Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Energieversorger kündigen weitere Strompreiserhöhungen an

Energieversorger kündigen weitere Strompreiserhöhungen an

08.02.2016 | Energienachrichten

Bereits zum Jahreswechsel hatte jeder fünfte Grundversorger in Deutschland die Strompreise für Haushaltskunden erhöht. Nun setzt sich der für Verbraucher unerfreuliche Trend fort: Knapp 30 weitere Stromanbieter werden ihre Tarife im Februar und März um etwa drei Prozent verteuern. Für einen deutschen Durchschnittshaushalt bedeutet dies Mehrkosten von gut 30 Euro pro Jahr. Insgesamt haben damit in den ersten Monaten des Jahres 2016 an die 200 Grundversorger ihre Strompreise spürbar erhöht.

Als Hauptgründe für die Strompreiserhöhungen nennt die Energiebranche gestiegene staatliche Umlagen und Netzgebühren. Tatsächlich ist die EEG-Umlage zur Finanzierung der Energiewende nach ihrem Zwischentief in 2015 auf ein neues Rekordhoch geklettert. Gleichzeitig wurden in vielen Regionen Deutschlands die Netznutzungsentgelte für den Stromtransport zum Teil drastisch erhöht, um den Aus- und Umbau der deutschen Stromnetze zu finanzieren.

Aber: Den gestiegenen Umlagen und Netzentgelten gegenüber stehen weiterhin sinkende Großhandelspreise an den Strombörsen. Diese sind laut Statistischem Bundesamt im zurückliegenden Jahr um rund 11 Prozent gefallen. Vor diesem Hintergrund hatte eine Reihe von Stromanbietern ursprünglich angekündigt, die Preise stabil halten zu wollen.

© 2016 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Stromrechnung

Ähnliche Energienachrichten