Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» E.ON erhöht Strompreise der Grundversorgung

E.ON erhöht Strompreise der Grundversorgung

03.04.2017 | Energienachrichten

Der Energiekonzern E.ON erhöht im kommenden Monat die Strompreise in seinen Grundversorgungstarifen. Je nach Region steigen die Kosten für betroffene Haushalte dann zwischen fünf und 14 Prozent.

Als größtes Energieversorgungsunternehmen Deutschlands fungiert E.ON in zahlreichen Regionen als Grundversorger für Strom und Gas. Zum 1. Mai 2017 werden die Stromgrundversorgungstarife angehoben. Für einen durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden bedeutet die Preiserhöhung eine Zusatzbelastung von mindestens 40 Euro. In der Spitze zahlt solch ein Haushalt 120 Euro mehr im Jahr für Strom. Die deutlichsten Preiserhöhungen betreffen E.ON-Kunden in Bayern.

Verbraucher, die ihren Strom noch immer über die vergleichsweise teure Grundversorgung beziehen, sollten nach Möglichkeit ihren Tarif oder Anbieter wechseln. Während auch die örtlichen Grundversorger in der Regel günstigere Sondertarife anbieten, kann sich der Wechsel zu einem alternativen Stromanbieter für Haushalte mit einer jährlichen Ersparnis von mehreren hundert Euro bezahlt machen.

© 2017 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

E.ON

Ähnliche Energienachrichten