Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Smart Meter senken den Stromverbrauch kaum

Smart Meter senken den Stromverbrauch kaum

27.03.2013 | Energienachrichten

Im bundesweit bislang umfangreichsten Smart-Meter-Projekt in Mühlheim hat der größte deutsche Messstellenbetreiber RWE Metering rund 100.000 Haushalte mit intelligenten Stromzählern ausgestattet. Nun berichtet RWE von eher enttäuschenden Ergebnissen: Die Möglichkeit, den täglichen Stromverbrauch abzulesen, habe das Verbrauchsverhalten der Nutzer nur wenig verändert. Der Stromverbrauch der angeschlossenen Haushalte sei lediglich um ein bis drei Prozent gesunken und damit in deutlich geringerem Maße als zuvor prognostiziert.

Darüber hinaus, so die aktuelle Einschätzung von RWE, sei eine flächendeckende Einführung intelligenter Stromzähler nicht vor 2015 zu erwarten. Grund sei vor allem die Geräte-Kommunikationseinheit der Smart Meter, die die Verbrauchsdaten der Haushalte an den Versorger weitergibt. Bei dieser Technik, so RWE, sei der Aspekt der Datensicherheit noch gravierender als beim Homebanking. Dies treibe die Kosten in die Höhe - schätzungsweise auf 250 bis 350 Euro pro Gesamteinheit.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten