Montag, 17. Januar 2022

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » E-Auto: Run auf Fördergelder für private Ladestationen

E-Auto: Run auf Fördergelder für private Ladestationen

10.02.2021 | Energienachrichten

Nutzer von Elektroautos, die eine private Ladestation im eigenen Zuhause installieren, erhalten seit Kurzem 900 Euro Zuschuss vom Staat. Die Prämie wird stark nachgefragt.

Wallbox-Prämie flankiert E-Auto-Prämie

Der Bund fördert den Einbau privater Ladestationen für Elektroautos seit November letzten Jahres mit einer Prämie von 900 Euro. Das neu aufgelegte Förderprogramm ist eine Reaktion auf das zuletzt stark gestiegene Interesse an Elektroautos: Für rund 250.000 Fahrzeuge mit E-Antrieb wurde 2020 die Kaufprämie beantragt. Flankiert werden soll die hohe Nachfrage durch den Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur. Sie gilt als Schlüssel zum endgültigen Durchbruch der Elektromobilität in Deutschland.

Fördertopf fast leer

E-Autofahrer, die noch von der Wallbox-Förderung profitieren möchten, sollten schnell handeln, denn ein Großteil des ersten Fördertopfs ist bereits aufgebraucht. Seit dem Start der Prämie vor rund drei Monaten wurden Anträge für knapp 200.000 Ladepunkte gestellt, wie die zuständige Förderbank KfW aktuell mitteilt. 180 des 200 Millionen Euro umfassenden Fördervolumens sind damit aufgebraucht. Die Bundesregierung hat jedoch in Aussicht gestellt, das Programm um weitere 100 Millionen Euro aufstocken zu wollen.

Förderung privater Ladestationen - alle Informationen

  • Anträge auf das Förderprogramm "Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude (KfW 440)" können bei der bundeseigenen KfW-Bank gestellt werden.
  • Der Investitions­zuschuss beträgt 900 Euro je Ladepunkt. Die förderfähigen Kosten betreffen die Ladeeinrichtung selbst, den Einbau, notwendige Elektroinstallationsarbeiten, den Netzanschluss sowie das Energiemanagementsystem zur Steuerung der Ladestation.
  • Die Ladeeinrichtung muss auf einem Privatgrundstück installiert sein, sie muss intelligent und steuerbar sein und über eine Ladeleistung von 11 kW verfügen.
  • Der genutzte Ladestrom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen.

 

-> Weitere Infos zur Förderung von Elektroautos und Ladestationen.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Elektroauto Stecker

Ähnliche Energienachrichten