Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Heizkomfort durch programmierbare Thermostate

Heizkomfort durch programmierbare Thermostate

13.10.2010 | Energienachrichten

Rund drei Viertel des Energieverbrauchs eines Haushalts gehen auf Kosten der Heizung. Programmierbare Thermostate können die Rechnung für Heizkosten um rund 15 Prozent senken. "Mit einer kleinen Investition können Verbraucher Ersparnisse erzielen und außerdem für zusätzlichen Wohnkomfort sorgen", sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH. Wie schnell sich der Einbau programmierbarer Thermostate rechnet, zeigen das kostenlose Energiesparkonto und der integrierte ThermostatCheck auf www.energiesparclub.de oder im Energiespar-Ratgeber von GasAuskunft.

Programmierbare Thermostate sind bereits ab ca. 20 Euro zu haben und können beim Umzug mitgenommen werden. Richtig programmiert regeln sie die Heizkörper, so dass beispielsweise nach dem Aufstehen das Bad angenehm warm ist. So entfällt das lästige Hoch- und Herunterdrehen an den Thermostatköpfen und das Warten auf die richtige Temperatur. Etwas teurere, funkgesteuerte Geräte erkennen auch geöffnete Fenster und schalten den Heizkörper während des Lüftens aus. Beide Gerätetypen machen sich in der Regel innerhalb von zwei bis fünf Jahren bezahlt.

Wie Thermostate genau funktionieren, was Verbraucher beim Kauf beachten sollten und wie der Einbau geht, beschreibt der Energiesparclub in einem Themenspezial auf www.energiesparclub.de.

© 2010 GasAuskunft

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten