie erzeugten Strommenge stammt aktuell aus Betrieben der Chemischen Industrie, 20 Prozent kommen aus der Metallbranche und 13 Prozent von Betrieben der Papierherstellung.

Mit 46,6 Prozent ist Erdgas der meistgenutzte Energieträger in der Industrie. Der Anteil der Kohle ist im zurückliegenden Jahrzehnt drastisch auf inzwischen nur noch 11,6 Prozent gesunken.

© 2017 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Gewerbestrom

Ähnliche Energienachrichten