Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Flüssiggas: Stiftung Warentest warnt vor Miettankmodell

Flüssiggas: Stiftung Warentest warnt vor Miettankmodell

18.01.2017 | Energienachrichten

Die Februar-Ausgabe des Verbrauchermagazins Finanztest der Stiftung Warentest widmet sich unter anderem dem Thema Flüssiggas als Heizenergie. Im Mittelpunkt des fünfseitigen Artikels "Raus aus der Tankfalle" steht die Kritik am sogenannten Miettankmodell. Finanztest wirft den Anbietern diesbezüglich überhöhte Preise und eine generell intransparente Preisgestaltung vor.

Mit einem Miettank bindet sich der Kunde an einen Flüssiggasversorger, der dafür sämtliche Wartungs- und Serviceaufgaben rund um den Tank verantwortet. Finanztest bestätigt mit der aktuellen Kritik am Modell die Position des Bundesverbandes der Energieverbraucher. Allerdings: Laut dem Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) ist das Miettankmodell unter den Flüssiggasverbrauchern in Deutschland praktisch seit jeher die mit Abstand beliebteste Vertragsvariante.

Der Verband hält die Kritik von Stiftung Warentest für zu einseitig und richtet einen Appell an die Verbraucher, sich mit ihrem Flüssiggasversorger über das Für und Wider der unterschiedlichen Vertragsvarianten auszutauschen.

Flüssiggas besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird als sogenanntes Autogas als Kraftstoff genutzt sowie für Heiz- und Kühlzwecke eingesetzt.

© 2017 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft

Gasrechner

Ähnliche Energienachrichten