Donnerstag, 09. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Pkw-Maut diskriminiert Erdgasfahrzeuge

Pkw-Maut diskriminiert Erdgasfahrzeuge

08.01.2014 | Energienachrichten

Nach den derzeitigen Planungen der neuen Bundesregierung soll die künftige Pkw-Maut für deutsche Fahrzeughalter durch Rabatte bei der Kfz-Steuer kostenneutral gestaltet werden. "Diese Pläne bedeuten für Halter von umweltschonenden Erdgasfahrzeugen jedoch Mehrkosten", gibt die Initiative erdgas mobil aktuell zu Bedenken. Nach derzeitigem Planungsstand würden die Kosten für die Pkw-Maut etwa 100 Euro pro Jahr betragen, die durch Nachlässe bei der Kfz-Steuer kompensiert werden müssten. Für die meisten Erdgasfahrzeuge fallen jedoch deutlich weniger als 100 Euro Kfz-Steuer im Jahr an. Grund ist der geringe Schadstoffausstoß, der bei der Berechnung zu Grunde gelegt wird.

Die Initiative erdgas mobil rechnet vor, dass selbst für eine große Limousine wie den Mercedes E 200 NGD dank des Erdgasantriebs nur 78 Euro Steuern pro Jahr anfallen. Der VW Golf TGI wird mit 28 Euro Steuern kalkuliert und für den Öko-Spitzenreiter VW eco up liegt die Kfz-Steuer bei nur 20 Euro pro Jahr. Eine Kompensation der geplanten Pkw-Maut über die Kfz-Steuer sei für viele Erdgasfahrer also nicht möglich, was zwangsläufig zu einer Mehrbelastung für die Halter führen würde.

"Aktuelle Erdgasfahrzeuge erfüllen bereits heute die strengen europäischen CO2-Ziele von 95 Gramm pro Kilometer für 2020. Halter von umweltschonenden Erdgasfahrzeugen dürfen für ihre Vorbildrolle nicht bestraft werden", sagt Dr. Timm Kehler, Geschäftsführer von erdgas mobil. "Wir fordern ein durchdachtes Mautkonzept, welches Fehlentwicklungen vermeidet und erinnern damit an das Versprechen, die Maut solle für keinen Autofahrer in Deutschland zu Mehrkosten führen. Vielmehr sollte diese so gestaltet werden, dass umweltschonende Technologien wie der Erdgasantrieb gefördert werden, statt sie zu diskriminieren." Die Initiative betont, dass Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff für eine kostengünstige und zugleich umweltschonende Mobilität stünden. Im Schnitt verursache ein Erdgasfahrzeug rund 25 Prozent weniger CO2 als ein vergleichbarer Benziner.

© 2014 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten