Freitag, 25. September 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Wird Tesla Stromanbieter in Deutschland?

Wird Tesla Stromanbieter in Deutschland?

07.08.2020 | Energienachrichten

"Was halten Sie von einem Tesla-Stromtarif?" Diese Frage hat der US-amerikanische Anbieter von Elektroautos und Stromspeichern kürzlich im Rahmen einer Erhebung ausgewählten Kunden in Deutschland gestellt. Die Umfrage könnte auf einen geplanten Einstieg Teslas in den deutschen bzw. europäischen Strommarkt hindeuten.

Tesla befragt Stromkunden in Deutschland

Per E-Mail lud Tesla Kunden in Deutschland am vergangenen Freitag zur Teilnahme an einer Umfrage ein. Dabei wurde das Meinungsbild der Verbraucher zum Aufladen von Elektroautos, zu Photovoltaikanlagen und Heimspeichersystemen abgefragt, sowie zu den Themen Stromtarife und Stromanbieterwechsel. Konkret wollte Tesla beispielsweise wissen, unter welchen Bedingungen Stromkunden bereit wären, ihren Versorger zu wechseln, was sie von variablen Tarifen halten, und ob sie an Paketprodukten interessiert wären.

Das Unternehmen zielt offenbar auf eine Koppelung von Stromtarifen mit privater Solarstromerzeugung und -speicherung sowie dem Betrieb von Elektroautos ab. All diese Geschäftsfelder könnte Tesla künftig für Kunden bündeln. Auf einen geplanten Markteinstieg in Europa weist auch eine Meldung des Daily Telegraph hin, derzufolge Tesla bereits im Mai bei der nationalen Regulierungsbehörde Großbritanniens eine Stromversorger-Lizenz beantragt hat.

Bündelung von Stromtarif, PV-Speicher und Elektroauto

Tesla-CEO Elon Musk hatte bereits vor Kurzem von einer übergreifenden Vision jenseits der reinen Vermarktung von Elektroautos gesprochen. Nach seinem Willen soll es in Zukunft auch privaten Kunden möglich sein, aktiv an einem vollständig nachhaltigen Strommarkt teilnehmen zu können.

Elektroautos spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie fahren, sofern mit Ökostrom betankt, nicht nur emissionsfrei, sie könnten laut Musks Vision durch ihre Batteriekapazität künftig auch wesentlich zum Ausgleich von Stromangebot und -nachfrage beitragen: So sollen Millionen von Teslas Strom aufnehmen, wenn gerade viel im Netz verfügbar ist, und ihn wiederum abgeben, wenn Engpässe bestehen.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Tesla Stromspeicher

Ähnliche Energienachrichten