Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Europas Gasnachfrage stagniert - StromAuskunft Energienachrichten

Europas Gasnachfrage stagniert

14.09.2012 | Energienachrichten

Nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) hat sich der europäische Gasmarkt weitgehend vom weltweiten Geschehen abgekoppelt. Während die globale Gasnachfrage im vergangenen Jahr 2011 um neun Prozent anstieg, ist sie in Europa um zwei Prozent gesunken. Als Hauptgründe werden die vergleichsweise hohen europäischen Gaspreise sowie die niedrigen Preise für CO2-Zertifikate genannt. Deshalb wurde Gas weniger stark zur Verstromung eingesetzt, als nach dem deutschen Atomausstieg zunächst angenommen.

Neben der stagnierenden Gasnachfrage beurteilen Experten vor allem die weiterhin bestehende Abhängigkeit von ölindexierten Verträgen als aktuell größte Herausforderungen für die Akteure auf dem europäischen Gasmarkt. Auch seien die innereuropäischen Infrastrukturen für einen vollendeten Binnenmarkt bislang noch nicht gegeben. Als wichtiger Baustein zur Unterstützung erneuerbarer Energien spielt Gas jedoch gerade für die anstehenden Aufgaben im Zuge der europäischen Energiewende eine zentrale Rolle.

© 2012 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten