Samstag, 04. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Ukraine baut Europas stärkste Stromleitungen

Ukraine baut Europas stärkste Stromleitungen

24.09.2012 | Energienachrichten

In der Ukraine wurde mit dem Bau einer über 350 Kilometer langen Stromleitung für eine Stromübertragung von 750 Kilovolt begonnen. Die neue Leitung wird die vierte ihrer Art sein - die drei anderen verbinden bereits die Ukraine mit Polen, Ungarn und Bulgarien. Mithilfe des Projekts will das Land die bislang nur teils genutzte Kapazität der westlich gelegenen Atomkraftwerke Rivnenska und Khmelnytska voll ausschöpfen. Der Bau, dessen Kosten sich auf bis zu 400 Millionen Euro belaufen, soll 2014 beendet sein.

Die neue Stromleitung soll zudem zur Stabilisierung der Energieversorgung in der zentralen Ukraine, in Kiew und Odessa beitragen. Ukrainische Experten vermuten, dass die jährliche Kosteneinsparung durch den verbesserten Stromtransport bei mehr als 100 Millionen US-Dollar liegen wird. Vor allem, da das Projekt in erheblichem Umfang dazu beitragen soll, die ukrainische Abhängigkeit vom Erdgas zu reduzieren. Dazu will das Land seine Stromerzeugung bis zum Jahr 2030 um rund 45 Prozent erhöhen.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten