Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Strompreise variieren um bis zu 25 Prozent

Strompreise variieren um bis zu 25 Prozent

21.07.2014 | Energienachrichten

Bei der Höhe der Strompreise in Deutschland zeigen sich erhebliche Unterschiede. Abhängig von der Region, in der Stromkunden wohnhaft sind, variiert das Kostenniveau um bis zu 25 Prozent. Dies hat ein aktueller Strompreisvergleich des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer (VEA) ergeben.

Als Hauptursache für die signifikant unterschiedlichen Strompreise in der Bundesrepublik nennt der VEA die regional schwankenden Entgelte für die Netznutzung. Diesbezüglich müssten Verbraucher in den neuen Bundesländern teilweise erheblich und im Durchschnitt rund 7,6 Prozent mehr zahlen als Stromkunden in den alten Bundesländern. Dr. Volker Stuke, Geschäftsführer des VEA, rät Energieverbrauchern, die regionalen Unterschiede auf dem liberalisierten Strommarkt zu nutzen und ihren Stromanbieter zu wechseln, um Preisvorteile zu erzielen. Stuke: "Vor allem Altkunden, die schon lange bei einem Anbieter sind, haben teilweise sehr ungünstige Verträge."

Der VEA zeichnet Köln, Darmstadt, Frankfurt am Main und Hamburg als die Versorgungsgebiete mit den momentan günstigsten Strompreisen aus. Die im Hinblick auf das gegenwärtige Energiepreisniveau teuersten Regionen seien Schwerin, Leipzig, Fulda und Halle an der Saale.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Stromtarife

Ähnliche Energienachrichten