Mein Konto | Dienstag, 17. September 2019
1.151 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Lärm durch Windkraftanlagen: Grenzwerte werden eingehalten

12.10.2018
Lärm durch Windkraftanlagen: Grenzwerte werden eingehalten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in ihrem neuen Bericht "Leitlinien für Umgebungslärm" Empfehlungen im Hinblick auf verschiedene Verursacher von Schallemissionen im Alltagsleben ausgesprochen - unter anderem auch für Windkraftanlagen.

Die WHO empfiehlt in ihrem Bericht, dass Schallemissionen aus Windenergieanlagen in der unmittelbaren Nähe von Wohngebieten tagsüber einen Wert von 45 Dezibel (dB) nicht überschreiten sollten, um negativen gesundheitlichen Auswirkungen vorzubeugen. Für den Betrieb von Windenergieanlagen bei Nacht wurde keine explizite Empfehlung ausgesprochen.

"In Deutschland sind die Schallemissionen von Windenergieanlagen bereits heute ein wichtiger Bestandteil der Immissionsrechtlichen Prüfung", erklärt Wolfram Axthelm, Geschäftsführer des Bundesverbandes WindEnergie (BWE). "Die strengen Vorgaben aus dem Bundesimmissionsschutzgesetz sind für Windenergieanlagen genauso wie für andere Gewerbeanalgen in der TA Lärm spezifiziert. Sie sind essentielle Grundlage für die Erteilung von Genehmigungen. In Teilen gehen die aktuellen Richtlinien der TA Lärm deutlich über die Empfehlungen der WHO hinaus. So bestehen klare Richtwerte für Schallemissionen aus Windenergieanlagen bei Nacht, die in allgemeinen Wohngebieten bei 40 dB liegen. Der Schutz von Anwohnern ist also bereits heute gelebte Praxis."

Für die WHO-Studie wurden die Lärmquellen Straßenverkehr, Schienenverkehr, Luftfahrt, Windenergie und Freizeitlärm untersucht. In den jeweiligen Empfehlungen wurde zwischen "dringend" ("strong recommendation") und "bedingt" ("conditional recommendation") unterschieden. Während die WHO die Empfehlungen in den Bereichen Straßenverkehr, Schienenverkehr, Luftfahrt und Freizeitlärm als dringend eingestuft hat, wird bei der Windenergie nur bedingt zum Handeln aufgerufen. Von den im Bericht untersuchten Sektoren ist die Windenergie der schwächste Lärmemittent.


© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Ähnliche Nachrichten

06.09.2019
Die Windkraft in Deutschland durchläuft ein tiefes Tal - der Bau neuer Anlagen ist nahezu zum Erliegen gekommen. Um...
05.09.2019
Ende 2020 fallen in ganz Deutschland Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 4.000 Megawatt aus der EEG-F&oum...
06.08.2019
Der Ausbau der Onshore-Windkraft in Deutschland ist dramatisch eingebrochen. Im ersten Halbjahr 2019 lag der Bruttozubau...
16.04.2019
Seit mittlerweile zehn Jahren wird in Deutschland Strom aus Windkraftanlagen auf hoher See gewonnen. Im April 2009 wurde...
21.03.2019
Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) hat bei der Europäischen Kommission formell Beschwerde gegen die Bundesrepub...
18.03.2019
Das stürmische Wetter im ersten Quartal 2019 bringt Deutschland neue Windstrom-Rekorde. Nach Angaben des Energiekon...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom