Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» RWE liefert Gas in die Ukraine

RWE liefert Gas in die Ukraine

16.04.2014 | Energienachrichten

Der deutsche Energiekonzern RWE hat am gestrigen Dienstag mit Gaslieferungen in die Ukraine begonnen. Das Erdgas fließe über eine polnische Pipeline und werde zu europäischen Großmarktpreisen abgerechnet, teilte ein RWE-Sprecher mit. Grundlage ist ein seit 2012 bestehender Rahmenvertrag mit dem ukrainischen Staatsunternehmen Naftogaz, welcher die Option zur Lieferung von jährlich bis zu zehn Milliarden Kubikmetern Gas einschließt.

Russland hatte im Zuge der Krim-Krise den Gaspreis für Lieferungen in die Ukraine drastisch erhöht. Der aktuell vom russischen Staatskonzern Gazprom veranschlagte Preis liegt rund 100 US-Dollar pro 1.000 Kubikmeter über europäischem Niveau. Die Ukraine bezog russisches Gas bislang zum Vorzugspreis. Präsident Putin wird vorgeworfen, er wolle mit der Verteuerung der Gaspreise die wirtschaftliche Krise im Nachbarland gezielt verschärfen.

Ein Versorgungsengpass in Deutschland entstehe laut RWE durch die Lieferungen in die Ukraine nicht. Der Energieriese bezieht sein Gas zu etwa gleichen Teilen aus Russland, Norwegen und der EU. Sollte die Ukraine mit größeren Mengen beliefert werden, könne man zumindest kurzfristig mehr Gas von den eigenen Lieferanten beziehen, teilte RWE mit.

© 2014 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft

RWE

Ähnliche Energienachrichten