Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Altmaier fordert Energiewende im Automobilsektor

Altmaier fordert Energiewende im Automobilsektor

19.11.2012 | Energienachrichten

Bundesumweltminister Peter Altmaier hat in einem Interview mit dem Automobilmagazin "auto motor & sport" darauf hingewiesen, dass die Autoindustrie an einem Strang ziehen müsse, damit sich alternative Antriebe langfristig durchsetzen könnten. Diesbezüglich forderte der Minister, sich gemeinsam auf zwei bis drei Leittechnologien zu verständigen, um diese gezielter zu fördern. Als Beispiel nannte Altmaier den Ausbau des Erdgastankstellennetzes in Europa.

"Der Vorstoß des Bundesumweltministers kommt genau zum richtigen Zeitpunkt", so Dr. Timm Kehler, Vorstand des erdgas mobil e. V. "Die Energieversorger stehen bereit, um mit Eco-Mobilität auf Basis von Elektro- und Erdgasantrieben die Energiewende im Verkehr mitzugestalten." Im Zuge der Energiewende sollen die CO2-Emissionen im Mobilitätssektor bis zum Jahr 2050 um bis zu 40 Prozent gegenüber 2005 gesenkt werden.

Für die Mobilität der Zukunft sei nach Aussagen des Bundesumweltministers neben dem Elektroauto auch der Erdgasantrieb interessant. Altmaier wies diesbezüglich auch auf das Thema "Power to Gas" hin. Dabei wird aus überschüssigem Strom aus Wind- und Solarkraft synthetisches Erdgas gewonnen. Eine der weltweit größten Anlagen will die Audi AG im nächsten Jahr in Betrieb nehmen.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten