Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Flüssiggas als Heizöl-Alternative

Flüssiggas als Heizöl-Alternative

15.04.2011 | Energienachrichten

Flüssiggas kann als Energieträger eine sinnvolle weil klimafreundlichere Alternative zu Heizöl sein. Es verursacht mit 263 Gramm pro Kilowattstunde an Heizenergie deutlich weniger umweltschädliche Gase als das herkömmliche Heizöl mit 303 Gramm. Zudem setzt die Verbrennung von Flüssiggas im Vergleich zum Heizöl nur knapp ein Drittel an gesundheitsgefährdendem Feinstaub frei.

Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH zur alternativen Heizenergie: "Flüssiggas ist besonders in ländlichen Regionen, die nicht ans Erdgasnetz angeschlossen sind, eine umweltfreundliche Alternative zum Heizöl." Ganze 30 Prozent der deutschen Haushalte heizen nach wie vor mit umweltschädlichem Heizöl. Flüssiggas, welches bislang vorwiegend in Feuerzeugen oder Gasflaschen zum Einsatz kommt, ist diesbezüglich ein sinnvoller Ersatz mit deutlich besseren Klimawerten.

Im Energiespar-Ratgeber von GasAuskunft in Kooperation mit co2online stehen Interessierten die Beratungs-Tools "Heizkosten im Neubau" und "Heizkosten im Altbau" kostenlos zur Verfügung. Hier können verschiedene Heizsysteme und Energieträger interaktiv miteinander verglichen werden, um zu ermitteln, ob sich eine Flüssiggas-Heizung für ein konkretes Gebäude lohnt. Im "Modernisierungsratgeber" können zudem die Kosten und Emissionswerte verschiedener Heizsysteme abgerufen werden. Der Ratgeber bietet auch Informationen zu möglichen Fördermitteln.

© 2011 GasAuskunft

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten