Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Demonstration vor UN-Klimakonferenz - StromAuskunft Energienachrichten

Demonstration vor UN-Klimakonferenz

31.05.2010 | Energienachrichten

Mit einem vier Meter großen, symbolischen Mikado-Spiel demonstrierten Aktivisten des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) heute vor dem Bonner Tagungshotel "Maritim" zu Beginn der UN-Klimakonferenz. "Acht Mikado-Stangen mit den Fahnen der acht großen Industriestaaten USA, Japan, Kanada, Russland, Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien symbolisieren die verzwickte Lage: Keines der Länder, die eine Vorreiterrolle beim internationalen Klimaschutz spielen müssen, bewegt sich. Jeder wartet ab, welche Vorleistungen andere erbringen", so Antje von Broock, Expertin für internationale Klimapolitik beim BUND.

In Bonn müssten die Industriestaaten verbindlich zusagen, ihre Klimagas-Emissionen bis 2020 im Vergleich zu 1990 um mindestens 40 Prozent zu reduzieren. "Wenn die Schwellenländer sehen, dass die reichen Staaten sich endlich bewegen und ihre Klimagasemissionen tatsächlich verringern, wird auch ein globales Klimaschutzabkommen wahrscheinlicher", erläutert von Broock. Mit CO2-Emissionen von etwa 12 Gigatonnen pro Jahr seien die G-8-Staaten für den Hauptteil des vom Menschen verursachten Klimawandels verantwortlich. Unter den Folgen wie Dürren, Wassermangel und Missernten litten aber vor allem die ärmsten Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern.

Leider trage die Bundesregierung zum Stillstand bei, indem sie immer wieder ambitionierte Klimaschutzziele blockiere. Erst in der letzten Woche habe Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle in Brüssel Front gegen ein EU-Klimaziel von minus 30 Prozent CO2 bis 2020 gemacht.

Mehr zum Thema Klimaschutz bei StromAuskunft.

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten